Skip to main content

Fachgebiete

Loading...
Bandscheibe spezial [18 FP]
Sa. 15.07.2023 09:00
Hannover
[18 FP]

Nachsorge nach einem BSV oder einer Bandscheiben - OP (LWS, BWS, HWS), inkl. Behandlung von Instabilitäten. Speziell werden instabile Wirbelsäulenabschnitte als Folge von Diskosen und Bandscheibenvorfällen, unter die Lupe genommen. Im Allgemeinen werden segmentale und mehrsegmentale instabile WS-Abschnitte global behandelt. Dabei wird oft übersehen, dass große und oberflächlich liegende Muskulatur (z.B. Bauchmuskulatur) nichts mit der Stabilität der Wirbelsaäle zu tun hat. Diese kann nur kompensieren. Immer wieder stellen wir fest, (auch aus der Arbeit der nachsorgenden Rehabilitationszentren), dass es kaum richtige Therapieansätze gibt.Die Regel sind unspezifische Hausaufgaben für den Patienten, die mit dem ursächlichen Problem des Patienten, fast nichts zu tun haben. Kursinhalte: den richtigen Befund den richtigen Behandlungsaufbau die richtigen Hausaufgaben

Kursnummer HBSS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Jesko Streeck
Tanz, Bewegung und Rhythmik für Gruppen in der Physio-/ Ergotherapie [15 FP]
Sa. 15.07.2023 10:00
Hannover
[15 FP]

als Rückenschul Refresher anerkannt Rhythmik weckt Lust auf Bewegung – Bedingung für viele therapeutische Maßnahmen. Bewegung stärkt Muskulatur und Motorik, sowie Selbstvertrauen. Kassen kalkulieren knapper. Einzeltherapien werden rarer. Mögliche Alternative ist die Gruppentherapie. Sie eignet sich für Rehakliniken, Altenheime oder zur Weiterführung in selbständiger Arbeit. Wir zeigen, wie man mit Musik, Rhythmus und Bewegung umgeht, ohne große Vorkenntnisse: in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit. Methoden: Imitation und Bewegungslernen, Improvisation. Patienten Zielgruppen: aus der Geriatrie, Orthopädie, Innere, Neurologie und Behinderte | Beeinträchtigte, Multiplikatoren Zielgruppe: Alle, die schon immer gerne Rhythmik, Tanz u. Musik in die Therapie integrieren wollten, aber nicht wussten wie. Kursinhalte Methodischer Aufbau beim Erlernen von Tanzschritten und Formationen. Kreativer und einfacher Umgang mit Rhythmik, Bewegung und Tanz Rhythmusschulung und Schrittkombinationen Raumerfahrung und Formation Körperarbeit: Koordination, Kondition Wendigkeit und Wahrnehmung (Raum-, Zeit-, Selbstwahrnehmung) Adäquate Musikauswahl. Selbsterfahrung durch Lehrübungen (team teaching)

Kursnummer HTA2301
Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn und Breuss [9 FP/HP]
So. 16.07.2023 09:00
Hannover
[9 FP/HP]

Grundkurs Therapie aus dem alternativen Bereich zur Behandlung der Wirbelsäule und der Extremitäten. Durch die Kombination von Bewegung und Schub an den Wirbeln, sowie entlastende Massagegriffe werden lokale und ausstrahlende Beschwerden gelindert. Kursinhalte: theoretische Einführung zur Entstehung der Therapie, Anatomie und Technik Demonstration und Einüben der Methode und der Griffe (Richten von verschobenen Wirbeln, Lösung von Wirbelblockaden) Beinlängenkontrolle, -korrektur, Gelenkfehlstellungen Ausgleich der Körperstatik Behandlung der Extremitätengelenke Eigenbehandlung Zielgruppe: PT, ET, M, HP Anschließend ist ein Aufbaukurs möglich! Der Abstand zwischen Grundkurs und Aufbaukurs muss 3 Monate betragen. Danach besteht die Möglichkeit sich auf eine Therapeutenliste setzen zu lassen.

