Skip to main content

Perfetti - Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation Modul 2.3
[25 FP]

Voraussetzung: Modul 1, bestehend aus 1.1 'Grundprinzipien der neurokognitiven Rehabilitation' und 1.2 'Analyse, Befund und Instrumente'

Anwendungsprinzipien der neurokognitiven Rehabilitation in der Handtherapie, bei Schmerz und CRPS In der „klassischen Handtherapie“ kommen bisher kaum therapeutische Maßnahmen zum Einsatz, welche die Wahrnehmungs- und Funktionsfähigkeit der Patienten in direktem Zusammenhang mit der kortikalen Repräsentation der Hand im zentralen Nervensystem (ZNS) betrachten. Innerhalb des Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation werden die Wahrnehmungs- und Bewegungsqualitäten, die für eine feinabgestimmte und koordinierte Bewegungsausführung der Hand und deren Interaktion mit der Umwelt nötig sind, in direktem Bezug zur kortikalen Repräsentation und möglicher Veränderungen gesetzt.

 

Du wirst befähigt auf Basis der theoretischen Kenntnisse der neurokognitiven Rehabilitation eine Befunderhebung durchzuführen, eine Behandlung zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Kursinhalte:

  • Die neurokognitive Sicht und die Besonderheit der Hand
  • Die neurokognitive Rehabilitation bei Erkrankungen und Verletzungen der Hand
  • Vertiefung der theoretischen Grundlagen
  • Die Entstehung von Schmerz
  • Der Schmerzpatient
  • Behandlungsplanung beim CRPS

Neben theoretischen Inhalten sind praxisbezogene Elemente der Selbsterfahrung, Analyse von Patienten-Videos und die Behandlung eines Demonstrationspatienten wesentliche Bestandteile der Weiterbildung. Therapiematerialien werden vorgestellt, ihre Anwendung in Kleingruppen erprobt und es werden gemeinsam neue Übungen kreiert.

Kurstermine 3

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 01. November 2024
    • 09:00 – 17:30 Uhr
    • MFZ Hannover
    1 Freitag 01. November 2024 09:00 – 17:30 Uhr MFZ Hannover
    • 2
    • Samstag, 02. November 2024
    • 08:30 – 17:30 Uhr
    • MFZ Hannover
    2 Samstag 02. November 2024 08:30 – 17:30 Uhr MFZ Hannover
    • 3
    • Sonntag, 03. November 2024
    • 08:30 – 13:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    3 Sonntag 03. November 2024 08:30 – 13:00 Uhr MFZ Hannover

Perfetti - Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation Modul 2.3
[25 FP]

Voraussetzung: Modul 1, bestehend aus 1.1 'Grundprinzipien der neurokognitiven Rehabilitation' und 1.2 'Analyse, Befund und Instrumente'

Anwendungsprinzipien der neurokognitiven Rehabilitation in der Handtherapie, bei Schmerz und CRPS In der „klassischen Handtherapie“ kommen bisher kaum therapeutische Maßnahmen zum Einsatz, welche die Wahrnehmungs- und Funktionsfähigkeit der Patienten in direktem Zusammenhang mit der kortikalen Repräsentation der Hand im zentralen Nervensystem (ZNS) betrachten. Innerhalb des Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation werden die Wahrnehmungs- und Bewegungsqualitäten, die für eine feinabgestimmte und koordinierte Bewegungsausführung der Hand und deren Interaktion mit der Umwelt nötig sind, in direktem Bezug zur kortikalen Repräsentation und möglicher Veränderungen gesetzt.

 

Du wirst befähigt auf Basis der theoretischen Kenntnisse der neurokognitiven Rehabilitation eine Befunderhebung durchzuführen, eine Behandlung zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Kursinhalte:

  • Die neurokognitive Sicht und die Besonderheit der Hand
  • Die neurokognitive Rehabilitation bei Erkrankungen und Verletzungen der Hand
  • Vertiefung der theoretischen Grundlagen
  • Die Entstehung von Schmerz
  • Der Schmerzpatient
  • Behandlungsplanung beim CRPS

Neben theoretischen Inhalten sind praxisbezogene Elemente der Selbsterfahrung, Analyse von Patienten-Videos und die Behandlung eines Demonstrationspatienten wesentliche Bestandteile der Weiterbildung. Therapiematerialien werden vorgestellt, ihre Anwendung in Kleingruppen erprobt und es werden gemeinsam neue Übungen kreiert.

15.07.24 22:49:20