Kurs-Nr: H-OSY-20-01

Synthese/ Integration manuell-viszerale Behandlung [24 FP]

Leitung: Carsten Fischer
Kursgebühr: 390,00 €
Beginn: 19.06.2020
Ende: 21.06.2020
Zeiten: Fr 19.06.2020
10:00-18:00 Uhr

Sa 20.06.2020
09:00-18:00 Uhr

So 21.06.2020
09:00-16:00 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

In diesem Kurs sollen verschiedene Herangehensweisen bei der Befundung erlernt werden. Hierbei wird dem viszeralen bzw. faszialen System eine besondere Bedeutung eingeräumt. Es wird erlernt, dass bei der Palpationsintensität häufig weniger mehr ist! Es werden arterielle Gefäße behandelt und Ursachen Folge Ketten besprochen. Frage wo hat es angefangen und was ist an Störungen gefolgt!? In der Anamnese werden Key Words erlernt, die Idee einer Primären Störung im Körper wird so deutlicher. Was muss beachtet werden, was kann vernachlässigt werden. Da die beiden Basen Kopfgelenke und die Beckenregion zentrale Schlüsselbereiche des Körper darstellen wird hier genauer geschaut und mobilisierende/ manipulierende Techniken geübt. In dem Kurs gibt fortlaufend querverweise zu den verschiedensten Krankheitsbildern, die durch Bewegungsverluste symptomatisch werden

Voraussetzung: Viszerale Technik Kurse (OVO und OVU) von cf-seminar oder Osteopathische Behandlung der BWS und LWS, gute Manuelle Therapie Kenntnisse

 

Weitere Informationen: www.cf-seminare.de

 

·       Key Words und Anamnese

·       Fasziale Untersuchungstechniken

·       Posterologie und Palpationstechniken

·       Arterienbehandlungen

·       Einsatzmöglichkeiten und Ausführung der Recoil Technik

·       Ursachen-Folge Ketten (Bewegungsverluste und deren Folgen auf den Körper)

·       Möglichkeiten des Endstauung durch Mobilisation von Rippen und

·       Wirbelsäulenübergängen, sowie Auswirkung auf den Grenzstrang

·       Basis Kopfgelenke - Bewegungsstörungen und Behandlung, sowie Aspekte Behandlung bei Stress

·       Basis Becken - Bewegungsstörungen und Behandlungen, sowie Aspekte bei der

·       Behandlung Schwangerer

• Key Words und Anamnese

• Fasziale Untersuchungstechniken

• Posterologie und Palpationstechniken

• Arterienbehandlungen

• Einsatzmöglichkeiten und Ausführung der Recoil Technik

• Ursachen-Folge Ketten (Bewegungsverluste und deren Folgen auf den Körper)

• Möglichkeiten des Endstauung durch Mobilisation von Rippen und

• Wirbelsäulenübergängen, sowie Auswirkung auf den Grenzstrang

• Basis Kopfgelenke - Bewegungsstörungen und Behandlung, sowie Aspekte Behandlung bei Stress

• Basis Becken - Bewegungsstörungen und Behandlungen, sowie Aspekte bei der

• Behandlung Schwangerer

Carsten Fischer D.O., B.Sc.

1981 – 1986 Ausbildungen Masseur und Physiotherapeut
1988 – 1993 Physiotherapie Praxis in Köln
1990 – 1993 Physiotherapeut der Weltklasseathleten der LG Bayer Leverkusen
1993 – 1995 Lt. Physiotherapeut Rehazentrums Peiner Str./ Hannover
1996 – 1997 Fachl. Leiter Weststadt Reha/ Burgdorf
1997 – 2001 Lt. Physiotherapeut Rehazentrum Friederikenstift/ Hannover
Seit 2001 Eigene Praxis Osteomedico
Seit 2006 Erlaubnis zur Führung der Berufbezeichnung Osteopath – BAO
Seit 2010 Heilpraktiker

Weiterbildungen in Brügger, Cyriax, Manuelle Therapie, Sportphysiotherapie DSB & ZVK, TCM, Lymphdrainage, MAT, PNF, Kinesiologie Touch for Health,Craniosacral Therapie nach Upledger, Osteopathie D.O. IAO/ Gent (Belgien), Osteopathie B.Sc. University of Westminster/ London (GB), Chi Nei Tsang – TAO Massage Karin Sövrik/ New York

Dozententätigkeiten
1988 – 2012 Sportphysiotherapie - AG Sportmedizin im ZVK
1996 – 2001 Medizinisches Muskelaufbautraining -Reha Forum Hamburg
Seit 2003 Osteopathie (Hannover, Kiel, Leipzig)

ANMELDEFORMULAR

(Adresse des Teilnehmers!)

*Angaben erforderlich!