Kursnummer HDB2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Angela Fricke
Workshop: Heilpraktik - Abrechnungsmöglichkeiten in der PT-Praxis Online-Seminar
Mi. 19.07.2023 18:00
Online-Seminar

So geht die Abrechnung als HP und sektoraler HP! ·   Wie viel ist meine Leistung wert? Kriterien der Honorarberechnung. ·   Wie schreibe ich eine Rechnung/ Liquidation richtig? ·   Abrechnungsmöglichkeiten nach GebüH – Gebührenverzeichnis Heilpraxis: für den Voll-HP und alle sektoralen HP‘s ·   Was muss ich bei der Praxiseröffnung, auch in Kombination mit einer PT-Praxis, beachten? ·   Richtlinien der Privaten KV, Beihilfe und Zusatzversicherungen   Nach Erläuterung aller Fakten besteht Raum anhand Ihrer Diagnosen eine Liquidation zu erarbeiten.  

Kursnummer WEBWAB2304
Faszienyoga [26 FP]
Fr. 21.07.2023 09:00
[26 FP]

Aktive Faszientechniken und Yoga-Faszien-Übungen Fasziale Untersuchungs- und Behandlungstechniken sind in den letzten Jahren zu einer festen Basis in der Physiotherapie geworden. Die meisten Faszientechniken sind passive, therapeutische Maßnahmen, um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erreichen sind aktive Techniken notwendig. Hierzu eignen sich am besten Übungen aus dem Yoga. Es ist wichtig den Patient:innen Möglichkeiten mit auf den Weg zu geben, das fasziale System außerhalb der Therapiezeiten zu trainieren und langfristig positiv zu beeinflussen. Alle Yoga-Techniken und Ausgangsstellungen mobilisieren und trainieren das fasziale System. Aufbauend auf die 6 grundlegenden Faszienketten aus der Osteopathie erlernen Sie jede dieser Ketten in eine Vielzahl von Übungen aus dem Yoga zu trainieren. Diese Übungen sind so weit an die Physiotherapie und die Patient:innen angepasst, dass sie bei jedem Krankheitsbild sinnvoll eingesetzt werden können. Sie können diese Yoga-Faszien-Übungen in Ihre Therapie mit einbeziehen oder den Patient:innen als Eigenbehandlung mit auf den Weg geben. Kursinhalte: Anatomie der 5 faszialen Grundketten der Osteopathie Physiologie und Funktion des faszialen Systems Bedeutung des verbindenden Fasziengewebes Wirkungen der Yoga-Faszien-Übungen: Anregung des Faszien-Muskel-Systems und Lymphsystems, verbesserte Kraftweiterleitung, größere Beweglichkeit und Schmerzminderung Übungsvarianten aus dem Yoga für jede Faszienkette und Faszienfunktion Eigenbehandlung für unterschiedliche Krankheitsbilder Anatomie, Physiologie und Biomechanik der Diaphragmen und der Einfluss auf das fasziale System Techniken aus dem Atemyoga (Pranayama), abgestimmt auf die Physiologie der Diaphragmen Weitere Informationen unter: www.akademie-hockenholz.de | faszienyoga

Kursnummer AFY2301
Schmerztherapie in der Ergotherapie/ Aufbaukurs 3 Hybridkurs: Online-Variante [36 FP]
Fr. 21.07.2023 09:00
Hannover
Hybridkurs: Online-Variante [36 FP]

Komplexe Schmerzsyndrome, Schmerztherapie bei Krebserkrankungen und weitere schwierige Bereiche der Schmerztherapie stehen jetzt im Vordergrund.Anhand von komplexen Praxisbeispielen festigen wir das bisher erlernte Wissen und erweitern gezielt unsere Kenntnisse. Vertiefung der Neurophysiologie auf segmentaler Ebene (Myotome) Ergänzung der psycho-emotionalen Ebene Ernährung in Bezug auf Bindegewebe / Neurophysiologie /Schmerzphysiologie / Entzündungsheilung Möglichkeiten der Schmerztherapie bei schwerkranken und sterbenden Patient*innen Erweiterung der viszeralen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten nach Chapman Grundregulation mithilfe des BS-Syndroms Integration Bitte beachten: Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten. Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses. Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein. Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein. Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten haptisch nicht kontrolliert werden. Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts nicht auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.

