Skip to main content

Referenten

537 Kurse

Kurse nach Themen

Abt Heike 3
Becker Melanie 4
Brandes Maren 7
Bringeland Nils 1
Cranz Susanne 3
Dannenberg Andreas 11
Dietrich Kathrin 12
Dopfer Barbara 6
Edmund Böttcher 2
Englisch-Schöneck Agathe 2
Fahs Torsten 2
Fiemel Anreas 1
Finder Michael 2
Fischer Carsten 16
Fricke Angela 3
Gaidys Julian 1
Gans Mathias 1
Glatthaar Peter 5
Gönnenwein Johannes 2
Gräfin Strachwitz Kerstin 5
Grewohl Marc 1
Grewohl Margot 4
Haermeyer Christian 1
Harre Svea 2
Helbing Michael 4
Hennings Cornelius 1
Henscher Ulla 12
Hildebrand Peter 2
Horst Renata 9
Jäger Jürgen 9
Kastner Roland 1
Kircher Daniela 4
Kübler Elisabeth 1
Kühn Christine 1
Lauther Barbara 2
Lippek Olaf 8
Lorenz Mirko 1
Mailand Pierre 4
Marquardsen Regula 1
Melzer Claus 8
Oberhofer Andrea 1
Rehage Kerstin 2
Riedel Gisela 4
Schäfer Heiko 1
Scheffler Anja 2
Schwegmann Lothar 4
Seymer Philipp 2
Sinai Alexandra 7
Söllner Sabine 11
Spann-Grust Andrea 1
Stotten Josef 2
Streeck Jesko 1
Uhrhan Michael 5
Veeck Christopher 1
Ziganek-Soehlke Friederike 12
Lehrteam EOS-Institut 42
Lehrteam INOMT 44
Lehrteam HFA 21
Lehrteam Achtsamkeit 8
Lehrteam Michael Uhrhan 1
sci Lehrteam 36
Lehrteam Medical Yoga Academy 21
Lehrteam Fachtherapeuten für NeuroKognitive Rehabilitation (VFCR) 6
Lehrteam functio-Institut für funktionelle Therapie und Sportmedizin 3
Lehrteam Lymphakademie Deutschland 7
Lehrteam Demenz 1
Lehrteam Akademie Hockenholz 48
Lehrteam NAP Renata Horst 17
Lehrteam DrumsAlive 2
IVRT Dozententeam 4
Instruktor McKenzie Institut Deutschland 1
Drums Alive® MastertrainerInnen 1
Friederike von Drachenfels 1
Cordes Anika 1
Minkwitz Kirsten 6
Lehrteam AGS 13
Munoz-Tellez Viviana 1
Schubert Thomas 3
Lehrteam DIC, deut. Institut für Chiropraktik, Mike Stock 5
Dr. Thomas Winter 1
Ulrich Hintsche 8
Ziesenitz Clemens 2
Wannack Rainer 4
Dierkes Jörg 3
Bouchette, Nicole 1
Brünjes, Jens 1
Berzins, Annika 2
Edenhuizen, Claudia 7
Lehrteam Digotor 4
Bittner,Benno 1
Behrens Susanne 2
Thorns, Elisabeth 3
Rothgangel Andreas 3
Dr. med Christoph Wolter 1
Hucke Birthe 1
Lehrteam Spiraldynamik 3
Wissmiller Klara 1
van der Schoot, Léon 1
Mund, Dirk 1
Türker Sevinc 1

Loading...
Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure - Basiskurs
Sa. 17.06.2023 10:00
Hannover

Das leistungsstarke Angebot für Ihre HP-Praxis. Seit vielen Jahren wird Hyaluronsäure risikoarm eingesetzt, um zu mehr Wohlbefinden zu verhelfen und um die Zeichen des Alterns zu reduzieren. Es handelt sich dabei um einen langkettigen Zucker, der viel Feuchtigkeit binden kann, was in der Haut zu einer vermehrten Speicherung von Wasser führt. theoretische Grundlagen: Wirkungsweise von Hyaluronsäure Aufbau der Haut und Grundlagen der Anatomie des Gesichts Indikationen Risiken von Fillern Wirkungsweise und zu erwartende Haltbarkeit Materialkunde, Einkaufquellen Risiken, Kontraindikationen, Patientenaufklärung, rechtliche Grundlagen, Nachsorge und Dokumentation Umgang mit Hyaluronidase Praxis: Übung an Präparaten Übung von Injektionstechnik und -tiefe, Behandlungsvorschläge für einzelne Falten, naso-labial Falten, Mundregion Hands-on Training an Probanden und ggf. der Teilnehmer untereinander Umgang mit Problemen Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die gelehrten Techniken ausschließlich von HP oder Ärzten durchgeführt werden dürfen!

