Skip to main content

Ergotherapeuten

Loading...
Diagnostik und Therapie von Hirnleistungsstörungen
Sa. 30.09.2023 09:00
Hannover

  ·          Neuropsycholog. Modelle als Grundlage für Diagnostik und Behandlung ·          Bereiche der Neuropsychologie (z.B. Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis) ·          Klinische Befunde (z.B. bei Neglect, Gedächtnisdefiziten, Desorientiertheit) ·          Zusammenhang mit typischen Krankheitsbildern ·          Hypothesengeleitete Diagnostik ·          Syndrombezogene, alltagsorientierte Therapie ·          Papier-und-Bleistift-Verfahren, PC-gestützte Methoden

Kursnummer HEHL2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 340,00
Dozent*in: Thomas Winter
Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch® [FP 18]
Sa. 30.09.2023 09:30
Hannover
[FP 18]

Lokale chronische Erkrankungen erfolgreich behandeln Das vegetative Nervensystem spielt bei der Entstehung von lokalen chronischen Erkrankungen, auch des muskulo-skeletalen Systems, eine Rolle die bisher wenig bekannt war. Es regelt nicht nur die Funktion innerer Organe und Drüsen, sondern spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Regeneration des Bewegungssystems. Diese Aufgabe fällt dem Sympathikus zu. Kann er nicht abschalten und ist dauerhaft aktiv, können sich Gewebe des Bewegungsapparates nicht regenerieren. Diese Situation entsteht, wenn durch Wirbelblockaden der Sympathikus im Grenzstrang direkt irritiert wird. Lokale Störungen der Trophik sind die Folge. Diese Irritationen können – je nach Höhe im Grenzstrang – den Ausbruch unterschiedlichster Erkrankungen verursachen, welche dann auf dem Boden der gestörten Trophik entstehen. Beispiele sind: Schulter-Arm-Syndrom Parästhesien der Hände Epicondylitis Achillodynie nächtliche Wadenkrämpfe Restless-Legs-Syndrom Migräne sowie funktionelle Probleme aus dem internistischen Bereich wie z.B. Reizdarm Sodbrennen Gallenwegsdyskinesien Herzrhythmusstörungen in Ruhe Mit der Sympathikus-Therapie werden Sie die Ursache vieler lokaler chronischer Erkrankungen neu begreifen. Die Methode ist einfach, weil nicht wie üblich die Erkrankung, sondern allein die Ursache für deren Chronifizierung behandelt wird. Im Praxisteil werden manuelle Techniken an der Wirbelsäule gezeigt und mit einer Reflexpunktbehandlung an entsprechenden Tenderpoints kombiniert. Der Kurspreis beinhaltet ebenfalls ein Starter-Set (Therapiestift, Akupunkturpflaster, Kartografie)

Kursnummer HSYT2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 320,00
Dozent*in: Sinje Hoffmann
Ergotherapie bei CRPS (Complex Regional Pain Syndrome) [16FP]
Sa. 30.09.2023 15:00
Hannover
[16FP]

Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (auch Morbus Sudeck, sympathische Reflexdystrophie) beschreibt einen Symptomkomplex mit chronischen, oft schwer beherrschbaren Schmerzen. Kursinhalte: Das Krankheitsbild mit Einteilung der Typen und Stadien Pathomechanismen / Schmerzkreislauf Befunderhebung und Diagnostische Merkmale + Test Multimodale Behandlungsansätze, Eigenübungen Umsetzung der Behandlungsmöglichkeiten in die Praxis Viele Praktische Therapieansätze Perfetti Spiegeltherapie senso-neuro-pain Therapie Sensibilitätsübungen Zielgruppe: Ergotherapeuten

Kursnummer HECRPS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Margot Grewohl
Nordic Walking – Basis Refresher [9 FP]
So. 01.10.2023 09:00
Hannover
[9 FP]