Kursnummer HYBESCHM92201
Schmerztherapie in der Ergotherapie/ Aufbaukurs 3 Hybridkurs: Präsenz-Variante [36 FP]
Fr. 21.07.2023 09:00
Hannover
Hybridkurs: Präsenz-Variante [36 FP]

Komplexe Schmerzsyndrome, Schmerztherapie bei Krebserkrankungen und weitere schwierige Bereiche der Schmerztherapie stehen jetzt im Vordergrund.Anhand von komplexen Praxisbeispielen festigen wir das bisher erlernte Wissen und erweitern gezielt unsere Kenntnisse. Vertiefung der Neurophysiologie auf segmentaler Ebene (Myotome) Ergänzung der psycho-emotionalen Ebene Ernährung in Bezug auf Bindegewebe / Neurophysiologie /Schmerzphysiologie / Entzündungsheilung Möglichkeiten der Schmerztherapie bei schwerkranken und sterbenden Patient*innen Erweiterung der viszeralen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten nach Chapman Grundregulation mithilfe des BS-Syndroms Integration

Kursnummer HESCHM92201
PNF - anerkannter Grundkurs [90 FP]
Mo. 24.07.2023 09:00
Hannover
[90 FP]

PNF steht für Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation. Das Üben von sinnvollen Aktivitäten steht im Vordergrund dieser Kurse. Da Patient:innen in der heutigen Zeit nicht mehr solange bettlägerig sind und PNF auch Anwendung bei ambulanten Patient:innen, sowie im häuslichen und sportlichen Umfeld findet, ist die Behandlung in liegender Positionen nicht mehr zeitgemäß. Technischer Fortschritt ermöglicht frühe Belastungen auch mit modernen Hilfsmitteln, die physiologische Bewegungsabläufe fördern. Die Therapiemethoden sind darauf abgezielt diese zu unterstützen. Im Sinne der internationalen Klassifikation von Funktionen (ICF), wird im Prozess des Clinical Reasonings analysiert welche Körperstrukturen wie funktionieren müssen, um Alltagsaktivitäten bestmöglich, orientiert an den individuellen Bedürfnissen und Potenzialen des Patienten, zu fördern (fazilitieren).Die Rolle der Propriozeptoren als Feedbackrezeptoren, die auf Druck und Zug reagieren, sowohl zum Schutz der Körperstrukturen als auch um die automatische und unbewusste Haltungskontrolle des Organismus zu gewährleisten, bestimmt die methodische Vorgehensweisen dieser Therapie. Die Hände der Therapeut:innen werden nur, wenn nötig, dort wo nötig eingesetzt, um das Gehirn Rückmeldung zu erteilen wie eine Bewegung erfolgen kann. Als Weiterbildung, um gemäß den Richtlinien der IKK, federführend für die deutschen Krankenkassen, zur Berechtigung zur Abrechnung der Position „KG ZNS“ müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:Der/die Referent:in muss anerkannte:r IKK-Fachlehrer:in sein.Die Teilnehmer:innen müssen über eine staatliche Anerkennung zum Beruf Krankengymnast:in oder Physiotherapeut:in verfügen.Der/die Teilnehmer:in muss zu Beginn der Weiterbildung eine mindestens einjährige Berufstätigkeit als Krankengymnast:in oder Physiotherapeut:in in Vollzeit nachweisen.Der zeitliche Ablauf zwischen dem Beginn und das Ende der Weiterbildung muss mindestens 6 Monate betragen.Die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung erfordert die Absolvierung von 135 Unterrichtseinheiten.Modul 1 und Modul 2 müssen am gleichen Ort zusammengebucht werden.Der PNF-Grundkurs gliedert sich in 2 Teile à 4 Tage. Beide Teile können nur zusammen belegt werden. Grundkenntnisse in der P.N.F. Methode werden vorausgesetzt.P.N.F. Behandlungsprinzipien und TechnikenFunktionelle Anatomie und Biomechanik einschließlich Bewegungsanalyse wie z.B. Greiffunktionen, Transfers Sitz | Stand, Ganganalyse etc.Training im ADL und Vitalfunktionen (Atmung, Essen, Schlucken, Sprechen) Befund (ICF) und funktionelle Behandlungsziele in Bezug zu einem KontextErstellen von Parametern in umweltbezogenen Situationen für die Beurteilung der Automatisierung und zur Dokumentation Patientendemonstrationen durch die Kursleitung Patientenbehandlung durch die Kursteilnehmer unter Supervision

Kursnummer HPNF2302
Lymphdrainage bei Migräne und anderen Kopfschmerz-Syndromen
Sa. 05.08.2023 09:00
Hannover

