Kurs-Nr: H-DICH-22-01

Chiropraktik - Zertifizierte:r Atlastherapeut:in und HWS-Therapeut:in nach DIC [32FP / HP]

Leitung: Mike Stock | Heilpraktiker und Leiter des Deutschen Institut für Chiropraktik | Instruktorenteam des DIC
Kursgebühr: 999,00 zzgl. 99€ Prüfungsgebühr €
Beginn: 08.09.2022
Ende: 11.09.2022
Zeiten: Do-Sa 09:00-17:00 Uhr
So 09:00-14:00 Uhr
Status:  (offen) DRUCKEN

Zertifizierte:r HWS- und Atlastherapeut:in nach DIC | 32 FP

Zertifizierter HWS- und Atlastherapeut nach DIC

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht das Topthema Atlastherapie und die hochcervikale Versorgung. Wie ihr wisst, bilden Atlas und Axis und die sie umgebenden Strukturen ein komplexes System, in dem sich nervale Sensoren befinden. Bei Blockaden in diesem Bereich werden Impulse ans Gehirn weitergeleitet, die unterschiedlichste Beschwerden auslösen können. Häufig reicht eine einzige Behandlung, um eine dauerhafte Beschwerdefreiheit der Patient:innen zu erreichen. Durch unsere Therapie erfahren die Patient:innen schnell eine deutliche Linderung ihrer Beschwerden. Auch für Kinder ist unsere Therapie hervorragend geeignet. In Kleinstgruppen mit 4-6 Teilnehmer:innen bei jeweils einem Instruktor zu lernen, ist unser Erfolgsrezept! Zugangsvoraussetzung: Arzt/Ärztin, HP oder Physiotherapeut:in

Inkl. Skript, Lehrbuch, Lehrvideo und kostenloser Zertifizierung

Curriculum HWS und Atlastherapeut:in DIC

Die chiropraktische Untersuchung in der Übersicht

  • Kennzeichen des blockierten Gelenks
  • Relative und absolute Kontraindikationen
  • Rechtliche Situation
  • Der zielgerichtete Impuls
  • Die chiropraktische Untersuchung

Die neurologische Untersuchung der Halswirbelsäule

  • Funktions- und Versorgungsgebiete der Rückenmarkssegmente und hieraus resultierende Pathologien
  • Funktionelle und spezifische Überprüfung der Halswirbelsäule inkl. Radiologie

Der cervikothorakale Übergang

  • Tests und Prüfungen zur besonderen Gefahrenabwendung bei Manipulation am cervicothorakalen Übergang
  • Untersuchung des cervicothorakalen Übergangs
  • Verlagerungsmöglichkeiten von C6, C7 und Th1
  • Verschiedene Techniken zur Reposition des CTÜ
  • Praktische Übungen am cervikothorakalen Übergang in kleinen Gruppen mit Instruktor:in

Die Halswirbel C2-C5

  • Spezifische Untersuchungen zur Gefahrenabgrenzung cervikal bedingter Beschwerden und Krankheitsbilder
  • Untersuchung und Palpation der Halswirbel C2-C5
  • Die Subluxation der Wirbel C2, C3, C4 und C5
  • Techniken zur Reposition der mittleren HWS in Rückenlage
  • Techniken zur Reposition der mittleren HWS im Sitzen
  • Praktische Übungen an der HWS C2-C5 in kleinen Gruppen mit Instruktor

Das Atlantooccipitalgelenk und der Atlas

  • Tests und Prüfungen zur besonderen Gefahrenabwendung bei Manipulation am Atlantooccipitalgelenk und bei Atlasfehlstellungen
  • Palpation des craniocervikalen Übergangs, der Atlasstrukturen und der dazugehörigen Referenzpunkte
  • Technik zur Reposition des Atlantooccipitalgelenks in Rückenlage
  • Die Verlagerungsmöglichkeiten des Atlas: Rotation, Translation, Kippung
  • Techniken zur Reposition des Atlas bei Rotation und Translation in Rückenlage
  • Techniken zur Reposition des Atlas bei einer Kippung in Rückenlage
  • Techniken zur Reposition des Atlas von sitzenden Patient:innen

Notfallmedizin bzw. Notfallmaßnahmen in der Chiropraktik

Praktische Übungen an der gesamten HWS, Atlas, Occiput und Kiefergelenk

Schriftliche Überprüfung

  1. Kenntnisstand zu Risiken, Kontraindikationen, Nebenwirkungen der Chiropraktik
  2. Kenntnis der diagnostischen Möglichkeiten
  3. Kenntnis der theoretischen Grundlagen
  4. Kenntnis über die Weiterbildungspflicht

Die schriftliche Überprüfung dauert 30 Minuten. Die Prüfung besteht aus 15 Multiple Choice Fragen. Die Prüfung ist bestanden, wenn der/die Kandidat:in mindestens acht der gestellten Prüfungsfragen richtig beantwortet hat.

Praktische Prüfung/ Mündliche Prüfung

  1. Kenntnisstand zu Anamnese, Inspektion, Palpation, Auffinden anatomischer Strukturen, Funktionsdiagnostik, neurologischen Untersuchungsmaßnahmen
  2. Kenntnis chiropraktischer Grifftechniken an: HWS, Axis, Atlas, Occiput

Die praktische Prüfung findet an Patient:innen statt. Der Prüfungskandidat / die Prüfungskandidatin soll in der Lage sein, den Patient:innen nach der Methode des DIC: „HWS und Atlastherapeut:in“ zu behandeln. Hierfür stehen den Prüfungskandidat:innen ca. 20 Minuten zur Verfügung. Die mündliche Überprüfung findet in Verbindung mit der praktischen Prüfung durch gezieltes Nachfragen des Prüfers statt. Der Prüfer führt ein Prüfungsprotokoll.

Die Überprüfung dauert ca. 20 Minuten.

Prüfungsgebühren: Euro 99,00

Evaluation

„Zertifizierte/r Atlastherapeut:in DIC“

Unsere Referent:innen vertreten die verschiedenen Facetten der Chiropraktik aus der Sicht der niedergelassenen Therapeut:innen. Bei den praktischen Übungen betreuen Euch erfahrene Expert:innen in Kleingruppen.

Die chiropraktische Weiterbildung wird mit insgesamt 32 Stunden testiert. Die Akkreditierung als Fortbildung durch eine Landesärztekammer kann bei Bedarf beantragt werden (30 CME-Punkte).

 

Eine Weiterbildung für Profis von Profis!

Seit Jahren bilden wir Ärzt:innen, Heilpraktiker:innen und Physiotherapeut:innen gemeinsam in Chiropraktik aus. Äußerst erfolgreich und effizient, nach unserer bewährten Lehrmethode!

 

 

Voraussetzung:

Eine chiropraktische Grundausbildung

 

Siehe auch:

Zertifizierte:r Therapeut:in für ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie | Basiskirs

 

Zertifizierte:r Therapeut:in für ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie | Aufbau- und Zertifikatskurs

 

 


ANMELDEFORMULAR

Adresse des Teilnehmers

Rechnungsadresse (nur falls abweichend!)

*Angaben erforderlich!