• Wiederholung von Basistechniken sowie Technik-Check • exakter methodischer Aufbau und Durchführung von Techniken für fortgeschrittene Teilnehmer • Gestaltung von Beispielstunden • neue Übungen für Kraft und Ausdauer • Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Studien • Erfahrungsaustausch

Kursnummer HNWR2301
Refresherkurs - Ausbildung zum Schwindel- und Vestibular-Therapeuten [10 FP]
So. 01.10.2023 09:00
Hannover
[10 FP]

Mit über 1000 Zugriffen pro Monat wird die Therapeutenliste des IVRT intensiv von Ärzten und Patienten genutzt. Damit die zertifizierten IVRT-Therapeuten stets über aktuelle Kenntnisse und Kompetenzen verfügen, ist der Eintrag in das Therapeutenverzeichnis für drei Jahre befristet. Mit der Teilnahme an diesem Refreherkurs haben nun die ersten Absolventen der IVRT-Ausbildung die Möglichkeit, den Eintrag in der Therapeutenliste um weitere 3 Jahre zu verlängern. Die Inhalte der IVRT-Ausbildung zum Schwindel-Therapeuten werden jährlich in Bezug auf neue Evidenzen, Praktikabilität und Pädagogik evaluiert und weiterentwickelt. Kursinhalte Praxis: Übung der komprimierten Testbatterie für den vestibulären Schwindel. Supervision aller Lagerungsproben und Lagerungsmanöver und Ergänzung durch aktuelle, neue Erkenntnisse. Vertiefung der Diagnostik und Behandlung sowohl der vestibulären Migräne als auch des funktionellen Schwindels, die in den letzten 3 Jahren, um jeweils 1-2 Unterrichtseinheiten erweitert wurden. Der neue, detailliertere Inhalt wird mit Hilfe von Fallbeispielen wiederholt. Theorie: Besprechung offener Fragen, ungewöhnlicher Fallbeispielen sowie positiven/negativen Erfahrungen, die seit Abschluss der Ausbildung gesammelt wurden Besprechung und Aktualisierung der neuen Inhalte des Skripts, da das Skript ebenfalls kontinuierlich evaluiert und pädagogisch angepasst wird. Dementsprechend erhalten die Teilnehmer die aktualisierten Kursinhalte zu Pathologie, Befund und Behandlung. Voraussetzung zur Teilnahme: IVRT-Zertifikat innerhalb der letzten 3 Jahre

Kursnummer HVR2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Lehrteam IVRT
Achtsamkeitstrainer:in mit Zertifikat [50 FP]
Fr. 06.10.2023 09:00
Hannover
[50 FP]

Inhalte Achtsamkeitstrainer (Teil 1 und 2): • Achtsame Kommunikation • Achtsamer Umgang mit Stress • neurobiologische Grundlagen der Achtsamkeitsforschung • Achtsamkeit bei Ängsten, Burn Out und Depression • psychologische Hintergründe • Stundenbilder, Methodik | Didaktik

Kursnummer HACT2302
Kunsttherapie in der Geriatrie [18 FP]
Fr. 06.10.2023 10:00
Hannover
[18 FP]

Fachtherapeut Kunstkreativ FTK Der FTK gliedert sich in 4 Ausbildungs-module die jeweils aus einer 2 tägigen Präsenzfortbildung bestehen. Die 4 Module sind: • Basiskurs • Psychiatrie • Pädiatrie • Geriatrie Ziel aller Module ist es Ihnen Techniken zu vermitteln die Sie sofort mit wenig Aufwand in der Praxis für alle Generationen und unterschiedlichsten Krankheitsbilder umsetzen können. Nach Abschluss aller 4 Module können Sie freiwillig an einer Prüfung teilnehmen und erhalten bei erfolgreicher Durchführung das Zertifikat zum Fachtherapeut Kunstkreativ. Die Module können einzeln gebucht werden und wir empfehlen mit dem Basiskurs zu starten.

