Skip to main content

Loading...
Women’s Health Online-Seminar
Mi. 15.02.2023 20:00

Women’s Health – die Gesundheit der Frau Den hormonellen Zyklus der Frau wahrnehmen, verstehen und im Einklang mit ihm leben!

Kursnummer WEBWH2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 39,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
Segment-Meridian-Somatotop (SMS) Teil 1: Konzept der Holographie und Ganzheitlichkeit [40 FP]
Do. 16.02.2023 09:00
Hannover

Die manuelle Reflextherapie wurde weiterentwickelt. Therapien und Methoden aus dem Bereich der MT und Osteopathie werden zusammen mit klassischen Diagnostik- und Behandlungstechniken aus der Reflextherapie (z.B. Fußreflex-, Handreflex-, Ohrreflexzonen) in einem ganzheitlichen Konzept mit den Denkmodellen aus der östlichen Medizin (z.B. Akupressur, Meridiantherapie) verbunden. Das Ziel dieser Weiterbildung ist es ein verbindendes Konzept zwischen westlichen neurophysiologischen Therapien und der östlichen traditionellen Medizin zu schaffen. Der Fokus liegt vermehrt auf der Integration und Synthese von parietaler, viszeraler, craniosacraler und faszialer Osteopathie und verbindet die Teilbereiche über das Ebenenmodell der inomt und unser ergänzendes SMS Modell (Segment- Meridian- Somatotop). Einführung in das Ebenen- und SMS-Modell nach dem biokybernetischen Konzept Grundlagen der TCM, die Organuhr, Meridianachsen der erste Umlauf und seine Meridiane; die Wundermeridiande biokybernetische Betrachtung der Rückenzonen, viszerale und fasziale Techniken Meridiane und Akupunkte: Verbindungen zum faszialen System>/li> Zusammenhänge zwischen Triggerpunkten und Akutpunkten Praxis: YaYa-Klammern, Meridianmassage, Akupressur, BGM aus neurophysiologischer Sicht

Kursnummer HSMS12301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 545,00
Dozent*in: Henk Brils (Leiter) Lehrteam INOMT
Bobath-24 Std. Konzept [20 FP]
Do. 16.02.2023 10:00
Hannover

Grundmobilität im Alltag Das Bobath-Konzept bietet allen beteiligten Berufsgruppen eine gemeinsame Basis für ihre Arbeit mit Schlaganfall- und Schädel-Hirn-Trauma-Betroffenen. Die für das Konzept typischen Prinzipien und Problemlösungsstrategien sind für die Betroffenen in allen Phasen nach dem Ereignis (Akut-, Rehabilitations- und chronische Phase) hilfreich. Im Seminar wird nach kurzer theoretischer Einführung der fördernde Umgang mit erwachsenen halbseitengelähmten Personen geübt. Hierfür werden Behandlungsprinzipien und Handgriffe vorgestellt, die sich an den benötigten Mobilitätsbausteinen im Tagesablauf eines Krankenhauses, der Privatwohnung oder in einem Pflegeheim. Die innerhalb von "24 Stunden" benötigten motorischen Bausteine im Rahmen der Vertikalisierung wie Bewegen aus dem Liegen in den Sitz bzw. Stand sowie angemessene Unterstützung beim Positionieren für komplexere ADLs werden einzeln erläutert, demonstriert und miteinander geübt. Kursinhalte: Lagewechsel im Liegen, im Sitzen und in den Stand Wechseln der Ausgangsstellungen (Transfers) Stehen und Gehen Zielgruppe: ET, PT

Kursnummer HEBO242301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 350,00
Dozent*in: Kirsten Minkwitz
Sturzprophylaxe durch Bewegungsschulung – StuBs 1 (Grundkurs) (im Rahmen der Zert. von der ZPP anerkannt) [15 FP]
Do. 16.02.2023 10:00
Mönchengladbach