Kursnummer HFAL2301
AMM - Akupunkt-Meridian-Massage 1: Die Meridiane [15 FP]
So. 18.06.2023 09:00
Hannover
[15 FP]

Die Akupunkt-Meridian-Massage ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chines. Medizin behandelt. Das Meridian- und Organsystem wird in die energetische Therapie einbezogen. Der Kurs ist in folgende 4 Teile gegliedert: AMM 1 - Die Meridiane [15 FP] Einführung in die Grundlagen der Energielehre Verlauf der Meridiane und deren Aufgaben energetische Befunderhebung (Erkennen von Fülle und Leere im Meridian) Erkennen von Energieflussstörungen Grundlagen APM am Ohr Meridian-Therapien (Theorie und Praxis) Grundlagen der Narbenbehandlung praxisbezogener Therapieaufbau Zielgruppe:          PT, M, HP, ET

Kursnummer HAMM12301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 680,00
Dozent*in: Michael Uhrhan
Schröpfen spezial [10FP/HP]
Mo. 19.06.2023 09:00
Hannover

Was bewirkt diese Therapie? Das Schröpfen gehört zu den ältesten Heilverfahren der Menschheit und ist seit den letzten olympischen Spielen als effiziente Behandlungsmethode wieder in aller Munde. Dieser Nachfrage wollen wir als Fortbildungszentrum gerecht werden und bieten Ihnen diesen Spezialkurs unter der Leitung des eos-Institutes an.Durch das Setzen von Schröpfgläsern im Bereich von Gelosen bzw. Schröpfzonen wird eine Saugwirkung auf darunterliegende Gewebe ausgeübt. Die Therapie wirkt erstmal lokal und über kutisviszerale Reflexe jedoch immer auch segmental auf innere Organe.ie neuesten naturwissenschaftlichen Forschungen unterstreichen das Schröpfen als unabdingbare Basisbehandlung im Rahmen eines umfassenden therapeutischen Konzeptes und der Zielsetzung einer vollständigen Systemregulation. Wirkungsweise des Schröpfens Techniken des Schröpfens Topographie der Reflexzonen und Reflexzonendiagnostik Indikationen, Kontraindikationen des Schröpfens Reaktionsweise auf Schröpfkopftherapie Einsatz in der Rehabilitation und im Sport

Kursnummer HSSP2302
Training der Feinmotorik bei erwachsenen hirngeschädigten Menschen [15 FP]
Mo. 19.06.2023 14:00
Hannover
[15 FP]

Training der Feinmotorik bei erwachsenen hirngeschädigten Menschen Nach Einführung zur Befundaufnahme erlernen Sie systematische Trainingskonzepte im Rahmen von Restitution, Kompensation und Edukation für die Therapie von feinmotorischen Basis- und Aufbaufertigkeiten. Ziele -Auswählen und Anwenden der dargestellten Therapiestrategien und Befundaufnahmeverfahren -Identifizieren und Implementieren von übenden Verfahren im häuslichen Umfeld -Auswählen und Anwenden von impairmentbezogenen und betätigungsbezogenen Therapiestrategien -Einsetzen edukativer Therapielemente im Rahmen von übenden Strategien Inhaltsstichpunkte -Befunderhebung -Therapie von Basis- und Aufbaufunktionen -Einzel-, Gruppentherapie, Eigenprogramm -edukative Therapieansätze -Therapieaufbau, -materialien

Kursnummer HEFM2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 230,00
Manuelle Therapie (Zertifikatsausbildung) in Verbindung mit Orthopädische Medizin nach Cyriax und KG-Gerät [260 FP]
Mi. 21.06.2023 09:00

