Skip to main content

MFZ Kalender

Loading...
Ohrakupunktur-Ausbildung [40 FP/HP]
Sa. 04.03.2023 10:00
Hannover
[40 FP/HP]

Intensiv-Seminar mit hohem Praxisanteil Die in den 1950er Jahren von dem französischen Neurologen Paul Nogier entdeckte und systematisierte Aurikulotherapie ist ein Eingriff an der Ohrmuschel zu therapeutischen Zwecken. Die Ohrmuschel stellt eine somatotopische Organisation dar, d.h. die Abbildung des gesamten Körpers wird auf die Ohrmuschel projiziert. Somit besitzt jeder Körperpunkt, auch psychotrope und emotionale Punkte, einen Korrespondenzpunkt in der Ohrmuschel. Das Auffinden dieser Punkte ermöglicht eine sehr gezielte und wirksame Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen. Die Auriculotherapie ist eine wertvolle Monotherapie, die dazu einlädt, andere Therapieverfahren mit diesem System zu verbinden. Kursinhalte: Einführung in die Therapie Anatomie und Topographie des Ohres Punktkategorien und -lokalisation Behandlungsstrategien, Therapiekonzepte Indikationen und Kontraindikationen Visuelle und palpatorische Diagnostik Instrumentarium Energielinien und Behandlungselemente Therapiemethoden: Ohrmassage, Akupressur, Akupunktur, Moxatherapie Zielgruppen: Pysiotherapeuten/-innen; Heilpraktiker/-innen

Kursnummer HOHR2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 580,00
Dozent*in: Heiko Roddewig
Parkinson-Therapeut:in - Behandlung bei M. Parkinson [9 FP]
So. 05.03.2023 09:00
Hannover
[9 FP]

Parkinson-Therapeut:in Ausbildungsaufbau: Modul 1: Behandlung bei M. Parkinson Modul 2: M. Parkinson: große Bewegung, laute Stimme Voraussetzung: Behandlung bei M. Parkinson Die Kurse können einzeln gebucht werden. Die Reihenfolge ist verbindlich. In diesem Kurs werden evidenzbasierte, erfolgreiche Therapieansätze bei M. Parkinson dargestellt. Interdisziplinäre Vorgehensweise und der Stellenwert von Training und Sport werden genauso angesprochen, wie Basiswissen rund um die Parkinsonerkrankung, die zur häufigsten neurodegenerative Erkrankung zählt. Kursinhalte: Symptome des Morbus Parkinson in verschiedenen Stadien Medikation und mögliche OP-Indikation Freezing, On-Off-Phänomen, End-of-dose-Akinese Mobilität durch große, rhythmische Bewegungswiederholungen Physiotherapeutischer Befund nach ICF, Assessments Befundspezifisches Behandlungsplanung Fallbeispiele

Kursnummer HPA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Melanie Becker
Manuelle Therapie in der Ergotherapie Teil 2: Ellenbogen [20 FP]
So. 05.03.2023 09:00
Hannover
[20 FP]

·          Funktionelle Besonderheiten des Ellenbogengelenks ·          Anatomie, Palpation ·          Pathologien ·          Manualtherapeutische Untersuchung und Behandlungstechniken ·          Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 2 ·          Voraussetzung: Manuelle Therapie Hand          Die Kurse Hand/Ellbogen und Schulter bauen aufeinander auf  und müssen in dieser Reihenfolge belegt werden. Dieser Kurs ist Teil der Ausbildung "Zertifizierte:r Handtherapeut:in". Ausbildungsaufbau: Handreha Grundkurs Handreha Aufbaukurs Manuelle Therapie Hand Manuelle Therapie Ellenbogen Manuelle Therapie Schulter Schienenbau

Kursnummer HEMTE2301
Parkinson-Therapeut:in - M. Parkinson: Große Bewegung, laute Stimme [10 FP]
Mo. 06.03.2023 09:00
Hannover
[10 FP]