Kursnummer HEKUG2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 310,00
Atlastherapie [18FP]
Sa. 07.10.2023 09:00
Hannover
[18FP]

Ein neurophysiologisches Behandlungskonzept zur Beeinflussung von Störungen im Bereich Atlas-Axis-Occiput. Der erste Halswirbel als „Schlüsselsegment“ kann bei Patienten extreme Probleme verursachen. Durch die Atlastherapie wird das Kiefergelenk, die Körperstatik und -motorik, der Spannungszustand der Muskulatur, die Funktion der inneren Organe, sowie die nervale Steuerung des Gewebes beeinflusst. • Anatomische Grundlagen, die hochzervikale Muskulatur • Biomechanische Aspekte der Funktionseinheit Kopfgelenke • Neurophysiologische Grundlagen, Störfelder der oberen HWS • Wirkungsweise der Atlastherapie • Palpation und Befunderhebung • Funktionelle Untersuchung und Interpretation, Differentialdiagnostik • Spezifische Behandlungstechniken des Atlas • Durale, craniale, manuelle Techniken, Augenfazilitation, myofasziale Techniken

Kursnummer HA2302
Das Kind mit Mehrfachbehinderung – eine Herausforderung in Therapie und Förderung [8 FP]
Sa. 07.10.2023 09:00
Hannover
[8 FP]

Wenn wir ein Kind mit Mehrfachbehinderung zugewiesen bekommen, ist nicht nur Fachwissen gefragt, um die vielfältigen und komplexen Anforderungen zu bewältigen. Wie begegnen Familien, die nicht selten schon vor oder kurz nach der Geburt mit einer niederschmetternden Diagnose konfrontiert wurden, die keinen Zweifel daran lässt, dass die Entwicklung des Kindes in erheblichem Maße beeinträchtigt ist und das Kind vermutlich ein Leben lang Unterstützung benötigen wird. Um das Kind darin zu unterstützen, seine Entwicklungsmöglichkeiten bestmöglich zu entfalten, kann nicht ausschließlich auf übliche Konzepte im pädiatrischen Arbeitsfeld zurückgegriffen werden. Es erfordert eine individuelle Herangehensweise um Kind und Familie mit ihren Bedürfnissen zu sehen. Im Seminar sollen insbesondere folgende Themenbereiche diskutiert werden. - Eltern und Familie im Blick - Umgang mit der Begrenztheit von Therapie und Förderung Für Fragen der TN zu eigenen Fällen wird im Seminar ausreichend Gelegenheit gegeben, so dass auch Themen wie „Eigenaktivität und Selbstwirksamkeit im Spiel“, „Umgang mit Bewegungsstörungen“ oder „Selbständigkeit im Alltag“ erörtert werden können.

Kursnummer HEKB2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Martina Wolf
Fit durch Food - Ausbildung zum Ernährungscoach mit Zertifikat Aufbaukurs [15 FP]
Sa. 07.10.2023 10:00
Hannover
Aufbaukurs [15 FP]

