Skip to main content

Sportphysiotherapie / Kurs 3 obere Extremität [30 FP]
Fr. 30.06.2023 09:00

Teil III der fünfteiligen Weiterbildung in Sportphysiotherapie bringt, aufbauend auf Teil I und II, das Beste aus den Gebieten der Manuellen Therapie, Triggerpunkt Therapie, Taping, KGG und Athletiktraining zusammen. Sie erlernen all diese Teilbereiche der Physiotherapie für die Versorgung und die Rehabilitation verletzter Sportler zu kombinieren. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf den oberen Extremitäten. Ausserdem wird die Elektrotherapie und Thermotherapie im Sport vertieft. Der Kurs erarbeitet die anatomischen und mechanischen Eigenschaften oberen Extremitäten Wirbelsäule sowie Untersuchung, Palpation, Verletzungen und Behandlung dieser Körperregionen. Ergänzend wird das Clinical Reasoning in der Sportphysiotherapie an mehreren konkreten Fallbeispielen erarbeitet. Ergänzend werden spezielle Massagetechniken wie Triggerpunkte, Querfriktionen und Bindegewebsmassage unterrichtet. Umfang: 3 Tage, 30 UE Teilnahmevoraussetzung: Teilnahme an Teil 1 und 2 Kursinhalte: • Funktionelle Anatomie und Arthrokinematik der Oberen Extremität • Häufige bzw. typische Sportverletzungen der Oberen Extremität • Untersuchung der Oberen Extremität • Palpation der oberen Extremität • Schemata für die Behandlung (Ursache-Folge-Ketten) der Oberen Extremität • Elektrotherapie in Training, Behandlung und Rehabilitation • Thermotherapie in der Sportphysiotherapie • Taping der Oberen Extremität

Kursnummer HAGS32301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Dozent*in: Physio-Akademie gGmbH Lehrteam AGS
Osteopathische Behandlung von Kindern [15 FP]
Fr. 30.06.2023 10:00

In diesem Kurs werden die häufigsten Behandlungsmotive in der kinderosteopathischen Praxis vorgestellt und die dazugehörigen Behandlungsansätze aufgezeigt. Kursinhalte theoretische Grundlagen zur osteopathischen Behandlung von Kindern, Geschichte, Grundprinzipien Vorstellung der verschiedenen Konzepte der Osteopathie Beschreibung des Geburtsvorganges und seiner Relevanz bezüglich der Entwicklung von Kindern, sowie unserer Einflußnahme Relevante Anatomie und Embryologie des Craniums, des Abdomens und des Beckens Behandlungsansätze Dysfunktionen der Schädelbasis („Kiss/ KIDD“, Schädelasymmetrien) Dysfunktionen der Dura (Überstreckungstendenz, usw.) Dysfunktionen des Beckens Behandlungsansätze bei Dysfunktionen des Verdauungssystemes (sog. 3 Monats - Koliken, Spuckkinder, Verstopfungen) Praxis: 60% Praxis, 40 %Theorie

Kursnummer HOK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 410,00
Dozent*in: Lothar Schwegmann
Rückengesundheit - Ausbildung zum/zur Kursleiter:in (im Rahmen der Zert. von der ZPP anerkannt) [15 FP]
Fr. 30.06.2023 10:00