Parkinson-Therapeut:in Ausbildungsaufbau: Modul 1: Behandlung bei M. Parkinson Modul 2: M. Parkinson: große Bewegung, laute Stimme Voraussetzung: Behandlung bei M. Parkinson Die Kurse können einzeln gebucht werden. Die Reihenfolge ist verbindlich. Patient:innen mit Parkinson sind es gewohnt, dass nach einiger Zeit die Stimmkraft nachlässt und Verwandte und Freunde nachfragen, was Sie geäußert haben. Sie vermeiden oft zu telefonieren oder sich in eine Gesellschaft zu begeben aus Angst nicht verstanden oder "gehört" zu werden. Störungen der Konzentration, des Mundschlusses, des Schluckens und der Motorik prägen den Alltag der Betroffenen.  Laute Stimme: In diesem Kurs wird praktisch an therapeutischen Mitteln gearbeitet,  die Bereiche Sprechen, Schlucken und Bewegung von Patient:innen mit dem Parkinson Syndrom effektiv und effizient zu behandeln. Lernen Sie gezielt eine laute Sprechstimme zu erarbeiten, Schluckstörungen ganzheitlich zu begegnen und die Beweglichkeit und Kraft Ihrer Patient:innen zu unterstützen. Große Bewegung: Effiziente Übungen, die die Grob- und Feinmotorik Ihrer Patient:innen optimieren sind ein weiterer Baustein des Kurses. Durch gezielte große, ausschweifende Bewegungen arbeiten Sie der Bradykinese entgegen. Durch eine strukturierte und motivierende Strategie erhalten Sie eine Verbesserung von Geschwindigkeit und Bewegungsausmaß der durchgeführten Bewegungen Ihrer Patient:innen. Mit den Inhalten unseres Kurses lernen Sie direkt anwendbare Strategien, um all diesen Beeinträchtigungen zu begegnen. Dabei sind alle Übungen auch bei dementiellen Entwicklungen oder depressiven Episoden anwendbar.

Kursnummer HPAK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Heilpraktiker-Ausbildung Infoveranstaltung Online-Seminar
Di. 07.03.2023 19:30
Online-Seminar

Um Ihnen nähere Details zur Ausbildung zum/zur Heilpraktiker:in zu geben und die Referent:innen kennen zu lernen, bieten wir kostenlose Infoabende an. Bitte zu den Infoabenden telefonisch anmelden.

Kursnummer WEBHPI2302
AMM - Akupunkt-Meridian-Massage 3: Fünf Elemente Lehre/ Dreifacher Erwärmer - Wirbelsäule [15 FP]
Do. 09.03.2023 09:00
Hannover
[15 FP]

AMM 3 -Fünf Elementen Lehre/ Dreifacher Erwärmer - Wirbelsäule [15 FP] Funktionskreis Dreifacher Erwärmer Fünf Elementen Lehre energetische Wirbelsäulen- und Gelenksbehandlungen, Gesetzmäßigkeiten und Therapie Physiologie und Pathologie der Organe aus Sicht der TCM Organ-Behandlungen über das Ohr Wei Qi (Immunstärkung) unblutiges Schröpfen von Körper, Punkten und Narben thermische Wirkung von Nahrungsmitteln und Getränken Zielgruppe:          PT, M, HP, ET

Kursnummer HAMM32201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 650,00
Dozent*in: Michael Uhrhan
Heilpraktiker:in Ausbildung - Kompaktkurs [165 FP]
Do. 09.03.2023 09:00
Hannover
[165 FP]