Fit durch Food – Ausbildung zum Ernährungscoach – Aufbaukurs Nach der Kircher – Ernährungsberatung Die drei Säulen der Gesundheitsprävention sind Ernährung, Bewegung und Entspannung. In dem Seminar bekommen Sie Grundlagen der gesunden Ernährung vermittelt. Sie lernen wie das Essverhalten analysiert werden kann und können Mängel oder Fehlverhalten beurteilen. Sie lernen Kommunikationstechniken zur Anwendung im Kurs und zur Beratung kennen, um eine aktive Umsetzung zu ermöglichen. Denn das Wissen über gesunde Ernährung allein führt nicht zum Erfolg. Sie lernen die Motivation des Klienten zu stärken und mittels lösungsorientierter Beratung bzw. Gesprächsführung, das Verhalten möglichst zu verändern. Sie bekommen Ideen und Möglichkeiten, wie Sie das Thema Ernährung als Physiotherapeut nutzen und in Ihrem Tätigkeitsfeld integrieren können. Kursinhalte: Teil 1: Vertiefung der Stoffwechselprozesse, Basen- und Säurehaushalt - Zusammenhang zwischen Ernährung und Therapieerfolg - Ernährung und Prävention - Regenerationsprozesse - BMI - Erstellung von Ernährungsplänen für oben genannte Bereiche - Interpretation von Ernährungsprotokollen an Fallbeispielen Teil 2: Kommunikation - Ernährungsberatung - Kommunikation - Ernährungspsychologie Die Teilnehmer erhalten nach dem Aufbaukurs das Zertifikat zum Ernährungscoach. Inhalt: •Vertiefung der Stoffwechselprozesse bei Adipositas •Säuren- und Basenhaushalt •Zusammenhang zwischen Ernährung und Therapieerfolg - Arthrose, Rheumatoide Arthritis - Osteoporose • Ernährung und Prävention • Regenerationsprozesse • Erstellung von Ernährungsplänen für oben genannte Bereiche • Interpretation von Ernährungsprotokollen an Fallbeispielen •Ernährungsberatung - Ablauf und Aufbau der Beratungseinheiten für eine gelungene Beratung • Kommunikation - klientenzentrierte Beratung, aktives Zuhören, Lösungsorientierte Beratung • Ernährungspsychologie - Erfolgreich beraten -wenn Gefühlen und Erfahrungen mit einbezogen werden und die Ressourcen und die Selbstwirksamkeit gestärkt werden. •Umsetzung in den Praxisalltag Ideenfindung für die Umsetzbarkeit im Praxisalltag

Kursnummer HFFA2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 270,00
Physio Aktiv / Übungen, Übungen, Übungen/Orthopädie [15 FP]
Sa. 07.10.2023 10:30
Mönchengladbach

Physio Aktiv / Übungen, Übungen, Übungen/Orthopädie Übungen für Einzelbehandlung und Gruppen/ als Rückenschul-Refresher anerkannt Ziel dieses Kurses ist es, den Teilnehmern ein möglichst umfangreiches Angebot an Übungen vorzustellen. Diese Übungen sind auf Krankheitsbilder bezogen und werden in sinnvollen, gezielt aufbauenden Übungsreihenfolgen dargestellt. Die Kursinhalte sind sofort in die Praxis umsetzbar. Übungen im Erwachsenenalter Training von Kraft, Ausdauer, Koordination, Flexibilität mit und ohne Geräte Sinnvoller Aufbau einer Übungsreihenfolge für Einzelbehandlung und Gruppen Vielfältiger Einsatz von Kleingeräten Gebrauch von Kleingeräten aus der häuslichen Umgebung Praxisanteil 90% Zielgruppe: PT, M, ET, SG, med. Fachberufe

Kursnummer MGUEB2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 210,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
„Spielst Du mit mir?“ - Spiel in der Therapie ausbauen und zielorientiert nutzen [8 FP]
So. 08.10.2023 09:00
Hannover
[8 FP]

In den ersten Lebensjahren verbringen Kinder einen Großteil des Tages damit, sich die Welt spielerisch auf vielfältigste Art und Weise anzueignen. Wird das Spiel im Kontext von Therapie und Förderung genutzt, entsteht unweigerlich ein Spannungsfeld zwischen «echtem» Spiel – verbunden mit Eigenschaften wie Spontanität und Zweckfreiheit – und absichtsvollem Handeln um die angestrebten Entwicklungsziele zu erreichen. Wie ist es möglich kindgerechte Spielangebote zu machen ohne die konkreten Therapieziele aus den Augen zu verlieren? In diesem Seminar werden die Wesensmerkmale des Spiels und seine Bedeutung für kindliche Entwicklung dargestellt, konkrete Spielideen für Therapie und Diagnostik erarbeitet. Dabei finden Aspekte der Elternarbeit ebenso Berücksichtigung wie Fragen der TN zu eigenen Fallschilderungen, zu denen sie sich Unterstützung wünschen.

