Skip to main content

Faszienyoga
[26 FP]

Faszienyoga

Aktive Faszientechniken und Yoga-Faszien-Übungen

Fasziale Untersuchungs- und Behandlungstechniken sind in den letzten Jahren zu einer festen Basis in der Physiotherapie geworden.

Die meisten Faszientechniken sind passive, therapeutische Maßnahmen, um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erreichen sind aktive Techniken notwendig. Hierzu eignen sich am besten Übungen aus dem Yoga. Es ist wichtig den Patient:innen Möglichkeiten mit auf den Weg zu geben, das fasziale System außerhalb der Therapiezeiten zu trainieren und langfristig positiv zu beeinflussen.

Alle Yoga-Techniken und Ausgangsstellungen mobilisieren und trainieren das fasziale System. Aufbauend auf die 6 grundlegenden Faszienketten aus der Osteopathie erlernen Sie jede dieser Ketten in eine Vielzahl von Übungen aus dem Yoga zu trainieren. Diese Übungen sind so weit an die Physiotherapie und die Patient:innen angepasst, dass sie bei jedem Krankheitsbild sinnvoll eingesetzt werden können.

Sie können diese Yoga-Faszien-Übungen in Ihre Therapie mit einbeziehen oder den Patient:innen als Eigenbehandlung mit auf den Weg geben.

Kursinhalte:

  • Anatomie der 5 faszialen Grundketten der Osteopathie
  • Physiologie und Funktion des faszialen Systems
  • Bedeutung des verbindenden Fasziengewebes
  • Wirkungen der Yoga-Faszien-Übungen: Anregung des Faszien-Muskel-Systems und Lymphsystems, verbesserte Kraftweiterleitung, größere Beweglichkeit und Schmerzminderung
  • Übungsvarianten aus dem Yoga für jede Faszienkette und Faszienfunktion
  • Eigenbehandlung für unterschiedliche Krankheitsbilder
  • Anatomie, Physiologie und Biomechanik der Diaphragmen und der Einfluss auf das fasziale System
  • Techniken aus dem Atemyoga (Pranayama), abgestimmt auf die Physiologie der Diaphragmen

Weitere Informationen unter: www.akademie-hockenholz.de | faszienyoga

Yogatherapie

Mit der Yogatherapie lernen Sie ein 100% aktives Therapiesystem für Ihre Patient*innen. Krafttraining, Koordination, Flexibilität, Ausdauer und kognitives Training wird hier kombiniert um Patienten aus der Orthopädie, Chirurgie, Gynäkologie, Urologie, Neurologie, Psychosomatik und viele weiteren Fachbereichen ganzheitlich weiter zu helfen.

Werden Sie aktiver in der Arbeit ihrer Patienten und kombinieren Sie Physio-, Ergotherapie, Sport- und Bewegungstherapie sowie Osteopathie mit den Bewegungselementen des Yoga.

Diese Ausbildung orientiert sich an der aktuellen wissenschaftlichen Evidenz und verzichtet vollständig auf esoterische Inhalte.

Diese Ausbildung eignet sich auch für Therapeut*innen ohne Yoga-Erfahrung.

Ausbildungsaufbau:

7 Module + Online-Kurs (insgesamt 300 Std.):

  • Faszienyoga (Systeme der Bindegewebe)
  • Yoga und Nervensystem (VNS und PNS)
  • Yoga in der Psychosomatik & Psychiatrie
  • Yoga in der Neurologie (ZNS) & Onkologie
  • Yoga in der Schmerztherapie
  • Thai-Yoga (Hands-On Yogatherapie)
  • Yogatherapie – Integration & Prüfung

Zusätzlich wiederholen und vertiefen Sie die Inhalte mit einem Online-Kurs, der alle Themen der Ausbildung umfasst. Der Online-Kurs umfasst ca. 100 Stunden.

Die Reihenfolge der Kurse ist frei wählbar.