Heilpraktiker:in-Kompaktkurs nach dem Inama-Konzept Das Inama-Konzept Das speziell auf med. Fachberufe abgestimmte Ausbildungskonzept, aufbauend auf entsprechenden Vorkenntnissen. Große Heilpraktiker-Ausbildung für PT (Kompaktkurs, Jahreskurs) Sektoraler heilpraktiker eingeschränkt für den Bereich der Physiotherapie Prüfungstraining mündlich Prüfungstraining, -vorbereitung Abrechnungsmöglichkeiten in der HP Praxis Spritzenschein und Notfallmanagement Hygiene Sachkundennachweis 1 (8 Std.) + 2 (40m Std.) Infektionshygieneverordnung mit E-Learning Programm Die Voll-HP Erlaubnis beinhaltet alle sektorale Heilpraktik Sparten (HP. physio, HP. psych), sowie Spritzenschein, Notfallmanagement, Hygiene-Saxchkundennachweis 1. Ablauf: berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpraktiker für med. Heilberufe praxisorientierter prüfungsvorbereitender Unterricht speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeuten aufbaut fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, Akupunktur sowie aller naturheilkundlicher Heilmethoden eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus) höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen UST.-Befreiung aller Behandlungen ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail neu: Bildung von Online-Lerngruppenzum aktiven Vorebereiten auf die Prüfung Ablauf Kompaktkurs: berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Heilpraktiker:in Kompaktkurs (ca. 6 Monate) praxisorientierter theoretischer und praktischer Unterricht speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeut:innen aufbaut fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer*innen (regelmäßige Lernbriefe) ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail begrenzte Teilnehmerzahl auf max. 22 Personen/Kurs anerkannt für die Osteopathie Ausbildung des INOMT als Modul Medizinische Grundlagen (160 Std.) Kursgebühr: Euro 2940,00 zzgl. Euro 110,00 Arbeitsmaterial (Skript, Pathologie-Übersichten, MindMaps, Differentialdiagnostik) Ratenzahlung möglich: K1: € 840/ K2: € 600/ K2T: € 300/ K3: € 600/ K4: € 600 Prüfungsgebühr: je nach Gesundheitsamt Euro ca.600-900 die Prüfung findet nach Gesundheitsamt 2x im Jahr (März, Oktober) statt Zielgruppe: medizinische Fachberufe Infoabende: siehe HP Infoabende (Bitte zu den Infoabenden telefonisch anmelden)

Kursnummer HHPC2301
Therapiehunde-Ausbildung (120 UE)
Fr. 10.03.2023 09:00
Stadthagen

Ausbildungsablauf: Ausbildung in 6 Blöcken a 2,5 Tagen mit 120 UE Therapiehunde und ihre Einsatzmöglichkeiten Ein Therapiehund kann das Berufsleben und die therapeutischen Intensionen stark bereichern. Diese Ausbildung wird anerkannt für die Arbeit in sozialen Einrichtungen, Heimen, Praxen, Kliniken. Therapiehunde können aktiv eingesetzt werden z.B. wenn der Hund eigene Spielideen mitbringt und über seinen guten Anforderungscharakter den Patienten / Klienten zur Mitarbeit motiviert. Andererseits kann ein Therapiehund reaktiv arbeiten, indem auf die Spielideen des Patienten / Klienten reagiert und dabei dessen Befindlichkeit spiegelt. Yvonne Brohme: DOGS-Absolventin: Abgeschlossene 2-jährige Ausbildung Verhaltensberaterin und Hundetrainerin bei Martin Rütter DOGS (www.martinruetter.com) Ines Wies: Physiotherapeutin, Therapiehundeausbildung, Hippotherapie, Pädagogische Ergänzungskraft in der Familienhilfe Veterinärmediziner EUR 2050,00 inkl. Skript, Prüfungsgebühr, Einsatztasche und Therapiehundeeinsatz Bandana für ihren Hund

Kursnummer IFTHH2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 2.050,00
Dozent*in: Yvonne Brohme
Perfetti - Fachtherapeut:in für neurokognitive Rehabilitation Modul 3.2 - Praxis Orthopädie [25 FP]
Fr. 10.03.2023 09:00
Hannover
[25 FP]

Fachtherapeut:in für Neurokognitive Rehabilitation Modul 3 Teil 2 Praxismodul Das Praxismodul im Rahmen der Weiterbildung umfasst insgesamt 5 Tage (50 Unterrichtseinheiten) und besteht aus zwei Teilen à 2,5 Tagen (je 25 Unterrichtseinheiten). In der Kleingruppe werden die Befunderhebung, Behandlungsplanung und die Durchführung nach den Prinzipien der neurokognitiven Rehabilitation erarbeitet. Die Anleitung und Lernbegleitung erfolgt durch Ergotherapeut:innen mit langjähriger Praxiserfahrung in der Anwendung der neurokognitiven Rehabilitation. Inhaltliche Schwerpunkte bilden die Behandlung von Patient:innen mit neurologischen und orthopädischen Erkrankungen. Kursinhalte: • Beobachtung, Planung, Durchführung und Evaluation von Befunderhebung und Behandlung bei max. zwei Patient:innen • Übungen und Behandlungsstrategien an Patient:innen ausprobieren und reflektieren • Pro Praxismodul muss der/die Teilnehmer:in eine schriftliche Befunderhebung von Patient:innen erarbeiten und spätestens 14 Tage nach Abschluss der Teilnahme beim Praxisanleiter einreichen. Ziel: Dieses Modul befähigt, die erlernten theoretischen und praktischen Grundlagen des Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation unter fachlicher Begleitung praktisch an Patient:innen anzuwenden und zu reflektieren.   Voraussetzung: Modul 1, bestehend aus 1.1 'Grundprinzipien der neurokognitiven Rehabilitation' und 1.2 'Analyse, Befund und Instrumente', sowie ein Kursteil aus Modul 2