Rückengesundheit Kursleiter:in (ZPP-zertifiziert) DIE kompakte Kursleiter:innenausbildung im Handlungsfeld Rückengesundheit!?Muskel- und Skeletterkrankungen liegen seit Jahren an der Spitze der Krankschreibungen in Deutschland. Rückenprobleme machen davon den Hauptanteil aus und sind somit eine enorme Herausforderung für das gesamte Gesundheitssystem und für die darin tätigen Fachkräfte. Präventive wie auch therapeutische Ansätze liegen in: Inhalte: einer gesundheitsorientierten Ausrichtung des Verhaltens Optimierung der Verhältnisse (Umgebungsbedingungen) ?Diese Kursleiter:innen-Fortbildung fokussiert sich vorrangig auf den Aufbau bzw. Erhalt eines aktiven und bewegungsorientierten Gesundheitsverhaltens in Bezug auf die Rückengesundheit.?Seminarteilnehmer:in erhalten dazu eine intensive Schulung für das kompetente Anleiten von biopsychosozial gestalteten Rückenkursen (mit Fokus Kräftigung), den Umgang mit unterschiedlichen Leistungsniveaus sowie motivierende und freudbetonte Stundengestaltung.?Aspekte wie rückengerechte Alltagsbelastungen (ATL), Ergonomie sowie dogmatische Haltungsschulungen werden in dieser Schulung ganz bewusst ausgelassen.?Ziel dieses Konzeptes ist der Aufbau einer langfristigen gesundheitssportlichen Aktivität der Kursteilnehmer:innen sowie ein aktiver, selbstwirksamer Umgang mit Rückenschmerz-Episoden. Praxisinhalte bilden zeitlich den Hauptanteil und konzentrieren sich auf die Optimierung rumpfspezifischer Muskelarbeit, Erhöhung von Kraft sowie koordinativ-motorischer Kontrolle der Tiefenmuskulatur. Die Vermittlung von Effektwissen wird häufig mit Praxiselementen verbunden, um so Ihren Kursteilnehmer:innen einen kurzweiligen Rückenkurs und gesundheitsrelevantes Wissen zu ermöglichen.?Ihr Nutzen Wenn Sie für Ihre Kursteilnehmer:innen einen besonders praxis- und bewegungsorientierten Rücken-Basiskurs suchen, der von gesetzlichen Kostenträgern anerkannt ist, sind Sie in dieser Fortbildung genau richtig.?Zusätzlich zur Kursleiter:innenbefähigung erhalten Sie eine vollumfängliche Einweisung in zwei ZPP-zertifizierte Kurskonzepte inkl. detaillierter Stundenbilder sowie fertig ausgearbeiteter Teilnehmer:innenunterlagen. Ihr persönlicher Arbeitsaufwand wird dadurch stark reduziert, sodass Sie sich auf die eigentliche Tätigkeit, die Durchführung qualitativ hochwertiger Kurseinheiten, konzentrieren können.?Diese Fortbildung zählt wie auch die Rückenschullehrer:innen-Ausbildung (nach KddR Richtlinien) als Grundlage für das weiterführende Rücken-Ausbildungssystem der Health & Fitness Academy (Lizenzstufe C, B, A).

Kursnummer HRÜG2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 470,00
Dozent*in: Dirk Hübel (Leiter) Lehrteam HFA
Aquatraining – Praxisworkshop Senioren
Sa. 01.07.2023 09:00

Dieser Kurs wurde für Aqua Trainer konzipiert, die häufig Senioren als Teilnehmer in ihren Kursen (Flachwasser) haben. Im Fokus stehen insbesondere das Verhalten von altersbedingten, körperlichen und geistigen Eigenschaften im Medium Wasser. Die darauf angepassten Übungsideen und Trainingsformen zielen genau auf die typischen Ziele und Bedürfnisse der Zielgruppe Senioren ab. Kursinhalte: Besonderheiten des Aqua Trainings mit Senioren Stärkung psychosozialer Ressourcen Möglichkeiten der Interaktion Spezielles Koordinationstraining Zielgruppenorientiertes Kraft- und Ausdauertraining Förderung der Beweglichkeit Gedächtnistraining Gezielter Musikeinsatz Modellstunde

Kursnummer HAQS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 180,00
Dozent*in: Dirk Hübel (Leiter) Lehrteam HFA
CMD - Aufbaumodul [20 FP]
Sa. 01.07.2023 09:00

Dieser Kurs ist für alle Therapeut:innen, welche die CMD-Ausbildung absolviert haben und noch mehr über die Kieferbehandlung wissen möchten. Anhand verschiedener klinischer Beispiele wird das umfassende physiotherapeutische Management bei Patient:innen mit einer CMD dargestellt. Inklusive ist ein Update, dass die wichtigsten Neuigkeiten zur Kiefergelenksbehandlung vermittelt. Craniomandibuläre Region – Klinische Muster und Management spezifischer Krankheitsbilder: Trismus CMD und Schwindel CMD und WAD - Whiplash associated Disorders (Schleudertrauma) CMD und Kopfschmerz mit den Differenzialdiagnosen: Zervikogener Kopfschmerz, Spannungskopfschmerz und Migräne CMD und Zervikalsyndrom CMD und zervikale Instabilität CMD und der Einfluss des sensomotorischen Systems Zielgruppe: PT, Ärzte Voraussetzung: CMD-Kurs