Dieser Kurs findet in Kooperation mit unserem Partner Top Physio statt. Daher leiten wir ihre Anmeldung mit samt ihrer Daten direkt dorthin weiter. Sie stimmen der Datenweitergabe mit dem Absenden ihre Anmeldung zu und akzeptieren die ABG von Top Physio ( https://www.top-physio.com/Alle-page-agb.html?rl=1662375102 ) Wir weisen darauf hin, dass unser System eine automatische Bestätigung versendet, welche es zu ignorieren gilt. Erst die Bestätigung von Top Physio ist verbindlich und gibt Auskunft über den Stand ihrer Anmeldung. von den Krankenkassen und für die Osteopathie-Ausbildung der inomt anerkannt Wir bilden Physiotherapeuten zu Manualtherapeuten aus. Die Nähe zu den Kursteilnehmern und die Praxisbezogenheit unserer Kurse liegen uns am Herzen. Unsere Stärke ist hohe fachliche Kompetenz basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Unsere Weiterbildungen basieren alle auf dem BIOKYBERNETISCHEN KONZEPT. Aspekte der N- und Bindegewebsphysiologie spielen in den Fortbildungen eine große Rolle. Den Patienten als “Ganzheit” zu sehen, ist in unserem Konzept essentiell. Ausbildungsaufbau: Die Kurse müssen in dieser Reihenfolge belegt werden. E 1 | obere Extremität E 2 | untere Extremität aufbauend auf E 1 Abstand 3 Monate Theorie (diagnost. Verfahren, Physiologie, Schmerzphysiologie) Abstand 3 Monate W1 | unterer WS-Abschnitt aufbauend auf Theorie | Abstand 3 Monate W2 | oberer WS-Abschnitt aufbauend auf W 1 | Abstand 3 Monate W 3 | incl. Rehakurs (auch als KG-Gerät zugelassen) aufbauend auf W2 | Abstand 3 Monate Refresher + Prüfung Nach 2 Jahren | innerhalb von 4 Jahren Gesamtstundenzahl 300 Der erfolgreiche Abschluß dieser Ausbildung berechtigt zur Abrechnung der Position „Manuelle Therapie“.

Kursnummer TPMT0223
Kunst Kreativ – weiter unterwegs
Mi. 21.06.2023 19:00

Webinar FTK Fragen und Antworten Dieser Kurs soll euch dabei unterstützen, die erlernten Inhalte der Kursmodule umzusetzen und Fragen gleich zu beantworten. Und natürlich auch immer wieder eine kleine feine neue Inspiration geben. Die Fragen, die ihr stellen wollt bitte bis 24 Stunden vorher, an folgende email schicken: info@mfz-hannover.de Das hat den Sinn Fragen clustern zu können und Anschauungsmaterial direkt im Webinar dabei zu haben. Inhalt: Begin kurze Kritzelei Fragen der Teilnehmer werden beantwortet Kleine feine neue kunstkreative Idee Materialien: Bleistift B Schwarzer Kulli oder Pigmentliner 1.0 DinA 4 Blatt DinA 3 Wahlweise Ölkreiden, Filzstifte oder auch Woody´s 3 in1 Ihr bekommt vorher noch eine E-Mail, falls die Materialienliste sich ändern sollte.

Kursnummer WEBFTK2303
Kursdetails ansehen
Gebühr: 39,00
Triggerpunkttherapie Online-Seminar [2 FP]
Mi. 21.06.2023 20:00
Online-Seminar [2 FP]

Triggerpunkte sind ein weit verbreitetes Phänomen in der Therapie.Besuche diesen Kurzworkshop und bekomme einen Einblick in die Physiologie und Pathologie von Triggerpunkten und lerne erste Ansätze kennen, wie Du sie effektiv behandeln kannst.

Kursnummer WEBTP2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 49,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
AMM 4-Kombination AMM und TCM [15 FP]
Do. 22.06.2023 09:00
Hannover
[15 FP]

AMM 4 - Kombination AMM und TCM Die Akupunkt-Meridian-Massage ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chines. Medizin behandelt. Das Meridian- und Organsystem wird in die energetische Therapie einbezogen. Kursinhalte: AMM in Kombination mit der Fünf Elementen Lehre Moxa-Therapie energetische Befunderhebung und chinesische Diagnostik Psychologie der Organe aus Sicht der TCM Fremdenergie (Elektrotherapie, Farbe, Wärme, ...) geschmackliche Wirkung von Nahrungsmitteln und Getränken kompletter Therapieaufbau und Fallbeispiele freiwillige Prüfung zur Erlangung des Zertifikats „AMM-Therapeut“ Zielgruppe: PT, M, HP, ET Die Kursteile bauen aufeinander auf und müssen in dieser Reihenfolge belegt werden. Die Kursserien dürfen gewechselt werden. Informationen zu der Akupunkt- und Meridian Massage finden Sie auch unter www.tao-amm.eu.