Bewegungstherapeut:in für Senioren und in der Geriatrie mit Zertifikat nach dem IMUDA-Konzept: Institut für Mobilität und Dialog im Alter StuBS nach Friederike Ziganek- Soehlke Ausbildungsaufbau: StuBs 1, StuBs 2, GriBs Folgende Anerkennung ergibt sich durch die erfolgreiche Absolvierung der drei Kurse Sturzprophylaxe 1+2 und Gedächtnistraining: Qualifizierung nach d. Maßgaben d. Leitfadens zur Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V Die Situation Mehr als 50 Prozent der Krankenhauseinweisungen der Generation 65 plus sind durch Stürze bedingt, oft mit dramatischen Folgen wie Oberschenkelhalsbrüchen und Verlust der Selbständigkeit. Je älter, umso höher ist das Risiko zu stürzen. Auch ohne vorangegangene Verletzungen verunsichert die Angst vor Stürzen. Die beste Prävention, also Sturzprophylaxe, und Rehabilitation ist Bewegung unter fachgerechter Anleitung. Dies vermittelt unsere Sturzprophylaxe-Fortbildung. Unser Sturzprophylaxe-Konzept Ziel ist es, die Lebensqualität und Würde von Älteren dadurch zu wahren, das sie möglichst autark und selbstständig bleiben. Dazu zählt bei vielen auch die Sturzprophylaxe. Wichtig sind die Förderung von Kraft, Gleichgewicht und Geschicklichkeit, ebenso der Erhalt psychosozialer und kognitiver Kompetenzen. Besonders wichtig: Dem Bewegungsmangel durch mehr Freude an Bewegung entgegenwirken. Das hilft, auch mehr Lebensfreude zu empfinden, Selbstwirksamkeit zu spüren und sich als kompetent zu erleben. Unser Konzept umfasst zwei Ausbildungsmodule. Beide basieren auch darauf, dass der Patient beim Übergang von der 1:1-Sturzprophylaxe-Therapie zur Gruppentherapie vertraute Elemente vorfindet. Ihr Nutzen Mit unserem Zertifikat „Bewegungstherapeut für Senioren und in der Geriatrie“ können Sie selbst Sturzprophylaxe-Kurse geben. Das Konzept ist von der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) als Primärpräventionskurs anerkannt (§ 20 SGB V ). Ihre Kursteilnehmer bekommen damit bis zu 80% der Kurskosten von der Krankenkasse wieder, wenn sie zu mindestens 80% teilgenommen haben. Das ist ein werbewirksamer Vorteil für Ihre Praxis. Zertifikat als Bewegungstherapeut für Senioren und in der Geriatrie nach dem Absolvieren von StuBS 1, StuBS 2 und GriBS Im Klinikbereich: Sturzprävention in der 1:1-Behandlung, in der Kleingruppe und in der Gruppe. Aufnahme in unsere Therapeutenliste für Sturzprophylaxe Zielgruppe: PT, ET, SpW, M, Gymnastiklehrer:in Die Fortbildung im Detail StuBS 1 Grundlagen (15 UE/ 1,5 Tage) Die Zielgruppe sind nicht gehfähige Patient:innen (Rollstuhl) bis gehunsichere geriatrische Patient:innen (Rollatoren). Die Unterrichtspraxis besteht hauptsächlich aus Bewegungsspielen mit unterschiedlicher Zielsetzung, Selbsterfahrung, Lehrübungen und viel Spaß. Kursinhalte: Schulung des Gleichgewichts Diskussion sturzprophylaktischer Möglichkeiten zur Erhaltung und Verbesserung der Mobilität Abbau von Angst, Aufbau von Vertrauen Förderung von Motorik, Sensomotorik, Kraft, Ausdauer und Wahrnehmung Wiederherstellung und Besserung von gestörter Beweglichkeit und spezifischer Muskelfunktionen, von Koordination, Grob- und Feinmotorik Regulierung von Muskeltonus und Durchblutung Vermeidung von Kontrakturen Kommunikationsförderung und soziale Teilhabe Methodische, didaktische und geriatrische Aspekte Einführung in das StuBS-Konzept

Kursnummer MGSTUBS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Kathrin Dietrich IMUDA Institut für Mobilität u. Dialog im Alter
Lagerungsschwindel-Ein Manöver und der Schwindel ist weg Online-Seminar
Do. 16.02.2023 16:00