Kursnummer HCMDA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 310,00
Dozent*in: Fortbildungen für Orthopädische Medizin und Manuelle Therapie Lehrteam
Aqua – Workshop Spielformen und Koordinationstraining-Spielformen und Koordinationstraining [9 FP]
So. 02.07.2023 09:00

Setzen Sie in Ihren Kursen, besondere Akzente, die Bewegungsfreude fördern. Viele Spiel- und Übungsideen, sowie unterschiedliche Trainingsformen im Bereich Koordination helfen Ihnen neuen Schwung in Ihre Kurse zu bringen und diese abwechslungsreich und freudbetont zu gestalten. Kursinhalte: Spielformen mit und ohne Geräte Möglichkeiten zur Entwicklung und Verbesserung der Koordination Spielerisches Kraft- und Ausdauertraining Körper-Geist-Training Gezielter Musikeinsatz Modellstunde

Kursnummer HAQSP2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 180,00
Dozent*in: Dirk Hübel (Leiter) Lehrteam HFA
Lymphdrainage - Bandagekurs [10FP]
So. 02.07.2023 09:00

• Grundlagen der Bandage • Materialkunde • Physiologische Hintergründe • Ziele und Wirkung • Kontraindikationen

Kursnummer HLYB2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 180,00
Dozent*in: Lehrteam Lymphakademie Deutschland
Handrehabilitation - Aufbaukurs [18 FP]
Fr. 07.07.2023 09:00

Die Fortbildung baut auf dem Kurs „Grundlagen der Handrehabilitation“ auf. Das Ziel ist, das handtherapeutische Wissen und Handeln zu erweitern. Inhalte des Workshops sind der Befund und die Behandlung von folgenden Erkrankungen: Nervenengpasssyndrome an der oberen Extremität Neurophysiologie bei neuropathischen Schmerzen Manualtherapeutische Untersuchung und Behandlung bei Thoracic outlet syndrome (TOS) Nervenpalpation und neurale Mobilisation Nervenverletzungen an der oberen Extremität Neurophysiologische Grundlagen der Nervenregeneration und Neuroplastizität Sensorische Stimulation gemäß der Phasen der Nervenregeneration Motorische Stimulation mit PNF Schienenversorgung Strecksehnenverletzungen Zoneneinteilung der dorsalen Hand Behandlungskonzepte gemäß der Verletzungszone Stack`sche Schiene, Short arc motion (SAM), reversed Kleinert Arthrosen und Rheuma im Bereich der Finger und des Handgelemkes

Kursnummer HHRA2302
Kursdetails ansehen
Gebühr: 310,00
Dozent*in: Barbara Dopfer
Pilates für den Rücken [15 FP]
Fr. 07.07.2023 12:00

Dieser praxisorientierte Kurs ermöglicht Interessierten einen Einblick in die Pilates Methode und fokussiert dabei den Übungsschwerpunkt auf den Rücken und die Wirbelsäule. Suchen Sie Pilates Übungen für eine Rückenschul- Kurseinheit, möchten Sie Ihren Teilnehmern eine Pilates Schnupperstunde anbieten oder wollen Sie einfach nur testen, ob das Pilates Konzept zu Ihnen als Kursleiter passt, bevor Sie eine komplette Ausbildung absolvieren- dieser Kurs bieten Ihnen die perfekte Möglichkeit diese Fragen zu klären. Kursinhalte Voraussetzungen und Hinweise Umfangreicher Übungskatalog Grundlagen der Pilates Prinzipien Pilates-spezifische Anatomie Stundenaufbau Prepilates, Pilatesübungen und Entspannung Steigerungsmöglichkeiten Modellstunden