Voraussetzung für den Yoga Prüfungskurs: 200h Medical Yogalehrer:in + alle Module der Yogatherapie

Kurstermine 2

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 22. November 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    1 Freitag 22. November 2024 09:00 – 18:00 Uhr
    • 2
    • Samstag, 23. November 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    2 Samstag 23. November 2024 09:00 – 18:00 Uhr

Faszienyoga
[26 FP]

Faszienyoga

Aktive Faszientechniken und Yoga-Faszien-Übungen

Fasziale Untersuchungs- und Behandlungstechniken sind in den letzten Jahren zu einer festen Basis in der Physiotherapie geworden.

Die meisten Faszientechniken sind passive, therapeutische Maßnahmen, um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erreichen sind aktive Techniken notwendig. Hierzu eignen sich am besten Übungen aus dem Yoga. Es ist wichtig den Patient:innen Möglichkeiten mit auf den Weg zu geben, das fasziale System außerhalb der Therapiezeiten zu trainieren und langfristig positiv zu beeinflussen.

Alle Yoga-Techniken und Ausgangsstellungen mobilisieren und trainieren das fasziale System. Aufbauend auf die 6 grundlegenden Faszienketten aus der Osteopathie erlernen Sie jede dieser Ketten in eine Vielzahl von Übungen aus dem Yoga zu trainieren. Diese Übungen sind so weit an die Physiotherapie und die Patient:innen angepasst, dass sie bei jedem Krankheitsbild sinnvoll eingesetzt werden können.

Sie können diese Yoga-Faszien-Übungen in Ihre Therapie mit einbeziehen oder den Patient:innen als Eigenbehandlung mit auf den Weg geben.

Kursinhalte:

  • Anatomie der 5 faszialen Grundketten der Osteopathie
  • Physiologie und Funktion des faszialen Systems
  • Bedeutung des verbindenden Fasziengewebes
  • Wirkungen der Yoga-Faszien-Übungen: Anregung des Faszien-Muskel-Systems und Lymphsystems, verbesserte Kraftweiterleitung, größere Beweglichkeit und Schmerzminderung
  • Übungsvarianten aus dem Yoga für jede Faszienkette und Faszienfunktion
  • Eigenbehandlung für unterschiedliche Krankheitsbilder
  • Anatomie, Physiologie und Biomechanik der Diaphragmen und der Einfluss auf das fasziale System
  • Techniken aus dem Atemyoga (Pranayama), abgestimmt auf die Physiologie der Diaphragmen

Weitere Informationen unter: www.akademie-hockenholz.de | faszienyoga

Yogatherapie

Mit der Yogatherapie lernen Sie ein 100% aktives Therapiesystem für Ihre Patient*innen. Krafttraining, Koordination, Flexibilität, Ausdauer und kognitives Training wird hier kombiniert um Patienten aus der Orthopädie, Chirurgie, Gynäkologie, Urologie, Neurologie, Psychosomatik und viele weiteren Fachbereichen ganzheitlich weiter zu helfen.

Werden Sie aktiver in der Arbeit ihrer Patienten und kombinieren Sie Physio-, Ergotherapie, Sport- und Bewegungstherapie sowie Osteopathie mit den Bewegungselementen des Yoga.

Diese Ausbildung orientiert sich an der aktuellen wissenschaftlichen Evidenz und verzichtet vollständig auf esoterische Inhalte.

Diese Ausbildung eignet sich auch für Therapeut*innen ohne Yoga-Erfahrung.

Ausbildungsaufbau:

7 Module + Online-Kurs (insgesamt 300 Std.):

  • Faszienyoga (Systeme der Bindegewebe)
  • Yoga und Nervensystem (VNS und PNS)
  • Yoga in der Psychosomatik & Psychiatrie
  • Yoga in der Neurologie (ZNS) & Onkologie
  • Yoga in der Schmerztherapie
  • Thai-Yoga (Hands-On Yogatherapie)
  • Yogatherapie – Integration & Prüfung

Zusätzlich wiederholen und vertiefen Sie die Inhalte mit einem Online-Kurs, der alle Themen der Ausbildung umfasst. Der Online-Kurs umfasst ca. 100 Stunden.

Die Reihenfolge der Kurse ist frei wählbar.

Voraussetzung für den Yoga Prüfungskurs: 200h Medical Yogalehrer:in + alle Module der Yogatherapie

16.07.24 02:38:27