Online-Seminar Lagerungsschwindel – Ein Manöver und der Schwindel ist weg!   Der benigne paroxysmale Lagerungsschwindel (BPLS) ist laut Diagnoseauswertungen verschiedenster Kliniken die häufigste Ursache für akuten Schwindel. Überraschenderweise zeigte aber eine Studie der Charité, dass nur 8% der Betroffenen eine effektive Therapie bei Lagerungsschwindel erhalten. Die Wissenschaftler der Studie führen diesen niedrigen Wert auf falsche Diagnosen und falsche Behandlungen zurück. Jedoch ist sowohl die Diagnostik als auch die Behandlung des Lagerungsschwindel einfach, wenn man sich als Arzt oder Therapeut fortgebildet hat. Und genau hier setzt dieses 90-minütige Online-Seminar an.   In diesen 90 Minuten lernen Sie die Pathologie des Lagerungsschwindels, sowie die relevante Physiologie des Vestibularorgans. Danach folgen Demonstrationen der Lagerungsprobe (Diagnostik) und der Befreiungsmanöver (Behandlung) für den BPLS im hinteren Bogengang. Verschiedene Studien zeigen, dass die Befreiungsmanöver eine Erfolgsrate von über 90% haben und demnach von vielen Patienten auch als „Wunderheilung“ empfunden werden!   Darüber hinaus bietet dieses Online-Seminar den Teilnehmern die Chance in die 4-tägige Ausbildung zum Schwindel- und Vestibular-Therapeut des IVRT (Institut für vestibuläre Rehabilitationstherapie) „reinzuschnuppern“. Die Teilnehmer können sich mit dem Online-Seminar ein Bild von Firat und seinem Dozententeam machen, die die aktuellen Ansätze der Erwachsenbildung sowie multimediales Lernen für einen erhöhten Lerneffekt mit Spaßfaktor nutzen!

Kursnummer WEBLS2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 49,00
Dozent*in: Lehrteam IVRT
Neuro-Athletiktrainer:in [26 FP]
Fr. 17.02.2023 09:00
Hannover

Vor dem 2-tägigen Präsenzunterricht erhalten Sie einen Zugang zum E-Learning, bei dem die Inhalte des ersten Kurstages vermittelt werden.   Hochwertiger, umfassender Input führt zu hochwertiger Bewegung. Diese einfache Grundlage ist für jeden Menschen gleich, der seine Bewegung verbessern möchte – vo neurologischen Patient:innen bis hin zu Spitzensportler:innen. Genau hier setzt Neuroathletiktraining an. Das Gehirn muss mit einbezogen werden. Priorität Nr. 1 bei der der Programmierung und Kontrolle von Motorik ist Sicherheit! Nicht Kraft, Koordination oder ähnliche Parameter stehen an erster Stelle, sondern immer wieder die Frage ob das, was wir gerade machen, sicher ist oder uns schadet. Um einschätzen zu können, ob eine bestimmte Bewegung in einer bestimmten Situation sicher ist, braucht unser Zentralnervensystem optimalen Input aus dem Gleichgewichtssinn, dem Auge und aus unseren Propriozeptoren. Dieser Input wird im ZNS integriert und verarbeitet und führt dann zur Codierung eines optimalen motorischen Befehls.   ·       Neurophysiologische und neuroanatomische Grundlagen ·       relevante Systeme im Kontext der Neuroathletik ·       neuroathletische Assessments ·       spezifisches Training von Visus, Propriozeption und Vestibulum ·      

Kursnummer HNAT2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 495,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
Schmerztherapie: Kinder Hybridkurs: Präsenz-Variante[30 FP]
Fr. 17.02.2023 09:00
Hannover

Kursnummer HSCHMK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 460,00
Dozent*in: Akademie Hockenholz Lehrteam
Schmerztherapie: Kinder Hybridkurs: Online-Variante[30 FP]
Fr. 17.02.2023 09:00
Hannover

Bitte beachten: Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten. Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses. Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein. Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein. Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten haptisch nicht kontrolliert werden. Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts nicht auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.

Kursnummer HYBSCHMK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 460,00
Dozent*in: Akademie Hockenholz Lehrteam
Vagus-Therapie [26 FP]
Fr. 17.02.2023 10:00
Hannover