Kursnummer HEPER3.22201
ADHS-Kompaktkurs - Erkennen, Verstehen, Therapie und Training [30 FP]
Fr. 10.03.2023 09:00
Hannover
[30 FP]

Multimodale Intervention für Kinder und Jugendliche Die Behandlungsmodalitäten werden bestimmt durch die Kernsymptome (Aufmerksamkeitsstörung, Hyperaktivität und Impulsivität). Ausprägung und Verlauf werden bedeutsam von Umgebungsfaktoren mitbestimmt. Unverzichtbar ist eine ausführlichere thrapiebegleitende Beratung von Kind, Eltern und Lehrkräften, da die Eltern-Kind-Beziehung oft konflikt- und streitbelastet sind. Wir vermitteln im Kurs Wissen über ADHS, die Diagnostik und psychosoziale Interventionsmöglichkeiten. Elterntrainings und verschiedene Selbsinstruktions- und Aufmerksamkeitstrainings werden vorgestellt und in kleinen Sequenzen erprobt. Kursinhalte: ADHS, neurobiologische Faktoren und neuropsychologische Aspekte Diagnostik, Diäten und Ernährung Pharmakotherapeutische Möglichkeiten Trainings und Coaching als therapeutisches Mittel Elternberatung und Elterntraining Verhaltenstherapeutische Interventionen Vorstellung verschiedener Aufmerksamkeitstrainings (Attentioner, Lauth und Schlottke, Tricky Teens) Selbsterfahrung

Kursnummer HEADS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 460,00
RückenFit - Das Präventionskonzept (ZPP zertifiziert) [15 FP]
Fr. 10.03.2023 12:00
Hannover
[15 FP]

DER praxisorientierte Rücken-Trainingskurs zur Kräftigung der globalen Rumpfmuskeln sowie Aktivierung tiefer Rückenmuskulatur.Der Basiskurs Rückengesundheit ist vorbei und was kommt nun? Ihre Teilnehmer möchten gern weitermachen und wünschen sich nun einen Rücken-Aufbaukurs, der vorrangig aus praktischen Übungen besteht? Genau dafür ist dieses Kursformat konzeptioniert. Ab der ersten Kurseinheit werden spezifische Kräftigungsübungen mit abwechslungsreichen Trainingsmethoden sowie freudbetonten Übungssequenzen umgesetzt. Inhaltliche Schwerpunkte der Praxisbausteine sind: Kraftausdauertraining der globalen Rumpf- sowie Hüftmuskulatur Balanceorientiertes Training tiefer Rückenmuskulatur (lokale Stabilisatoren) Reaktive Kräftigung zur muskulären Kompensation von externen Störimpulsen Aufbau und Festigung von Bewegungsroutinen zur Mobilisation der Wirbelsäule Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit relevanter Faszien sowie spezifischer Haltungsmuskulatur aktive Maßnahmen zur Förderung der Rückengesundheit Einweisung in ein Standard-Mobilisationsprogramm

Kursnummer HRF2301
Stressmanagement multimodal Basisseminar Online-Seminar
Fr. 10.03.2023 12:00
Online-Seminar