Kursnummer HPILR2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Dirk Hübel (Leiter) Lehrteam HFA
Physiotherapie nach Brustoperationen [10 FP]
Sa. 08.07.2023 09:00

zur Zertifizierung von PTs von Brustkrebszentren In diesem Seminar erlangen Sie erweiterte Kenntnisse zu den Erkrankungen der Brust und zu den Möglichkeiten der Brustkrebsdiagnose, zu aktuellen Brustoperationen und deren Nachbehandlungen. Diese Behandlungen setzen klare Präventionsakzente, bauen Bewegungsdefizite ab und reihen sich ein in die psycho-onkologische Nachsorge. Physiotherapie kann auf dem Weg der Genesung psycho-soziale Unterstützung geben und wird so eine Hilfe zur Krankheitsbewältigung. Physiotherapie ist in der S 3 Leitlinie zum Mammakarzinom verankert und ein Qualitätsbaustein für Brustzentren. Kursinhalte: Physiotherap. Befundung und Behandlung für die Akut- und Rehaphase Vorstellen von Operationstechniken (brusterhaltende, brustentfernende und Wiederaufbauoperationen) gezielte Befundtechniken PT in der frühen postoperativen Phase Bewegungsangebote in der Reha-Phase Fachlicher Austausch Zielgruppe: PT

Kursnummer HBR2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Ulla Henscher
Rückbildungsgymnastik [10FP]
So. 09.07.2023 09:00

Physiotherapie nach der Geburt Veränderungen nach Schwangerschaft und Geburt (auch operativer) im frühen und späten Wochenbett sind ein wichtiges physiotherapeutisches Betätigungsfeld. Sie erlernen spezifische Maßnahmen für die Einzelbehandlung bei pathologischem Wochenbettverlauf sowie die Gruppentherapie zur Rückbildungsgymnastik. Kursinhalte: Funktionelles Bauchmuskeltraining Beckenbodentraining Haltungskorrektur Beckenbodenentlastendes Alltagsverhalten Atemvertiefung Schmerzlinderung Maßnahmen bei Stillproblemen Normalisierung der Blasen- und Darmfunktion

Kursnummer HRB2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Ulla Henscher
Forced Use Therapie bei Patienten mit Halbseitensymptomatik [10 FP]
So. 09.07.2023 09:00

Die Forced Use Therapie und Constraint Induced Movement Therapy (CIMT) sind Therapieverfahren für Patient*innen mit Hemiparese nach einem Schlaganfall. Die Therapieformen wurden auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt und gehören zu den am besten untersuchten und effektivsten Therapieverfahren zur Verbesserung des Arm-Hand-Gebrauchs nach einem Schlaganfall. Im Kurs lernen Sie die wissenschaftlich-theoretischen Hintergründe zu den Therapieformen sowie die Voraussetzungen zu deren Durchführung kennen. Anhand von Fallbeispielen werden das praktische Vorgehen erarbeitet und verschiedenen Therapievariationen für Klinik und Praxis erläutert. Nachweislich kommt es zur Übertragung der erarbeiteten Fähigkeiten in den Alltag (carry over). Kursinhalte: Entstehung des Taub`schen Bewegungstrainings Überblick über Forced Use und die Gruppe der CIMT-Therapien Eignung der Patienten für diese Therapie/ hinderliche Faktoren Restriktionsmittel Befunderhebung und Behandlungsplanung mittels des Wolf Motor Function Test Selbständige Planung und Durchführung eines Forced Use Trainingsprogramms Fazilitation von Einarmaktivitäten bei Hemiparese nach Schädigung des ZNS Messbarkeit des Therapieerfolges

Kursnummer HFU2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Renata Horst Lehrteam N.A.P. Akademie
Manuelle Lymphdrainage / Zertifikatsausbildung [170 FP]
Mo. 10.07.2023 08:30

Vom IKK-Bundesverband anerkannte Weiterbildung in Manueller Lymphdrainage (170 UE) Bitte reichen Sie mit der Anmeldung Ihre Berufsurkunde ein! Transpaint®-Darstellung der Lymphgefäße der Unterarmbeugeseite. Die Grifftechnik der Manuellen Lymphdrainage orientiert sich an der Topographie vorwiegend des oberflächlichen Lymphgefäßsystems. Zielgruppe: PT, M Der Kurs wird organisiert von der TOP PHYSIO GmbH

Kursnummer TPLY0623
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.350,00
Dozent*in: Thomas Schubert
Online Seminar: Ringvorlesung | Anatomie & Physiologie der Organsysteme Nierensystem | Blutwäsche-...wie macht die Niere das? [3 FP]
Mo. 10.07.2023 19:30

Faszinosum menschlicher Körper: Häufig verliert man sich im Studium der Pathologie in winzigen Details. Da kann es hilfreich sein, ab und an heraus zu zoomen, um das größere Ganze wieder in den Blick zu bekommen.

