Kurs-Nr: H-ID-18-02

Irisdiagnostik Teil 2 [15 FP/HP]

Leitung: Lehrteam eos-Institut
Kursgebühr: 220,00 €
Beginn: 00.00.0000
Ende: 00.00.0000
Zeiten: Sa 28.07.2018 10:00-18:00 Uhr So 29.07.2018 09:00-16:00 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

Die Iris stellt eine Projektionsfläche der Konstitution dar. Da die Tendenz zu chronischen Erkrankungen über die Leitschiene der Konstitution aufzeigbar ist, wird es möglich über die Zeichen der Iris gewisse Prognosen und Diagnosen zu treffen. Anhand der Augendiagnose können Ursachen und Zusammenhänge von Beschwerden aufgedeckt werden.
In diesem Kurs werden Sie mittels Lupe und Irismikroskop darin geschult, aus dem Erkennen der einzelnen Konstitutionsmerkmale eine schlüssige Diagnose zu treffen. Verknüpft wird diese mit dem Schatz empirischer Medikation.

 

Iris Grundkurs II

·      Phänomene des Krausenrandes, Pupillenverformungen

·       Farben- und Zeichenlehre

·       Pigmente und ihre Zuordnungen

·       ‚Maßliebchen ‘oder ‚gekämmtes Haar ‘– die Deutung der Iriszeichen

·       Skleral- und Konjunktivalzeichen als Ergänzung diagnostischer Aussagen

·       Festigung und Training eines selbständigen, systematischen Vorgehens – auch    anhand vieler Anschauungsbilder und Entwicklung einer möglichen therapeutischen Vorgehensweisen.

 

Die Kursteile bauen aufeinander auf und können getrennt belegt werden.

 

 

ANMELDEFORMULAR

(Adresse des Teilnehmers!)

*Angaben erforderlich!