Kursnummer HEKSP2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Martina Wolf
Gedächtnistraining durch Bewegungsschulung- GriBs (im Rahmen der Zert. von der ZPP anerkannt) [15 FP]
Fr. 13.10.2023 14:00
Hannover
[15 FP]

Bewegungstherapeut:in für Senioren und in der Geriatrie mit Zertifikat nach dem IMUDA-Konzept: Institut für Mobilität und Dialog im Alter StuBS nach Friederike Ziganek- Soehlke Ausbildungsaufbau: StuBs 1, StuBs 2, GriBs Folgende Anerkennung ergibt sich durch die erfolgreiche Absolvierung der drei Kurse Sturzprophylaxe 1+2 und Gedächtnistraining: Qualifizierung nach d. Maßgaben d. Leitfadens zur Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V Zielgruppe: PT, ET, SpW, M, Gymnastiklehrer:in Spezifische Bewegungsformen unter fachgerechter Anleitung sind Prävention und Rehabilitation für die Kognition. Das gilt vor allem für neurologische und/oder ältere Patient:innen. Konzentration und Gedächtnis leiden mitunter im Laufe des Lebens. Folgen sind u.a. Verunsicherung, eingeschränkte Kommunikation, nachlassende soziale Fähigkeiten, höheres Sturzrisiko und Verlust der Selbständigkeit. Der zunehmende zivilisationsbedingte Bewegungsmangel bewirkt Weiteres. GriBS stärkt die Konzentration, Aufmerksamkeit, Selbstwirksamkeit und Motorik, somit sinkt das Sturzrisiko. Ziel dieses Kurses ist die Schulung der genannten kognitiven Fähigkeiten durch Bewegung und Vergnügen. Dazu zählen Bewegungsspiele und Einzelübungen, die unter anderem die Erinnerungsfähigkeit, Kommunikation, Reaktion und Orientierung verbessern und Spaß machen. Kursinhalte: Unterstützung der Neurogenese durch körperliche Aktivität Bewegungsaufgaben und Bewegungsspiele für die Gruppe und in der 1:1 Behandlung zur Steigerung: der Konzentration, der Merkfähigkeit, der Erinnerungsfähigkeit, der Reaktion und der Orientierung Verbesserung der Kreativität und Koordination Senkung des Sturzrisikos Unterstützung der Kommunikation und der sozialen Teilhabe

Kursnummer HGRIBS2302
Heilpraktik - Lernstrategien
Sa. 14.10.2023 09:00
Hannover

Warum erinnern wir einige Sachinhalte wie von selbst, und andere wiederum nicht.

Kursnummer HHPLS2302
Parietale Osteopathie - Automobilisation und Stabilisation [24]
Sa. 14.10.2023 09:00
Hannover
[24]

Osteopathy Related Exercises (LWS, HWS, BWS, Sacrum, Ilium, Rippen, Pubis) Dieser Kurs ist eine Ergänzung zu den manuellen Behandlungstechniken der parietalen Osteopathie. Patienten/-innen mit rezidivierenden Gelenkdysfunktionen oder chronischen Schmerzen benötigen zusätzlich zur osteopathischen Behandlung Selbstübungen, damit Behandlungserfolge langfristig stabilisiert werden können. Die Übungen müssen genauso spezifisch sein wie die manuelle osteopathische Technik, müssen für die Patienten/-innen praktikabel sein. In diesem Seminar werden Eigenübungen vorgestellt, die leicht zu erlernen sind und in der häuslichen Umgebung ohne viele Hilfsmittel durchgeführt werden können. Kursinhalte Theorie: Schmerzphysiologie, Chronifizierung, Indikationen und Kontraindikationen von Selbstübungen) Automobilisationstechniken zur Prophylaxe und Behandlung chronischer Schmerzen Stabilisierende Übungen zur Prophylaxe und Behandlung chronischer Schmerzen Befundgerechte Übungsauswahl