Kursnummer HAMM42201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 650,00
Dozent*in: Michael Uhrhan
Yoga - bei körperlichen Einschränkungen
Fr. 23.06.2023 09:00
Hannover

Yogatherapie Mit der Yogatherapie lernen Sie ein 100% aktives Therapiesystem für Ihre Patient*innen. Krafttraining, Koordination, Flexibilität, Ausdauer und kognitives Training wird hier kombiniert um Patienten aus der Orthopädie, Chirurgie, Gynäkologie, Urologie, Neurologie, Psychosomatik und viele weiteren Fachbereichen ganzheitlich weiter zu helfen. Werden Sie aktiver in der Arbeit ihrer Patienten und kombinieren Sie Physio-, Ergotherapie, Sport- und Bewegungstherapie sowie Osteopathie mit den Bewegungselementen des Yoga. Diese Ausbildung orientiert sich an der aktuellen wissenschaftlichen Evidenz und verzichtet vollständig auf esoterische Inhalte. Diese Ausbildung eignet sich auch für Therapeut*innen ohne Yoga-Erfahrung. 7 Module + Online-Kurs: 1. Faszien-Yoga (Systeme der Bindegewebe) 2. Yoga und Nervensystem (VNS und PNS) 3. Yoga in der Psychosomatik & Psychiatrie 4. Yoga in der Neurologie (ZNS) & Onkologie 5. Yoga in der Schmerztherapie 6. Thai-Yoga (Hands-On Yogatherapie) 7. Yogatherapie – Integration & Prüfung Zusätzlich wiederholen und vertiefen Sie die Inhalte mit einem Online-Kurs, der alle Themen der Ausbildung umfasst. Der Online-Kurs umfasst ca. 100 Stunden. Yogatherapie in der Neurologie Die Basis der Behandlung vieler neurologischer Erkrankungen ist die aktive Therapie. Auch Yoga biete vielfältige Möglichkeiten bei neurologischen Erkrankungen wie Multiple Seklerose, Morbus Parkinson, Schädel-Hirn Traumata und weitere Erkrankungen. In dieser Weiterbildung lernen Sie einfache Gruppenkonzepte im Bereich der Neurologie und die Intensive 1:1 Behandlung in der Yogatherapie.

Kursnummer HYOKE2301
Kopfschmerz-Syndrome, Migräne in der Praxis Hybridkurs: Online-Variante [18 FP]
Fr. 23.06.2023 09:00
Hannover
Hybridkurs: Online-Variante [18 FP]

  Differentialdiagnostik und komplexe physioth. Behandlung   Differentialdiagnostische Befunderhebung(Ursache können orthopädische, neuropathologische oderinnere Erkrankungen sein)  Klassifizierung und Diagnostik  Spezifische Tests  Beurteilung der Schmerzqualität und Symptome(lokalisieren und analysieren)  Befundbezogener Behandlungsaufbau(manualtherapeutische, osteopathische und energetischeTechniken, Entspannungstechniken)  Selbsthilfemöglichkeiten  Einfluss der Ernährung und Allergien auf Kopfschmerzen   Zielgruppe: PT Bitte beachten: Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten. Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses. Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein. Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein. Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten haptisch nicht kontrolliert werden. Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts nicht auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.

Kursnummer HYBKS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 270,00
Dozent*in: Claus Melzer
Kopfschmerz-Syndrome, Migräne in der Praxis Hybridkurs: Präsenz- Variante [18 FP]
Fr. 23.06.2023 09:00
Hannover
Hybridkurs: Präsenz- Variante [18 FP]

  Differentialdiagnostik und komplexe physioth. Behandlung   Differentialdiagnostische Befunderhebung(Ursache können orthopädische, neuropathologische oderinnere Erkrankungen sein)  Klassifizierung und Diagnostik  Spezifische Tests  Beurteilung der Schmerzqualität und Symptome(lokalisieren und analysieren)  Befundbezogener Behandlungsaufbau(manualtherapeutische, osteopathische und energetischeTechniken, Entspannungstechniken)  Selbsthilfemöglichkeiten  Einfluss der Ernährung und Allergien auf Kopfschmerzen   Zielgruppe: PT