Kursnummer webNiere2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 39,00
Dozent*in: Paul Inama (Leiter) Lehrteam EOS Institut
Konzept Osteo-o-Voice Modul 2-cranio-laryngo-faszial [25FP]
Fr. 14.07.2023 09:00

Ziel dieser Fortbildung ist es die in dem Kurs Atmung, Stimme, Osteopathie Modul1 erlernten Techniken zu vertiefen, zu erweitern und als neuen Aspekt Dysfunktionen des Kehlkopfes und des Kiefergelenkes zu erkennen und Behandlungsansätze zu lernen. Zusätzlich bekommen die Teilnehmer Einblicke in die Kraniosakrale Osteopathie und das Fasziale System. Der ausgebildete Therapeut wird in diesem Kurs ein gut in seiner Praxis zu integrierendem weiterführendem Konzept zur manuellen Behandlung wichtiger anatomischer Strukturen, welche in engem Zusammenhang mit der Stimm- und Sprachbildung stehen, erlernen zu können. Kursinhalte Anatomie und Biomechanik des Kehlkopfes und der Kiefergelenke Anatomie und Bewegungsmodelle des Kraniosakralen Systems Anatomie und Biomechanik des Faszialen Systems Befunderhebung des Kiefergelenks, des Kehlkopfes, des Kraniosakralen und des Faszialen Systems Die passive (assistive) Funktionsuntersuchung Die osteopathische Untersuchung Osteopathische Befundinterpretationen und Behandlungsmöglichkeiten

Kursnummer HOV22301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 460,00
Dozent*in: Svea Harre
Manuelle Therapie und manuelle Reflextherapie bei Kindern [20 FP]
Fr. 14.07.2023 10:00

• Einführung in die biokybernetische Entwicklung bis zur Pubertät • Eigentümlichkeiten des energetischen Systems beim Kind • Eigenheiten der somatotopischen Entwicklung beim Kind • Gezielte Untersuchung, Heteroanamnese • Einführung in die Bindegewebsphysiologie, Kopfgelenkanatomie, -biomechanik, Unterschiede beim Kleinkind • Manuelle Therapie beim KISS- Syndrom, Mobilisation des atlanto-occipitalen Übergangs, und Axisrotation, Atlastherapie • Behandlung ossa parietale, ossa temporalis bei strukturellen und funktionellen Defiziten, Carniosacral-Synthese • Manuelle Reflextherapie, Segmentmassage, Bindegewebstechniken, Periostmassage • Sanfte Akupressur, Tuinatherapie bei Pankreasdysfunktionen, Meridianmassage, Akupunktmassage bei Atemwegserkrankungen • Spezielle Methoden, Ohrmassage, Colontechniken, Fontanellen-Balancing, Neurosynthese

Kursnummer HMTK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 360,00
Dozent*in: Henk Brils (Leiter) Lehrteam INOMT
Hilfsmittelberatung und -versorgung im Erwachsenenbereich [9 FP]
Sa. 15.07.2023 09:00