Kursnummer HORE2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 430,00
Atemtherapie in der Geriatrie nach dem Konzept Schlaffhorst-Andersen [15 FP]
Sa. 14.10.2023 10:00
Hannover
[15 FP]

Atem- und Bewegungstherapie in der klinischen und rehabilitativen Behandlung Nutzen Sie dieses ganzheitlich – ganzkörperlich ausgerichtete Konzept für Ihre therapeutische Arbeit. Basierend auf den aktuellen Erkenntnissen der Pädagogik, Psychologie und Anatomie–Physiologie bietet Ihnen das Konzept ideale Voraussetzungen für effizientes therapeutisches Arbeiten. Auf Basis der Wechselwirkungen von Atmung, Aufrichtung, Bewegung, Artikulation und Stimme ermöglichen die Methoden und Übungen eine individuelle und flexible Arbeitsweise zum gewählten Therapieziel. Im Modul Geriatrie erarbeiten Sie Therapiemethoden für die Einzel- und Gruppenarbeit in der Arbeit in rehabilitativen Einrichtungen, Pflege- und Wohneinrichtungen, Kliniken und Praxen. Fördern Sie die Ressourcen Ihrer Patient:innen und behandeln Sie verschiedenste Bereiche ganzheitlich und effizient. Die Kursinhalte werden Sie praxisnah und praktisch erarbeiten und mit fundiertem Fachwissen verknüpfen. Kursinhalte: die Physiologie des Alterns Förderung einer ökonomisch-physiologischen Atem-, Stimm-, Schluck- und Bewegungsform Bewegungstraining für Einzel- und Gruppentherapie kognitive Förderung und Therapie bei dementiellen Entwicklungen grundlegende Aspekte der palliativen Begleitung manuelle Techniken zur Begleitung in Therapie und Pflege Therapie von Presbyphagien und Presbyphonien Essen & Trinken als basale Stimulation die ethische Auseinandersetzung der Therapie und Pflege der Einsatz der Sing- und Sprechstimme Begleitung der Angehörigen

Kursnummer HASAG2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Zertifizierte:r Praxismanager:in im Therapiewesen (IHK) 3 Teile
Mo. 16.10.2023 10:00
Hannover
3 Teile