Die Zunahme der psychischen Belastungen und stressbedingten Erkrankungen in den letzten Jahren verursacht nicht nur für die Betroffenen sondern auch für die Unternehmen und das Gesundheitssystem einen steigenden Leidensdruck. Zur erfolgreichen Bearbeitung von Stress sind noch einige wichtige Fragen offen: Welche Rolle spielen die unterschiedlichen Lebensbereiche bei der Bewältigungskompetenz? Wie ist das Zusammenspiel zwischen externen Auslösern und eigenen Stressverstärkern? Was können die Unternehmen zur Verringerung von Stress tun? Im Basisseminar Stressmanagement lernen Sie sowohl Möglichkeiten zur Analyse von Belastungsfaktoren und Stressmustern als auch eine Vielzahl von Strategien zur Bewältigung kennen. Im praktischen Teil erarbeiten Sie individuelle Möglichkeiten zur Stressbewältigung in Akutsituationen sowie im Kontext der Prävention. Diese umfassen primär mentale und instrumentelle Kompetenzen und finden sowohl im privaten Bereich als auch im Arbeitsbereich ihre Anwendung. Dadurch lernen Sie Möglichkeiten kennen, um sich und ihr Umfeld nachhaltig widerstandsfähiger gegen äußere Belastungsfaktoren zu machen. Dieser Kurs gilt als Verlängerung der Rückenschullehrer Lizenz KddR. • physiologische Grundlagen von Stress • Funktion von Stress • Stressauslöser und Stressreaktion (physisch, psychisch, verhaltensorientiert) • Säulen der Stresskompetenz (instrumentell, mental, regenerativ) • praktische Übungen • Varianten zur Förderung der Entspannungsfähigkeit • Zeit- und Organisationsmanagement • individuelle Zielsetzung • Hinterfragen von Einstellungen und Persönlichkeitsmustern

Kursnummer WEBSMB2301
Diaphragmabehandlung [20 FP]
So. 12.03.2023 10:00
Hannover
[20 FP]

Der menschliche Körper besitzt nicht nur ein, sondern gleich mehrere Diaphragmen. Die Diaphragmen regulieren den Ausgleich der Druckverhältnisse vom Becken/LWS bis zum Kopf. Diese Spannungsunterschiede können für verschiedenste Probleme verantwortlich gemacht werden. Sie lernen in diesem Kurs die viszeralen (organischen) und somatischen (körperlichen) Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im Bereich des Schultergürtels (oberes Diaphragma) sowie des thorakolumbalen Übergangs (Diaphragma respiratoria) kennen und behandeln. • Anatomie Diaphragma und umgebende Strukturen • Funktionelle und physiologische Zusammenhänge der Diaphragmen • Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen Bereich • Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen • Befunderstellung, strukturierte Untersuchung • Differentialdiagnose • Druckverhältnisse in den Regionen • Behandlungsansätze

Kursnummer HDIA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 390,00
Augenschule - Sehtraining Kompaktkurs [20 FP]
So. 12.03.2023 10:00
Hannover
[20 FP]

Dieser Kurs befasst sich mit der Wahrnehmungsverarbeitung, den daraus resultierenden Lernprozessen.Er schlägt den Bogen von der frühkindlichen Entwicklung, über den Erwerb von motorischer, sensorischer Entwicklung bis zu den Relationen von früher oder später erworbenen Dysfunktionen – ganz gleich, ob diese neurologische, sensorische oder motorische Natur sind. So ist die holistische AUGENSCHULE ein auf die Sehanforderungen und die Sehbedürfnisse unserer Zeit ausgerichtetes Gesundheits-/Lernförderungsprogramm für die menschliche Seh- und Wahrnehmungsfähigkeit. Sehstörungen beruhen meist auf der unzureichenden Koordination der Augen. Die speziell entwickelten Übungen führen zur Entspannung der Augenmuskulatur und Korrektur falscher Sehgewohnheiten, wodurch die Sehfähigkeit entscheidend verbessert werden kann. Kursinhalte Fehlsichtigkeiten-Einfluss- und Entstehungsfaktoren Einblicke in die Anatomie und Pathologie des menschlichen Auges Frühkindliche Entwicklung und Erwerb motorischer und sensorischer Fähigkeiten Einfluss von Sehstörungen aufs Gesamtsystem Entwicklungsbausteine der visuellen Wahrnehmung Prinzipien des Wahrnehmungsmodell nach Skeffington Magno- und Parvozelluräre Zusammenhänge und deren Beeinflussungen auf Motorik und das vestibulare System Analyse und Testungen von visuellen Funktionen Funktionelle Zusammenhänge von erworbenen Dysfunktionen (auch Dyskalkulie, Lese-Lernschwächen, ADS und ADHS Problematiken) erkennen Gezielte Trainingsansätze zu den erkannten Dysfunktionen erlernen und eine Therapie/Trainingsplan erarbeiten Integration eines Augentraining in die tägliche Praxis, Veranstaltung von Kursen Betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte

Kursnummer HAU2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 460,00
Dozent*in: Andreas Fiemel
Spritzenkurs-Injektionstechniken [10 FP/ HP]
So. 12.03.2023 10:00
Hannover
[10 FP/ HP]

Bei Verordnung bzw. Einnahme von Arzneimitteln ist der Blick auf den First-Pass-Effekt von Bedeutung: damit gemeint ist nach Aufspaltung und Absorption im Magen-Darm-Trakt die Metabolisierung eines Pharmakons in der Leber. Hierdurch wird einer der wesentlichen Gründe für die Möglichkeit von Injektionen deutlich. Ein weiterer Punkt ist die gesteigerte Compliance der Patienten. Nutzen für die Praxis: Sicherheit im Umgang mit Injektionen, Blutentnahmen, legen einer Venenverweilkanüle unter Beachtung der Hygienevorschriften. Injektionstraining: An diesem Tag üben Sie gegenseitig sc.-, ic.-, im.- und iv.-Injektionen, sowie Blutabnahme und das Anlegen einer Venenverweilkanüle für den Notfall. Grundlagen: Indikationen und Kontraindikationen Materialkunde und Hygieneregeln Auswahl der Zugangsart - inkl. praktischen Übens Gesetzeskunde, Anzeigepflicht bei der Bezirksregierung(§§ 64 und 67 AMG) Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nach einer Entscheidung des OLG Düsseldorf bestimmte gelehrte Techniken ausschließlich von HP oder Ärzten durchgeführt werden dürfen. Das Unterrichten bzw. Erlernen alternativmedizinischer Verfahren entbindet Sie als Seminarteilnehmer:in nicht von der persönlichen Verpflichtung, sich über die deutsche Gesetzeslage hinreichend selbstständig zu informieren.Weiterführend kann dies bedeuten, daß bestimmte Anwendungstechniken von Teilnehmer:innen ohne ärztlicher Approbation oder HP-Erlaubnis ausschließlich in abgewandelter Form (Bsp.: Akupunktur-Akupressur) durchgeführt werden dürfen. Zielgruppe: PT, HP

Kursnummer HINJ2301
PNF - anerkannter Grundkurs [90 FP]
Mo. 13.03.2023 09:00
Hannover
[90 FP]

PNF steht für Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation. Das Üben von sinnvollen Aktivitäten steht im Vordergrund dieser Kurse. Da Patient:innen in der heutigen Zeit nicht mehr solange bettlägerig sind und PNF auch Anwendung bei ambulanten Patient:innen, sowie im häuslichen und sportlichen Umfeld findet, ist die Behandlung in liegender Positionen nicht mehr zeitgemäß. Technischer Fortschritt ermöglicht frühe Belastungen auch mit modernen Hilfsmitteln, die physiologische Bewegungsabläufe fördern. Die Therapiemethoden sind darauf abgezielt diese zu unterstützen. Im Sinne der internationalen Klassifikation von Funktionen (ICF), wird im Prozess des Clinical Reasonings analysiert welche Körperstrukturen wie funktionieren müssen, um Alltagsaktivitäten bestmöglich, orientiert an den individuellen Bedürfnissen und Potenzialen des Patienten, zu fördern (fazilitieren).Die Rolle der Propriozeptoren als Feedbackrezeptoren, die auf Druck und Zug reagieren, sowohl zum Schutz der Körperstrukturen als auch um die automatische und unbewusste Haltungskontrolle des Organismus zu gewährleisten, bestimmt die methodische Vorgehensweisen dieser Therapie. Die Hände der Therapeut:innen werden nur, wenn nötig, dort wo nötig eingesetzt, um das Gehirn Rückmeldung zu erteilen wie eine Bewegung erfolgen kann. Als Weiterbildung, um gemäß den Richtlinien der IKK, federführend für die deutschen Krankenkassen, zur Berechtigung zur Abrechnung der Position „KG ZNS“ müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:Der/die Referent:in muss anerkannte:r IKK-Fachlehrer:in sein.Die Teilnehmer:innen müssen über eine staatliche Anerkennung zum Beruf Krankengymnast:in oder Physiotherapeut:in verfügen.Der/die Teilnehmer:in muss zu Beginn der Weiterbildung eine mindestens einjährige Berufstätigkeit als Krankengymnast:in oder Physiotherapeut:in in Vollzeit nachweisen.Der zeitliche Ablauf zwischen dem Beginn und das Ende der Weiterbildung muss mindestens 6 Monate betragen.Die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung erfordert die Absolvierung von 135 Unterrichtseinheiten.Modul 1 und Modul 2 müssen am gleichen Ort zusammengebucht werden.Der PNF-Grundkurs gliedert sich in 2 Teile à 4 Tage. Beide Teile können nur zusammen belegt werden. Grundkenntnisse in der P.N.F. Methode werden vorausgesetzt.P.N.F. Behandlungsprinzipien und TechnikenFunktionelle Anatomie und Biomechanik einschließlich Bewegungsanalyse wie z.B. Greiffunktionen, Transfers Sitz | Stand, Ganganalyse etc.Training im ADL und Vitalfunktionen (Atmung, Essen, Schlucken, Sprechen) Befund (ICF) und funktionelle Behandlungsziele in Bezug zu einem KontextErstellen von Parametern in umweltbezogenen Situationen für die Beurteilung der Automatisierung und zur Dokumentation Patientendemonstrationen durch die Kursleitung Patientenbehandlung durch die Kursteilnehmer unter Supervision