Migräne und Spannungskopfschmerzen stellen zwei häufigste Formen von allen Kopfschmerzerkrankungen dar. In Deutschland sind ca. 6% Männer und bis 15% Frauen betroffen. In den meisten Fällen führen die Erkrankungen zu massiven Einschränkungen der Lebensqualität. Seit Jahrzehnten wird MLD in der Therapie der Migräne und Spannungskopfschmerzen mit großem Erfolg eingesetzt. Lange Zeit fehlten aber die wissenschaftlich fundierten Untersuchungen der Auswirkung der MLD bei Patienten mit Kopfschmerzen. Diese Zeiten sind vorbei. In diese Fortbildung lernen Sie einen sinnvollen Einsatz der Manuelle Lymphdrainage bei der Kopfschmerzpatienten nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Allg. Einführung in die Thematik Anatomie und Physiologie des Blut- und Lymphgefäßsystems Pathophysiologie der Migräne Behandlungsbeispiele Migräne in verschiedenen Stadien des Krankheitsverlaufes Behandlungsstrategien Begleitende Maßnahmen Hinweise zur Verordnungsgestaltung, Behandlungsintervalle / Zeit etc.

Kursnummer HLYK2301
Chiropraktik - Zertifizierte:r Therapeut:in für ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie | Basiskurs | [32 FP/HP]
Mo. 07.08.2023 09:00
Hannover
[32 FP/HP]

Zertifizierter Therapeut für Chiropraktik (anerkannt nach den Richtlinien des Dachverbands der Deutschen Heilpraktiker e.V.) Das „Deutsche Institut für Chiropraktik“ hat sich zum Ziel gesetzt eine praxisorientierte, fundierte aber auch kompakte Grundausbildung in Chiropraktik anzubieten. In der Seminarreihe „Ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie“ erhalten Sie einen „Werkzeugkasten“ an Grifftechniken für die Wirbelsäulen- und Gelenktherapie. Ihr theoretisches Wissen als Arzt,Physiotherapeut oder Heilpraktiker setzen wir weitestgehend voraus.Seit Jahren bilden wir Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten gemeinsam in Chiropraktik aus. Äußerst erfolgreich und effizient, nach unserer bewährten Lehrmethode! Unsere Seminarreihe mit engagierten Dozenten und unserem individuellem Lernkonzept in Kleingruppen (4-6 Teilnehmer) verspricht ein individuelles und intensives Lernen. Die fünf Gründe für das Gelingen der Ausbildung Der größte Vorteil einer Ausbildung beim DIC sind die Qualität und die damit verbundene Chance auf neue Therapiemöglichkeiten und neue Patient:innen. Während der Ausbildung gehen wir fundiert Schritt für Schritt in Ihren neuen Arbeitsbereich. Es erwartet Sie also kein Sprung ins kalte Wasser. Wir nehmen Sie an die Hand! Bei unserer stark praxisorientierten Ausbildung (20% Theorie - 80 % Praxis!) arbeiten Sie in wirklichen Kleinstgruppen (Gruppengröße 4-6 Teilnehmer:innen) und immer im Beisein eines eigenen Instruktors für die Kleingruppe. Das heißt, während der Ausbildung sind in der Regel drei bis fünf Dozent:innen/Instruktor:innen anwesend. Dies ist einmalig! Profitieren Sie von unserer Kompetenz und langjährigen Erfahrung. Seit Bestehen des DIC bilden wir an mehreren Standorten in Deutschland die unterschiedlichen Berufsgruppen äußerst erfolgreich gemeinsam aus. Profitieren Sie von unserem Netzwerk und dem Therapeutenverzeichnis des Deutschen Institut für Chiropraktik. Unser Lernkonzept ist bewährt. Grundlage für unser effektives Lernkonzept ist die individuelle Herangehensweise. Für eine sinnvolle praktische Ausbildung ist es wichtig, auf die besondere Situation jeder Teilnehmer:innen Kursinhalte: Ganzheitliche Chiropraktik Behandlung von Beckenfehlstellungen Chiropraktik eingebettet in ein Gesamtkonzept ISG und LWS Behandlung BWS und Rippengelenkbehandlung CTÜ und HWS Behandlung inklusive Translations- und Rotationsfehlstellungen des Atlas Manuelle Gelenktherapie der unteren und oberen Extremität Als einer der wenigen berufsübergreifenden Weiterbildungsanbietern im medizinischen Bereich verfügen unsere Seminarreihen über weitreichende Anerkennung der übergeordneten Fachverbände. Wir sind akkreditiert bei den einzelnen Ärztekammern. Die Zertifizierung ist gemäß den Anforderungen des Dachverbandes Deutscher Heilpraktiker. Physiotherapeuten können die Seminarreihe als Weiterbildung mit Fortbildungspunkten anerkennen lassen. Das Seminar „Ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie“ ist von dem Dachverband Deutscher Heilpraktiker geprüft und erfüllt die Richtlinien für Aus- und Fortbildungsstätten zur Vergabe von Qualitätskriterien in Diagnose- und Therapieverfahren. Die Zertifizierung erfolgt nach den Therapierichtlinien „Dachverband Deutscher Heilpraktiker e.V.-DDH“ für Chiropraktik (Bund Deutscher Heilpraktiker, Fachverband Deutscher Heilpraktiker, Freie Heilpraktiker, Freier Verband Deutscher Heilpraktiker, Union Deutscher Heilpraktiker, Verband Deutscher Heilpraktiker). Das Seminar ist eine von den Landesärztekammern Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen anerkannte Fortbildungsveranstaltung. Teilnehmende Ärzte erhalten nach vorheriger Absprache 72-80 Fortbildungspunkte zum Erwerb des freiwilligen Fortbildungszertifikats für Ärzte.