Sie möchten Ihre eigene Praxis erfolgreicher führen! Sie möchten als Leitende:r Therapeut:in mehr Verantwortung übernehmen! Sie streben Leitungsfunktionen in Praxis, Reha-Einrichtung oder Krankenhaus an! Physiotherapeut:innen, Ergotherapeut:innen und Logopäd:innen, die sich mit eigener Praxis selbst ständig machen, führen ein kleines Unternehmen. Aber auch, wer als leitende:r Therapeut:in in einer größeren Einrichtung oder einem Krankenhaus tätig ist, hat neben seiner therapeutischen Tätigkeit immer mehr Managementaufgaben zu erfüllen. In der seinerzeit durchlaufenen therapeutischen Ausbildung lag das Augenmerk fast ausschließlich auf den medizinischen Zusammenhängen. Das ist auch gut so, und schafft eine fundierte Basis im Umgang mit Patient:innen und Erkrankungen. Als selbständige:r Therapeut:in mit eigener Praxis oder in leitender Funktion in einer größeren Einrichtung oder Krankenhaus, fehlt dann oft die Sicherheit im Umgang mit den organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Themen. Einzelne Seminare helfen punktuell, sorgen aber oft noch für keinen „sicheren Stand“. Mit der Ausbildung zur:zum Zertifizierte:r Praxis-Manager:in im Therapiewesen (IHK) mit Zertifikat der Industrie- und Handelskammer erhalten Sie einen gezielten Überblick und Kenntnisse zu allen Themen der Praxisführung. Was auf den ersten Blick manchmal trocken wirkt, macht Spaß, wenn Sie sich inhaltlich sicher fühlen und die Hilfsmittel beherrschen lernen. Für sämtliche Themen erhalten Sie Checklisten, die das Umsetzen in die Praxis leicht machen. Kursinhalte: Leitbild Strategie & Ziele Führung Mitarbeitermanagement Organisation & Verwaltung Rechnungswesen & Controlling Prozesse & Qualitätsmanagement Marketing Selbstmanagement Der Kurs wird durch ein umfangreiches Skript begleitet und bietet für jeden Block Checklisten zur leichteren Umsetzung des erarbeiteten in der täglichen Praxis. Dieses Angebot richtet sich an Praxisinhaber:innen, an leitende Therapeut:innen und an Therapeut:innen, die Leitungsfunktionen übernehmen möchten, und neben ihrer therapeutischen Qualifikation mit einer fundierten Fortbildung ihre kaufmännischen und organisatorischen Fähigkeiten verbessern wollen. Ein Abschlusstest erfolgt schriftlich nach dem 3. Teil. Der abschließende Test und das IHK-Zertifikat sind für Sie selbst, aber auch für Banken und Arbeitgeber:innen der Nachweis Ihrer Kenntnisse. Sie erhalten das Zertifikat Praxis-Manager:in im Therapiewesen (IHK) Dieser Kurs wird ab dem Jahr 2022 als modernes Blended Learning durchgeführt. Hierbei werden die Vorteile eines Präsensseminars mit den zusätzlichen Möglichkeiten des eLearnings verknüpft. Das spart nebenbei auch noch Reisezeit und -kosten. 3 Tage Präsenzkurs 3 Einzel-Termine Live Online-Kurs 2 Tage Präsenzkurs mit Abschlusstest in Ludwigsburg plus Zugang zur eLearning-Plattform zur Möglichkeit der weiteren Wissensvertiefung

Kursnummer HZPM2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.240,00
Dozent*in: Mathias Gans
Faszien-Therapie der INOMT Teil 1 [40FP]
Do. 26.10.2023 09:00
Hannover
[40FP]

Die Faszientherapie ist ein anatomisches Konzept, in dem die Ursache für Schmerzen und Bewegungseinschränkungen auf spezifische pathologische Veränderungen der Faszien | des Bindegewebes zurückgeführt werden. Faszien findet man überall im menschlichen Körper. Dieses körperweite Netzwerk erhält die strukturelle und funktionelle Integrität. Es sorgt also dafür, dass die Teile des Körpers zu einem Ganzen zusammengefügt sind und zusammenarbeiten. Faszien spielen eine wesentliche Rolle bei hämodynamischen, biochemischen und trophischen Prozessen und bilden eine Matrix für die interzelluläre Kommunikation. Sie haben eine entscheidende Funktion bei der Abwehr des Körpers gegen Krankheitserreger und sind Wirkungsstätte der Immunabwehr. Nach Verletzungen bilden Faszien die Grundlage für den Heilungsprozess des Gewebes. Diese zahlreichen Wechselbeziehungen machen die Faszien Therapie der inomt mit dem biokybernetischen Konzept notwendig und zu einem unübertroffenen Gewinn in der Physiotherapie. Inhalt Faszientherapie 1: • Faszienanatomie untere Extremität | LWS • Physiologie der Faszien (Bindegewebsphysiologie) • Biokybernetisches Denken (Ebene-, SMS-Modell) • Techniken und Pathologien der unteren Extremität und LWS • Grundlagen FDM nach Typaldos • Erkennen von Störungen der muskulären Kettenfunktion • Schwerpunkt: Biomechanik und Biokybernetik des Fasziensystems

Kursnummer HFDM2302
Angewandte Kinesiologie Touch for Health
Fr. 27.10.2023 09:00
Hannover
Touch for Health