„Der Parasympathikus ist für Erholung und der Sympathikus für Energiebereitstellung zuständig“ Richtig – aber nur teilweise! Was macht den Vagus so besonders? Er ist aus verschiedenen Gründen der bedeutendste Nerv des Parasympathikus. Wenn er nicht funktioniert, ist Heilung entscheidend gestört. Er spielt nicht nur hinsichtlich der körperlichen Ebene und Homöostase eine wichtige Rolle, sondern auch im Hinblick auf unsere sozialen Handlungen, unser Erleben und in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Ebenso bedeutsam ist er in der Verarbeitung von Stressgeschehen. Der Kurs vermittelt in der Theorie einen Überblick über Anatomie, Physiologie des autonomen Nervensystems Physiologie und Behandlungsgrundsätze von Nervenstrukturen spezielle Bedeutung des Vagus und seiner verschiedenen Anteile die Polyvagal – Theorie und die Bedeutung von Sicherheit das Wechselspiel zwischen körperlichem Geschehen und psychischem Erleben auf der Grundlage unserer Biologie Rolle des (ventralen) Vagus im Kontext von Heilung und sozialem interagieren Ernährung und welche Bedeutung sie für das Nervensystem hat In der Praxis wird / werden: erarbeitet, wie wir mit Hilfe der Erkenntnisse der Polyvagal-Theorie im Therapie-setting etwas für eine Stärkung des Vagus tun können Es steht im Vordergrund, wie wir unsere Patienten sensibilisieren können, ihren aktuellen Erregungszustand zu erkennen und dahingehend zu beeinflussen, dass sie sich besser regulieren (beruhigen) können manuelle Techniken vermittelt, die den Vagus in seinen Funktionsfähigkeiten unterstützen. Wir arbeiten mit den myelinisierten Nerven des „Vagus-Quintetts“ und dem unmyelinisierten Teil des Viszerums ein Eigen-Übungsprogramm für Patienten erklärt und geübt, um den Vagus zu stärken.

Kursnummer HVT2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 470,00
Dozent*in: Roland Kastner
Feldenkrais-Methode in der Praxis [15 FP]
Fr. 17.02.2023 10:00
Hannover

Die Feldenkrais-Methode ist eine körperorientierte Lernmethode, die Dr. Moshe Feldenkrais entwickelte. Feldenkrais lehrte, dass sich durch die Schulung kinästhetischen und propriocepti-ven Selbstwahrnehmung grundlegende menschliche Funktionen verbessern, Schmerzen reduzie-ren lassen. Dies führt zu leichter und angenehmer empfundenen Bewegungen. Die Feldenkrais-Methode orientiert sich am "organischen" Lernen, wie es in der Entwicklung vom Baby zum Kleinkind stattfindet. Feldenkrais hat seine Methode in zwei unterschiedlichen Techniken entwickelt, die der “Funktionalen Integration” und Bewusstheit durch Bewegung. Dieser Kurs soll Einblicke in die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und Wirkungsweisen der Feldenkrais-Methode geben. Kursinhalte: Funktionale Integration und Bewusstheit durch Bewegung Erarbeitung von elementaren und speziellen Lektionen Wirkungsweise und Einsatzmöglichkeiten der Feldenkraismethode Praxisorientierte Vermittlung von Bewußtheit durch Bewegung Anwendungsmöglichkeiten bei Schmerzpatienten und in der Gruppe

Kursnummer HFK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Sabine Söllner
Beckenboden: Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken - Basiskurs 1 Hybridkurs: Online - Variante [18 FP]
Fr. 17.02.2023 13:00
Hannover

Beckenboden: Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken - Basiskurs 1 [18 FP] Kursstruktur der AG GGUP im ZVK bei Funktionsstörungen im Becken-Konzept Physio Pelvica Informationen unter www.physio-pelvica.de. Basiskurs 1 In diesem Kurs können Sie verschiedene Organfunktionen und deren physiologische Zusammenhänge im Becken vertiefen. Ihr Wissen über Struktur, Funktion und Aktivierung der Beckenbodenmuskulatur können Sie erweitern. Sie lernen verschiedene Inkontinenzformen und standardisierte Befundverfahren kennen. Anatomie und Physiologie im Becken befundorientierte Therapieansätze bei Beckenbodenstörungen korrekte Kontraktion der Muskelgruppen, adäquate Trainingsparameter normale Blasen- und Darmfunktion, Harn- und Stuhlinkontinenz, Speicher- und Entleerungsstörungen funktionelles Zusammenspiel zwischen Haltung, Atmung, Bewegung, Belastungssituation Anwendung nicht-apparativer Biofeedbackverfahren Grundlagen des motorischen Lernens Einblick in die ICF-Klassifikation der WHO Bitte beachten: Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten. Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses. Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein. Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein. Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten haptisch nicht kontrolliert werden. Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts nicht auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.