Kursnummer HKS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 270,00
Dozent*in: Claus Melzer
Nervenmobilisation / Spezifische Untersuchung und Behandlung von neuralen Strukturen [15 FP]
Fr. 23.06.2023 15:00
Hannover
[15 FP]

Das Nervensystem ist stets direkt oder indirekt am Beschwerdebild eines Patienten mitbeteiligt. In der physiotherapeutischen | manualtherapeutischen Untersuchung und Behandlung stehen die osteo-, und arthrokinematischen, sowie die artikulären Strukturen im Vordergrund, wobei dem Nervensystem oft nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Aus heutiger Sichtweise ist ein multifaktorieller Denkansatz unerläßlich. Neuromeningiale Strukturen verlaufen vom Kopf bis zur Peripherie des menschenlichen Körpers. Sie passt sich ständig Bewegungen und Haltungen an. Sie erzeugt und übermittelt sensomotorisch und sensosensibel wie auch vegetative Nervenimpulse. Diese Anpassung kann aus extraneuralen oder intraneuralen Gründen gestört sein. Das Ziel des Kurses, welches auf Grundlage von David Butler beruht, ist es dem Kursanten ein fundamentales Wissen über das Nervensystem zu vermitteln, neue Denkansätze aufzuzeigen um ihm ein weiteres diagnostisches und therapeutisches Fenster in seiner täglichen Arbeit zu öffnen. Die Mobilisierungstechniken werden passiv rhythmisch oder statisch ausgeführt mit dem Ziel den Gleitmechanismus zu optimieren, bzw. adaptiertes Collagen zu normalisieren. Neuroanatomie, Neurobiomechanik Neurodynamik Befund und Diagnostik von gereizten Neuralstrukturen Biomechanische, chemische und relzleitungsspezifische Reaktionen der neuralen Strukturen Symptomatik eines geschädigten Nervengewebes Behandlungskonzepte für Nervenwurzelirritationen, BSV, degenerative Veränderungen

Kursnummer HMNS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 270,00
Dozent*in: Olaf Lippek
Therapeutisches Klettern in der Therapie und Prävention [16 FP]
Sa. 24.06.2023 09:00
Hannover

  In Kooperation mit physioclimb.de Zweitägige, stark praxisorientierte Fortbildung, die Grundlagen des therapeutischen Kletterns vermittelt und am Beispiel einer Indikation den phasenorientierten Aufbau der Therapie zeigt. Geeignet für Therapeuten mit Vorkenntnissen aber auch für Neueinsteiger ins therapeutische Klettern. Therapeutische bzw. künstliche Kletterwände werden zunehmend für ein komplexes und effektives Training in physiotherapeutischen Praxen, Gesundheits- und Rehazentren genutzt. Gerade unter biomechanischen, neurophysiologischen und motivationalen Aspekten bietet diese neue „Therapie- | Trainingsform“ exzellente und vielfältige Möglichkeiten. Vorkenntnisse im Klettern sind für die Teilnehmer nicht erforderlich, jedoch die Mitarbeit, da das Konzept dieser Fortbildung auf eine hohe Selbsterfahrung von Wirkmechanismen setzt.   ·       Einstellungen / Neigungsvarianten ·       Theoretische Grundlagen / Sicherheit ·       Aufbau mehrerer Therapieboulder ·       Spielformen und Erwärmung ·       exemplarische Darstellung mehrerer Indikationen (auch Neurologie) mit klettertherapeutischer Umsetzung ·       methodische Prinzipien und Belastungssteuerung für die Therapieboulder

Kursnummer HTK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 310,00
Dozent*in: Jens Brünjes
Spiegeltherapie Mentales Training und Imagination
Sa. 24.06.2023 09:30
Hannover
Mentales Training und Imagination

Ein neuer Weg nicht nur in der neurologischen Rehabilitation

Kursnummer HSPT2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 180,00
Pädiatrische Behandlungskonzepte von Kleinkindern und Schulkindern mit Störungen des Bewegungssystems und der Entwicklung/Lernprobleme [18 FP]
Sa. 24.06.2023 10:00
Hannover
[18 FP]