Kursnummer HDICB2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.100,00
Dozent*in: Mike Stock
Chiropraktik - Zertifizierte:r Therapeut:in für ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie | Aufbau- und Zertifizierungskurs | [32 FP/HP]
Do. 10.08.2023 09:00
Hannover
[32 FP/HP]

Zertifizierter Therapeut für Chiropraktik (anerkannt nach den Richtlinien des Dachverbands der Deutschen Heilpraktiker e.V.) Das „Deutsche Institut für Chiropraktik“ hat sich zum Ziel gesetzt eine praxisorientierte, fundierte aber auch kompakte Grundausbildung in Chiropraktik anzubieten. In der Seminarreihe „Ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie“ erhalten Sie einen „Werkzeugkasten“ an Grifftechniken für die Wirbelsäulen- und Gelenktherapie. Ihr theoretisches Wissen als Arzt,Physiotherapeut oder Heilpraktiker setzen wir weitestgehend voraus. Seit Jahren bilden wir Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten gemeinsam in Chiropraktik aus. Äußerst erfolgreich und effizient, nach unserer bewährten Lehrmethode! Unsere Seminarreihe mit engagierten Dozenten und unserem individuellem Lernkonzept in Kleingruppen (4-6 Teilnehmer) verspricht ein individuelles und intensives Lernen. Die fünf Gründe für das Gelingen der Ausbildung Der größte Vorteil einer Ausbildung beim DIC sind die Qualität und die damit verbundene Chance auf neue Therapiemöglichkeiten und neue Patient:innen. Während der Ausbildung gehen wir fundiert Schritt für Schritt in Ihren neuen Arbeitsbereich. Es erwartet Sie also kein Sprung ins kalte Wasser. Wir nehmen Sie an die Hand! Bei unserer stark praxisorientierten Ausbildung (20% Theorie - 80 % Praxis!) arbeiten Sie in wirklichen Kleinstgruppen (Gruppengröße 4-6 Teilnehmer:innen) und immer im Beisein eines eigenen Instruktors für die Kleingruppe. Das heißt, während der Ausbildung sind in der Regel drei bis fünf Dozent:innen/Instruktor:innen anwesend. Dies ist einmalig! Profitieren Sie von unserer Kompetenz und langjährigen Erfahrung. Seit Bestehen des DIC bilden wir an mehreren Standorten in Deutschland die unterschiedlichen Berufsgruppen äußerst erfolgreich gemeinsam aus. Profitieren Sie von unserem Netzwerk und dem Therapeutenverzeichnis des Deutschen Institut für Chiropraktik. Unser Lernkonzept ist bewährt. Grundlage für unser effektives Lernkonzept ist die individuelle Herangehensweise. Für eine sinnvolle praktische Ausbildung ist es wichtig, auf die besondere Situation jeder Teilnehmer:innen Kursinhalte Ganzheitliche Chiropraktik Behandlung von Beckenfehlstellungen Chiropraktik eingebettet in ein Gesamtkonzept ISG und LWS Behandlung BWS und Rippengelenkbehandlung CTÜ und HWS Behandlung inklusive Translations- und Rotationsfehlstellungen des Atlas Manuelle Gelenktherapie der unteren und oberen Extremität Prüfungsgebühr: 99,00€ Als einer der wenigen berufsübergreifenden Weiterbildungsanbietern im medizinischen Bereich verfügen unsere Seminarreihen über weitreichende Anerkennung der übergeordneten Fachverbände. Wir sind akkreditiert bei den einzelnen Ärztekammern. Die Zertifizierung ist gemäß den Anforderungen des Dachverbandes Deutscher Heilpraktiker. Physiotherapeuten können die Seminarreihe als Weiterbildung mit Fortbildungspunkten anerkennen lassen. Das Seminar „Ganzheitliche Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie“ ist von dem Dachverband Deutscher Heilpraktiker geprüft und erfüllt die Richtlinien für Aus- und Fortbildungsstätten zur Vergabe von Qualitätskriterien in Diagnose- und Therapieverfahren. Die Zertifizierung erfolgt nach den Therapierichtlinien „Dachverband Deutscher Heilpraktiker e.V.-DDH“ für Chiropraktik (Bund Deutscher Heilpraktiker, Fachverband Deutscher Heilpraktiker, Freie Heilpraktiker, Freier Verband Deutscher Heilpraktiker, Union Deutscher Heilpraktiker, Verband Deutscher Heilpraktiker). Das Seminar ist eine von den Landesärztekammern Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen anerkannte Fortbildungsveranstaltung. Teilnehmende Ärzte erhalten nach vorheriger Absprache 72-80 Fortbildungspunkte zum Erwerb des freiwilligen Fortbildungszertifikats für Ärzte.