Kursnummer HPNF2301
Ringvorlesung | Anatomie & Physiologie der Organsysteme: Hämatologie | ... Blut ist dicker als Wasser Online-Seminar [3 FP]
Mo. 13.03.2023 19:30
Online-Seminar [3 FP]

Faszinosum menschlicher Körper: Häufig verliert man sich im Studium der Pathologie in winzigen Details. Da kann es hilfreich sein, ab und an heraus zu zoomen, um das größere Ganze wieder in den Blick zu bekommen.

Kursnummer WEBBLUT2301
Altersnachfolge & Praxisübergabe
Mi. 15.03.2023 10:00
Hannover

Wertbestimmung, Möglichkeiten und Vorgehen zur Übergabe der eigenen Physiotherapiepraxis Wer sich als Therapeut selbständig macht, denkt wie viele junge Menschen oft nicht an„die Zeit danach“ - den Ruhestand. Wie bei vielen Freiberuflern und Selbständigen steht der Aufbau der eigenen Praxis im Mittelpunkt. Und insgeheim denkt man „wenn die Praxis läuft wird alles gut...“ Erst viel später stellt sich dann die Frage: was ist meine Praxis eigentlich wert? Kann meine Praxis wirklich meine Altersvorsorge - oder ein Teil davon - sein? Was so euphorisch begann, endet dann manchmal sehr ernüchternd. Viele Praxen werden nicht verkauft, sondern am Schluss einfach geschlossen. Oftmals auch, weil nicht rechtzeitig die richtigen Schritte eingeleitet wurden, um die Praxis gezielt zu übergeben, und den Wert der Praxis zu sichern. Kursinhalte: Was ist meine Praxis wirklich wert? Wie kann ich den Wert der Praxis steigern? Wie kann ein Übergang gestaltet werden? Welche (rechtlichen) Möglichkeiten gibt es für Partnerschaften und Gemeinschaftspraxen? Dieser Kurs richtet sich an Praxisinhaber, die den Erfolg der Praxis und ihre persönliche Lebensplaung im Blick haben. Zielgruppe: PT, ET, M

Kursnummer HPN2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 180,00
Abrechnung und Kalkulation von Privatrezepten in der Physiotherapie Online-Seminar
Mi. 15.03.2023 18:00
Online-Seminar

Die Abrechnung von Privatrezepten in der Physiotherapiepraxis birgt viele Chancen und Möglichkeiten. Leider tun sich viele von uns schwer mit zentralen Fragen und Punkten wie : Privatpreiskalkulationen in der PT Praxis Einzelbehandlungen (KG, MT, …) rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen (Zeit und Umfang) die korrekte Rechnungslegung (individuelle Kalkulation an Ihrer persönlichen Kostenstruktur) Behandlungsvertrag (Muster wird zur Verfügung gestellt)

Kursnummer WEBPR2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 90,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
Loading...
27.01.23 19:17:27