Aufbauend auf die Entwicklung im 1. Lebensjahr werden folgende Krankheitsbilder von der Befundaufnahme (verschiedene Assessments) bis zur Behandlungsplanung,mit kindgerechtem Behandlungsaufbau besprochen: Skoliose Hüftdysplasie Fußfehlstellungen/-deformitäten Sensorische Integrationsstörungen (Störungen des Verhaltens und Erlebens) Auswirkungen perzistierender Fremdreflexe mit Folgen von Lernproblemen Weitere Krankheitsbilder oder Fallbeispiele Zur Erarbeitung eines Therapieplans werden Aspekte aus dem Bobath-, Vojta, Psychomotorik und SI-Konzept berücksichtigt.

Kursnummer HPAED22301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 240,00
Gesichtsdiagnostik und Körpersprache für die Praxis - Kompaktkurs [30 FP/HP]
So. 25.06.2023 10:00
Hannover
[30 FP/HP]

Psycho- und Patho-Physiognomik, Körper- und Organsprache - Was Patienten ohne Worte sagen. „Bevor der Patient sitzt, steht die Diagnose.“ Der Patient spricht Bände ohne ein Wort zu sagen – doch, was genau verraten seine Körpersprache und Gesichtszonen über seinen Zustand? Mit der Diagnose aus Gesicht und Körpersprache ist viel mehr möglich, als Viele denken. Lernen Sie das Handwerkszeug einer gründlichen Blickdiagnostik, die gleichzeitig einen gesprächstherapeutischen Ansatz bildet. Sie lässt sich optimal mit anderen Behandlungsmethoden kombinieren und lässt Sie einen deutlich größeren Wirkungsradius in der Behandlung Ihrer Patienten entwickeln. • Mit der Psycho- und Patho-Physiognomik die Körpersprache des Patienten erkennen und umfassend übersetzen. • Schauen Sie hinter die menschliche Fassade • Lernen Sie die Hinweise aus dem Gesicht (Schwellungen, Rötungen, Blässe-Zeichen u.a.) richtig zu deuten. • Die Grundlagen der Gesichtsdiagnostik mit den Organzonen im Gesicht und ihrer psychosomatischen Bedeutung. • Erhalten Sie mit Hilfe der Psycho- und Patho-Physiognomik wertvolle Informationen für eine individuelle Therapie. • Die Mimik, Gestik und Körpersprache der Patienten und ihre tiefere Bedeutung verstehen lernen. • Sehen Sie Ihre Patienten mit anderen Augen. • Erweitern Sie Ihre Menschenkenntnis - eine Fähigkeit fürs Leben.

Kursnummer HPH2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 460,00
Dozent*in: Marc Grewohl
Peritoneum Lageverhältnisse verstehen praktische Konsequenz Online-Seminar [1 FP]
Mi. 28.06.2023 18:30
Online-Seminar [1 FP]

Das Peritoneum ist mehr als nur ein „Sack“ für unsere Bauchorgane. Betrachten Sie es aus der embryonalen Entwicklung heraus und Sie werden verstehen, dass therapeutische Arbeit am Peritoneum durchaus sehr positive Effekte für den Patienten zur Folge hat. Kursinhalte: Embryonale Entwicklung des Peritoneum Parietale und Viszerale Beeinflussung auch das Peritoneum erklärt Praktische Anwendung von Regulativen Techniken

Kursnummer WEBPE2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 39,00
Faszien-Therapie der INOMT - Teil 2 [40 FP]
Do. 29.06.2023 09:00
Hannover
[40 FP]