Kursnummer HDICZ2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.100,00
Dozent*in: Mike Stock
Sportphysiotherapie / Kurs 4 Aufbaukurs B und Kenntnisnachweis
Do. 10.08.2023 09:00
Hannover
Aufbaukurs B und Kenntnisnachweis

Teil IV der vierteiligen Weiterbildung in Sportphysiotherapie behandelt die Psychologie des Sportes und Aspekte der Sportmedizin wie Ernährung, Herz-Kreislauf-Physiologie, Neurophysiologie, Muskelphysiologie und Anti-Doping bzw. Medikamente. Aufbauend auf den teilen I-III werden praktische Fähigkeiten der allgemeinen und speziellen Sportmassage vertieft und ausgebaut, und die Fähigkeiten zu Funktionellen Verbänden, Taping und Kinesiotape werden um weitere Anwendungen erweitert. In diesem Kurs gibt es ausreichend Gelengenheit komplexere Fragestellungen der Sportphysiotherapie zu besprechen. Hierzu können gerne Fälle aus der eigenen Sportphysiotherapeutischen Praxis mitbringen. Nach dieser Kursreihe sind sie in der Lage das erlernte Wissen und Handwerkszeug der Sportphysiotherapie im Verein in der Rehabilitation und in der Praxis anzuwenden. Kursinhalte Sportpädagogik Spezielle Ernährungslehre im Sport Standardisierte Test- und Messverfahren Alternative Behandlungsformen im Sport Ausgewählte Themen zu Trendsportarten Behandlungsstrategien Trainingskonzepte In diesem Kurs findet die schriftliche und die mündlich-praktische Abschlussprüfung zum/zur Sportphysiotherapeut*in statt. Sportphysiotherapie Ausbildungsaufbau:/ 150 Std. Kurs 1 - Grundlagen- und Tapekurs 30 Std. Kurs 2 - Aufbaukurs A 50 Std./ Erstellung der Hausarbeit Abstand zum Kurs 3: mind. 2 Monate Kurs - 3 Athletiktrainer:in Zulassung DOSB 30 Std. / Voraussetzung für die weitere Ausbildung zum/zur DOSB-Sportphysiotherapeut:in / Der Kurs kann auch einzeln belegt werden. Kurs 4 - Aufbaukurs B und Kenntnisnachweis 40 Std. Zertifikat Sportphysiotherapeut:in des ZVK und IFSPT Die Reihenfolge der Kurse 1,2 und 4 ist verbindlich. Der Kurs Athletiktrainer:in (Kurs 3) kann zu einem beliebiegen Zeitpunkt belegt werden, ist jedoch Voraussetzung um Kurs 4 zu absolvieren. Zielgruppe: PT