Hilfsmittelberatung und -versorgung im Erwachsenenbereich Die Bedeutung der Hilfsmittelberatung und -versorgung für das Gesundheitswesen nimmt aufgrund der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen, des demographischen Wandels, der Komplexität der Versorgungssituation und den damit verbundenen hohen Kosten stetig zu. Doch welche Hilfsmittel stehen den Klient:innen und seinen Angehörigen überhaupt zur Verfügung? Wie sieht die gesetzliche Situation im Bereich der Hilfsmittelversorgung in Deutschland überhaupt aus? Wie sieht ein optimales Vorgehen bei der Versorgung aus und wie gestaltet sich der gesamte Prozess? Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) hat 2009 in ihren veröffentlichten Lösungsoptionen einen idealtypischen Versorgungsprozess dargestellt. Ziel dieses Prozesses ist die Beschreibung der Hilfsmittelberatung und -versorgung von der Bedarfs- und Problemerkennung bis hin zur Nachkontrolle. Mit Hilfe dieses Prozesses bekommen Therapeut:innen einen genaueren Einblick über den Ablauf der Hilfsmittelberatung und -versorgung.   Ziele und Inhalte: Vermittlung der sozialrechtlichen Situation im Bereich der Hilfsmittelversorgung in Deutschland Vorstellung von möglichen Hilfsmitteln im Erwachsenenbereich Vorstellung des idealtypischen Versorgungsprozesses der DVfR (2009) Gemeinsame Erprobung anhand eines Fallbeispiels  

Kursnummer HEHMV2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 160,00
Dozent*in: Anika Cordes
Achtsamkeit Retreat Körper und Geist sind eins
Sa. 15.07.2023 09:00
Hannover

Achtsamkeit Retreat- Zur Ruhe kommen und Stressreduktion In diesem Kurs wollen wir uns zwei Achtsamkeits/ Meditationsformen widmen. Die erste Praxisform besteht aus Übungen, die Ruhe, Gelassenheit, Freude und Entspannung fördern. Es werden bekannte und neue Übungen angeboten, die den Zugang zu inneren Ressourcen schaffen und sehr stabilisierend wirken. Durch diese gestärkt gehen wir über zur zweiten Praxisform, welche uns erlaubt, proaktiv Stresserleben zu reduzieren und regulieren. Die Studienlage ist sehr deutlich, dass Achtsamkeitstraining eine sehr effektive Methode ist, um Stress zu verändern. Ein Klassiker sozusagen. Wir wollen einige einfache und komplexere Übungen kennen lernen, die vor allem helfen, mit Stress und den damit verbundenen unangenehmen Gefühlen wie Angst oder Wut gesundheitsdienlicher umzugehen. Es wird eine Übungsreihe von „Best of Anti Stress Übungen“ angeboten, welche alle der besseren Selbststeuerung und Regulation des Nervensystems dienen. Wir erforschen die Frage „Wie kann ich mich unter Stressbedingungen achtsam selbst beruhigen?“ durch Übungen, Austausch und Kurzvorträgen dazu. Ebenso gehen wir darauf ein und tauschen uns aus, wie Achtsamkeit an andere im Einzel- oder Gruppensetting optimal weiter gegeben werden kann. Inhalte klassische und bekannte Achtsamkeitsübungen Kurze Vorstellung moderne, therapeutische achtsamkeitsnutzende Ansätze bei Suchtverhalten aktueller Studienbezug Austausch in der Gruppe gemeinsames achtsames Mittagessen an mindestens einem Tag Tiefenentspannung Fragen & Antworten

Kursnummer HACRE2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Jörg Dierkes
Bandscheibe spezial [18 FP]
Sa. 15.07.2023 09:00

Nachsorge nach einem BSV oder einer Bandscheiben - OP (LWS, BWS, HWS), inkl. Behandlung von Instabilitäten. Speziell werden instabile Wirbelsäulenabschnitte als Folge von Diskosen und Bandscheibenvorfällen, unter die Lupe genommen. Im Allgemeinen werden segmentale und mehrsegmentale instabile WS-Abschnitte global behandelt. Dabei wird oft übersehen, dass große und oberflächlich liegende Muskulatur (z.B. Bauchmuskulatur) nichts mit der Stabilität der Wirbelsaäle zu tun hat. Diese kann nur kompensieren. Immer wieder stellen wir fest, (auch aus der Arbeit der nachsorgenden Rehabilitationszentren), dass es kaum richtige Therapieansätze gibt.Die Regel sind unspezifische Hausaufgaben für den Patienten, die mit dem ursächlichen Problem des Patienten, fast nichts zu tun haben. Kursinhalte: den richtigen Befund den richtigen Behandlungsaufbau die richtigen Hausaufgaben

Kursnummer HBSS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Jesko Streeck