Die Kurse sind Baustein und anerkannt für die biokybernetische Osteopathie der INOMT. Ausbildungsaufbau: Grundkurs Aufbaukurs Aufbaukurs Faszientherapie Die Faszientherapie ist ein anatomisches Konzept, in dem die Ursache für Schmerzen und Bewegungseinschränkungen auf spezifische pathologische Veränderungen der Faszien / des Bindegewebes zurückgeführt werden. Faszien findet man überall im menschlichen Körper. Dieses körperweite Netzwerk erhält die strukturelle und funktionelle Integrität. Es sorgt also dafür, dass die Teile des Körpers zu einem Ganzen zusammengefügt sind und zusammenarbeiten.Faszien spielen eine wesentliche Rolle bei hämodynamischen, biochemischen und trophischen Prozessen und bilden eine Matrix für die interzelluläre Kommunikation. Sie haben eine entscheidende Funktion bei der Abwehr des Körpers gegen Krankheitserreger und sind Wirkungsstätte der Immunabwehr. Nach Verletzungen bilden Faszien die Grundlage für den Heilungsprozess des Gewebes. Stephen Typaldos, der Urheber des Fasziendistorsionsmodells, beschrieb sechs grundverschiedene Distorsionsstörungen in den Faszien. Diese sechs Distorsionsstörungen sind nur der Anfang. Es gibt mehrere biomechanische Funktionsstörungen, die mit energetischen, neurovegetativen, informativen und biokybernetischen Dysfunktionen ergänzt werden müssen.Diese zahlreichen Wechselbeziehungen machen die Faszientherapie der INOMT mit dem biokybernetischen Konzept notwendig und zu einem unübertroffenen Gewinn in der Physiotherapie.  Inhalt Faszientherapie 2:• Faszienanatomie, obere Extremität, HWS, BWS• Physiologie der Faszien (Neurophysiologie)• Vertiefung Ebenen- und SMS-Modell• Techniken und Pathologien der oberen Extremität und HWS• Vertiefung FDM nach Typaldos• Schwerpunkt: Segmentale Zusammenhänge und MeridiansystemZielgruppe: PT, HP  

Kursnummer HFDMA2301
Schmerztherapie in der Ergotherapie/ Kurs 3 Hybridkurs: Präsenz- Variante [36 FP]
Fr. 30.06.2023 09:00
Hannover
Hybridkurs: Präsenz- Variante [36 FP]

Schmerztherapie in der Ergotherapie - Kurs 3 Verlauf, Untersuchung / Behandlung der Faszienketten Zusammenhänge Anatomie und Biomechanik der UEx Mikromechanische Untersuchung Behandlung von Fuß und Knie

Kursnummer HESCHM32301
McKenzie Teil A: Die Lendenwirbelsäule [36 FP]
Fr. 30.06.2023 09:00
Hannover
[36 FP]

Lernziele Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen des McKenzie Konzepts. Die Teilnehmer erlernen die Untersuchungs- und Behandlungsprinzipien für die LWS, insbesondere die Anwendung von repetierten Belastungstests. Ihre Untersuchung wird sicherer und schneller. Sie können LWS-PatientInnen zuverlässig und praxisbezogen in klinische Untergruppen einteilen und die Prognose stellen, welche PatientInnen von mechanischer Therapie profitieren werden und für welche sie nicht indiziert ist. Daraus leiten sie dann die effektivste Behandlung ab. Sie erkennen, dass vielen Bandscheibenbeschwerden mit einfachen Mitteln beizukommen ist. Kursinhalte Die Dozenten führen Sie in die klinisch relevante Pathophysiologie der LWS ein. Sie erlernen die Grundlagen zur Untersuchung der LWS mit Betonung der repetierten Belastungstests. Sie können PatientInnen in die von McKenzie definierten klinischen Gruppen - Haltungs-, Dysfunktions- und Derangementsyndrom – einteilen. Das Wissen um die Bedeutung von Peripheralisation und Zentralisation verbessert Ihre Diagnose- und Prognosestellung. Sie erfahren Erkenntnisse der evidenzbasierten Untersuchung und Behandlung aus der aktuellen wissenschaftlichen Literatur und lernen deren Stellenwert einzuschätzen. Die Teilnehmenden lernen, für PatientInnen ein individuelles, dem klinischen Bild entsprechendes Selbstbehandlungsprogramm fachtechnisch und methodisch korrekt zu planen. Sie können dieses Programm verständlich instruieren und wenden gegebenenfalls einfache manuelle Techniken an. Sie erfahren, wie Sie PatientInnen in ihrer Selbstverantwortung und Selbstkompetenz unterstützen können. Unterrichtsmethoden Vorlesungen, Fallbeispiele, praktisches Arbeiten und vor allem auch Demonstrationen von „Live-PatientInnen“ durch die Kursleitung, um Möglichkeiten und Stärke, aber auch Grenzen des Konzepts aufzuzeigen.

Kursnummer HMCA2301
Loading...
31.01.23 01:58:52