Kursnummer HAGS42203
Reflektorische Atemtherapie / Aufbaukurs [32 FP]
Do. 10.08.2023 10:00
Hannover
[32 FP]

Aufbaukurs: -Wiederholung der manuellen Techniken aus dem Grundkurs -Austausch über die bisherigen Erfahrungen mit der Therapie, Besprechung von Fragen zu Patienten/Diagnosen -Erlernen und Üben der weiteren, manuellen Techniken -Behandlungsaufbau anhand eines erarbeiteten Befundes -Aufbau und Entwicklung eines Atem-gymnastischen Übungsprogrammes Teilnahme-Voraussetzung: -abgeschlossener Grundkurs, der mind.4 Monate und max.1,5 Jahre her sein darf -Nachweis über 3 Eigenbehandlungen

Kursnummer HRATA2301
Das schmerzhafte Schultergelenk [16 FP]
Fr. 11.08.2023 09:00
Hannover
[16 FP]

Schulterschmerzen adäquat behandeln in 6 x 20 Minuten? Nachhaltig, ganzheitlich, zielorientiert und evidenzbasiert? Klar, kein Problem! Klient:innen, die mit einer Rezeptdiagnose wie „Schulter-Arm-Syndrom“ oder „Brachialgie“, uns schon in der ersten Sitzung erzählen, dass „sie schon bei vielen Therapeut:innen waren“ gehören zu unserem Tagesgeschäft. Der Verdacht auf eine ganzheitliche Pathologie liegt nahe und schnell denken wir an Stress, Faszienketten oder viszerale Strukturen. Doch wie genau differenzieren wir, ob es sich eine lokale Pathologie oder eine übergeordnete, ganzheitliche Wechselwirkung handelt? Mit einem zielgerichteten Befund und einer darauf aufbauenden auf Hypothesen gestützten Therapie können wir schnell und effektiv herausfinden, mit welcher Art von Pathologie wir es zu tun haben und können und sie effektiv und nachhaltig behandeln. Lernt in diesem Kurs einen strukturierten Befund durchzuführen, pathologische Strukturen zu identifizieren und zielgerichtet zu therapieren. Inhalte, Befund und strategische Therapieansätze: regionale Differentialdiagnostik HWS, BWS, Schulter lolal-strukturelle Differentialdiagnostik (Gelenk, Muskel, neurogene Strukturen) Ansatztendopathien und Deep Friction myofasziale Triggerpunkte Instabilität und Stabilitätstraining Gelenkmobilisation, -stabilisation, Zentrierung Schulterspezifisch neurogene Strukturen behandeln wissenschaftlich fundierte Tests (evidence based diagnostic) und Behandlung Die Schulter, ganzheitlich betrachtet: fasziale, viszerale, reflektorische und psychosomatische Störfaktoren und Wechselwirkungen bei Schulterpathologien anamnestische Hinweise, Befundung und therapeutische Strategien

Kursnummer HSCH2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Olaf Lippek
Hochsensibilität erkennen - Familien beraten und begleiten [9 FP]
So. 13.08.2023 10:00
Hannover

  Hochsensibilität erkennen - Familien beraten und begleiten                        [9 FP] Hochsensibilität ist eine angeborene Charaktereigenschaft, eine außergewöhnliche Stärke und keineswegs eine psychische oder physische Störung. Sie zeigt sich in verschiedenen Verhaltensweisen oder Vorlieben bei etwa jedem 5. Kind.   ·          Was sind die verschiedenen Merkmale der Hochsensibilität? ·          Wie nutze ich dies als Ressource?  ·          Wie kann ich das Umfeld beraten? ·          Was braucht ein hochsensibles Kind?

