Kurs-Nr: H-ID 18/ 01

Irisdiagnostik Teil 1 [15 FP/HP]

Leitung: Lehrteam eos-Institut
Kursgebühr: 220,00 €
Beginn: 00.00.0000
Ende: 00.00.0000
Zeiten: Sa 10:00-18:00 Uhr
So 09:00-16:00 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

Die Iris stellt eine Projektionsfläche der Konstitution dar. Da die Tendenz zu chronischen Erkrankungen über die Leitschiene der Konstitution aufzeigbar ist, wird es möglich über die Zeichen der Iris gewisse Prognosen und Diagnosen zu treffen. Anhand der Augendiagnose können Ursachen und Zusammenhänge von Beschwerden aufgedeckt werden.
In diesem Kurs werden Sie mittels Lupe und Irismikroskop darin geschult, aus dem Erkennen der einzelnen Konstitutionsmerkmale eine schlüssige Diagnose zu treffen. Verknüpft wird diese mit dem Schatz empirischer Medikation.

 

Iris Grundkurs I

·      Konstitutionslehre – Dispositionen, Diathesen

·       Die Konstitution aus der Iris und in weiterer Folge die Entwicklung von Therapieoptionen für die verschiedenen Dispositionen

·       Topographien/ Zonen der Iris als Voraussetzung zur sicheren Orientierung im Auge

·       Die Betrachtung der Pupillen und erste Aussagen: Groß- und Kleinpupille, Abweichungen in der Pupillenform etc.

·       Phänomene der ersten Topographie: die Magen-Darm-Zone

 

Die Kursteile bauen aufeinander auf und können getrennt belegt werden.

 

ANMELDEFORMULAR

(Adresse des Teilnehmers!)

*Angaben erforderlich!