In der Angewandten Kinesiologie werden Erkenntnisse aus der chinesischen Medizin und der westlichen Schulmedizin miteinander verbunden. Physiotherapeutisch werden mit der Kinesiologie über die Muskeltests Ungleichgewichte im Energiesystem des Körpers ausfindig gemacht und durch bestimmte Techniken reguliert. Dabei nutzt man das Wissen um die Zusammenhänge zwischen Meridianen, Muskeln, Wirbelsäule, Organen, Emotionen, Akupressur, Reflexzonen und Farben. Touch for Health ist das bewährteste und am meisten verbreitete System innerhalb der Angewandten Kinesiologie. Kinesiologie (Teil 1) • Testen und Balancieren der 14 Grundmuskeln • Kinesiologische Schmerzursachen erkennen und therapieren • Definition eines Funktionskreises (Muskel, Organ, Reflexpunkte, Meridian) • Meridiane • Augen-Ohren-Energiebalance • Beseitigung von Narbenstörfeldern • Nahrungsmittelverträglichkeitstest Kinesiologie (Teil 2) • Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin • Gesetz der 5 Elemente (Feuer, Erde, Metall, Wasser, Holz) • 14 weitere Muskeltests • Erkennen von Über- | Unterenergien in unterschiedlichen Bereichen • Korrekturmöglichkeiten von Dysbalancen • Schmerzverminderungstechniken • Techniken zur Verbesserung der Koordination (Integration beider Hirnhälften) Kinesiologie (Teil 3) • Definition von Stress (Stressformen) und ihre Therapiemöglichkeiten • Abbau der unterschiedlichen Stressformen durch Akupressur-Haltepunkte, Behandlung reaktiver Muskeln • Abbau von Stress, verursacht durch alte physische Traumata • 14 weitere Muskeltests, Muskelschnelltestfolge • Verweilmodus (Speicherungsmöglichkeit von unterschiedlichen Informationen) • Pulstest • Tibetanische Energie Kinesiologie (Teil 4) • Zusammenhang zwischen beidseitiger Muskelschwäche und WS-Reflexen • Zusätzliche Balancemöglichkeiten mit den 5 Elementen • Klassifizierung von Nahrungsmitteln, Muskelstärkung durch Nahrungsmittel • Differenzierte Darstellung von Unverträglichkeiten

Kursnummer HTFH2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 795,00
Übungen, Übungen, Übungen-Innere Organe Behandlung und Automobilisation [18 FP]
Fr. 27.10.2023 09:00
Hannover
Behandlung und Automobilisation [18 FP]

Dieser Kurs ist praktisch orientiert. Ziel ist das Aufbauen eines sinnvollen und zielführenden Eigenübungsprogramms, das Patienten mit unspezifischen organischen Dysfunktionen – oder präventiv – in Eigenverantwortung und ohne einen Therapeuten durchführen können. Wenn wir unsere Klienten ganzheitlich erfassen und behandeln wollen, können wir den Blick vor organischen Dysfunktionen nicht verschließen, sondern müssen sie in den Therapiekontext und auch in das Eigenübungsprogramm mit einbinden. Aber wie erreichen wir unsere inneren Organe mittels Automobilisation? Ausgehend von biomechanischen, anatomischen, osteopathischen, chinesischen und kinesiologischen Erkenntnissen und Erfahrungen lassen sich hilfreiche Handlungsanweisungen geben, wie wir welches Organ erreichen können und dieses durch verschiedene Dehn- und Kräftigungsübungen gezielt in seiner Funktion zu unterstützen. Kursinhalte: Grundlagen der Organfunktionen und -dysfunktionen Biomechanik der Organe Reflexzonen und Muskelverbindungen der Organe Einfluss der Faszienketten auf die inneren Organe Grundlagen der Meridiane und organische Leitbahnen Die Organuhr und ihre Konsequenz für ein organisches Übungsprogramm

Kursnummer HFIO2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
Loading...
04.02.23 00:09:46