Kursnummer HEHO2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Annika Berzins
serktorale Heilpraktik-Ausbildung [NRW] [50 FP]
Di. 15.08.2023 09:00
[50 FP]

Seminar mit Prüfung zur Vorlage nach Aktenlage beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie Welche Vorteile bringt mir der sektorale HP? First contact: eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln ohne Rezept Unabhängigkeit von gesundheitspolitischen Veränderungen und Verordnungen rechtliche Sicherheit in der physiotherapeutischen Behandlung eines Patienten ohne Rezept keine Umsatzsteuer bei Folgebehandlungen ohne Rezept Welche Behandlungen darf ich anwenden? sämtliche Behandlungen und Therapien, die im Rahmen der Physiotherapieausbildung gelehrt wurden, dürfen eigenverantwortlich angewendet werden Welche Behandlungen sind nicht erlaubt? Osteopathie Akupunktur invasive Techniken Kursstruktur Nordrhein Westfalen: 6 Tage Unterricht und Abschlusstest / Die Bescheinigung wird beim Gesundheitsamt eingereicht, danach Erteilung zur „Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde nach dem Heilpraktikergesetz (beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie)“ Der erste Tag wird online stattfinden. Die genauen Zeiten werden noch bekanntgegeben. Voraussetzungen: PT, Mindestalter 25 Jahre Empfohlene Literatur: Christopher Thiele – HP Kompaktwissen pocket Sailer und Wasner – Differenzialdiagnose pocket zu bestellen bei: www.eos-shop.de

Kursnummer NRWHPS2303
sektorale Heilpraktik-Ausbildung [Niedersachsen] [40 FP]
Mi. 16.08.2023 09:00
Hannover
[40 FP]

Seminar mit Prüfung zur Vorlage nach Aktenlage beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie Welche Vorteile bringt mir der sektorale HP? First contact: eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln ohne Rezept Unabhängigkeit von gesundheitspolitischen Veränderungen und Verordnungen rechtliche Sicherheit in der physiotherapeutischen Behandlung eines Patienten ohne Rezept keine Umsatzsteuer bei Folgebehandlungen ohne Rezept Welche Behandlungen darf ich anwenden? sämtliche Behandlungen und Therapien, die im Rahmen der Physiotherapieausbildung gelehrt wurden, dürfen eigenverantwortlich angewendet werden Welche Behandlungen sind nicht erlaubt? Osteopathie Akupunktur invasive Techniken Kursstruktur: 5 Tage Unterricht und Abschlusstest / Die Bescheinigung wird beim Gesundheitsamt eingereicht, danach Erteilung zur „Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde nach dem Heilpraktikergesetz (beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie)“ Voraussetzungen: PT, Mindestalter 25 Jahre

Kursnummer HHPS2303
Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (im Rahmen der Zert. von der ZPP anerkannt) [15 FP]
Fr. 18.08.2023 10:00
Hannover
[15 FP]

Ausbildung zum /zur Entspannungspädagog:in Ausgebildete Entspannungspädagog:innen / Entspannungstrainer:innen verfügen über ein breites Spektrum an Entspannungs- und individuellen Beratungsmethoden, um bei präventiven Maßnahmen, sowie in 1 zu 1 Situationen, Techniken zu vermitteln und auch Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und zum Beispiel in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Ausbildungsaufbau: PMR - progressive Muskelrelaxation (32 Std.) AT - Autogenes Training (32 Std.) EST - Entspannungstherapie (15 Std.) Die Reihenfolge der Kurse ist frei wählbar. Abschluss: ESP Prüfung zum/zur Entspannungspädagog:in Zertifiziertes Kurskonzept (zentrale Prüfstelle); Qualifizierung nach d. Maßgaben d. Leitfadens zur Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (32 Std.) PMR ist neben dem Autogenen Training die bekannteste Entspannungsmethode und leicht und schnell erlernbar. Der amerikanische Neurologe Edmund Jacobson entwickelte die Methode zu Beginn des vorigen Jahrhunderts. Die Übungen basieren auf dem Wechsel zwischen An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen. Durch die Wiederholungen verankert sich der Prozess im NS und kann in allen Alltagssituationen abgerufen werden. Nach dem Kurs ist der Teilnehmer in der Lage, selbst Kurse in der Praxis durchzuführen. Kursinhalte: Grundlagen von PMR Körperliche Auswirkungen von PMR Erlernen der Methode Aufbau einer Stunde | Sequenzen für bestimmte Alltagssituationen Einsatzmöglichkeiten: allgemeine Entspannung, Angst- und Stressbewältigung, Schlafstörungen, Schmerzabbau, Prophylaxe und gezielte Heilung verschiedener psychischer und organischer Krankheiten Methodik, Didaktik Anmeldeverfahren ZPP zentrale Prüfstelle Prävention PMR für Kinder Zielgruppe: PT, ET, M, HP

Kursnummer HPMR2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 430,00
Loading...
31.01.23 02:18:56