Kurs-Nr: H-SPT 19-03

Spiegeltherapie [8 FP]

Leitung: Andreas Rothgangel/ MSc. PT ZUYD University of Applied Sciences, Heerlen/Niederlande
Kursgebühr: 140,00 €
Beginn: 09.11.2019
Ende: 09.11.2019
Zeiten: Sa 09:30 - 16:30 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

 

ein neuer Weg nicht nur in der neurologischen Rehabilitation

Die Rehabilitation der Arm- und Handfunktionen z.B. nach einem Schlaganfall stellt immer noch eine große Herausforderung dar. Unter anderem darum bemüht man sich neue Therapiemethoden wie z.B. Video- oder Spiegeltherapie zu erforschen. Spiegeltherapie ist eine relativ einfach auszuführende, kognitive Therapiemethode, die auf verschiedene Krankheitsbilder anwendbar ist. Hierzu gehören der Schlaganfall, (Phantom)schmerzen nach Amputationen, das komplexe regionale Schmerzsyndrom und periphere Schmerzzustände. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse werden innerhalb des Seminars ebenso besprochen, wie die praktische Umsetzung der Therapie.

• Theoretisch-wissenschaftlicher Hintergrund der Spiegeltherapie
• Aufbau des Therapiekonzeptes
• Praktische Anwendung der Spiegeltherapie bei Hemiplegiepat.
  (obere, untere Extremität)

• Therapiemöglichkeiten bei Neglectpatienten
• Weitere Anwendungsmöglichkeiten: komplexes regionales
  Schmerzsyndrom (CRPS), periphere Überempfindlichkeiten
  nach chirurgischen Eingriffen

• Nach Abschluss der Weiterbildung können Sie in die Therapeutenliste
  aufgenommen werden (www.spiegeltherapie.com)


Zielgruppe: PT, ET

 

ANMELDEFORMULAR

(Adresse des Teilnehmers!)

*Angaben erforderlich!