Kursnummer HYBBB2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Ulla Henscher
Beckenboden: Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken - Basiskurs 1 Hybridkurs: Präsenz - Variante [18 FP]
Fr. 17.02.2023 13:00
Hannover

 Kursstruktur der AG GGUP im ZVK bei Funktionsstörungen im Becken-Konzept Physio Pelvica Informationen unter www.physio-pelvica.de. Basiskurs 1 In diesem Kurs können Sie verschiedene Organfunktionen und deren physiologische Zusammenhänge im Becken vertiefen. Ihr Wissen über Struktur, Funktion und Aktivierung der Beckenbodenmuskulatur können Sie erweitern. Sie lernen verschiedene Inkontinenzformen und standardisierte Befundverfahren kennen. ·       Anatomie und Physiologie im Becken ·       befundorientierte Therapieansätze bei Beckenbodenstörungen ·       korrekte Kontraktion der Muskelgruppen, adäquate Trainingsparameter ·       normale Blasen- und Darmfunktion, Harn- und Stuhlinkontinenz, Speicher- und Entleerungsstörungen ·       funktionelles Zusammenspiel zwischen Haltung, Atmung, Bewegung, Belastungssituation ·       Anwendung nicht-apparativer Biofeedbackverfahren ·       Grundlagen des motorischen Lernens ·       Einblick in die ICF-Klassifikation der WHO ·    

Kursnummer HBB2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Ulla Henscher
Sturzprophylaxe durch Bewegungsschulung – StuBs 2 (Aufbaukurs) (im Rahmen der Zert. von der ZPP anerkannt) [15 FP]
Fr. 17.02.2023 15:00
Mönchengladbach

Bewegungstherapeut:in für Senioren und in der Geriatrie mit Zertifikat nach dem IMUDA-Konzept: Institut für Mobilität und Dialog im Alter StuBS nach Friederike Ziganek- Soehlke Ausbildungsaufbau: StuBs 1, StuBs 2, GriBs Folgende Anerkennung ergibt sich durch die erfolgreiche Absolvierung der drei Kurse Sturzprophylaxe 1+2 und Gedächtnistraining: Qualifizierung nach d. Maßgaben d. Leitfadens zur Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V Zielgruppe: PT, ET, SpW, M, Gymnastiklehrer:in Aufbaukurs Je früher man seine Gleichgewichtsfähigkeiten schult und je geübter die Motorik ist/bleibt, desto glimpflicher können die Folgen eines Sturzes verlaufen. Das gilt für jeden älteren Menschen. Auch die, die selbständig leben. Die Fortbildung im Detail StuBS 2 Aufbaukurs (15 UE = 1,5 Tage) Teilnahmevoraussetzung: StuBs 1 Die Patienten dieser Zielgruppe sind gehunsicher bis standfest. Bei dieser Fortbildung überwiegt der Praxisanteil. Es werden Bewegungsabläufe mit unterschiedlicher Zielsetzung erarbeitet, die Bewegungsspiele in unterschiedlichen Leistungsniveaus für jedermann verändert. Patient:innen-Zielgruppe: Sturzgefährdete Menschen, die gehunsicher bis standfest sind, die sich ihre Selbständigkeit möglichst lange erhalten wollen. Bewegungsspiele und Übungsbeispiele zur Sturzprävention. Methodisch-didaktischer Aufbau einer StuBs- Gruppe Erstellung spezifischer StuBs-Konzepte bezüglich Ort, Gruppe und Teilnehmer:innen (defizitspezifisch) Motivationsförderung durch Erhaltung der Kommunikationsfähigkeit und der sozialen Teilhabe Anwendung motorischer standardisierter Testverfahren Prae- Post-Test /Erfolgsnachweise für Teilnehmer:innen und Therapeut:innen Methoden: Bewegungsspiele mit Leistungsniveauveränderung Erarbeiten verschiedener Bewegungsabläufe mit unterschiedlichen Zielsetzungen: Stabilität, Koordination, Kondition, Kognition, Angstbewältigung, Kräftigung, Wahrnehmung, Gleichgewicht usw. Kursinhalte (aufbauend auf Modul 1) : Methodisch-didaktischer Aufbau einer StuBS- Gruppe Anwendung von motorischen standardisierten Testverfahren Erstellung spezifischer StuBS-Konzepte je nach Ort und Teilnehmer Motivationsförderung durch Erhalt von Kommunikationsfähigkeit und sozialer Teilhabe Einführung in das StuBS-Konzept Weitere praktische Anregungen in den Bereichen Gleichgewicht, Koordination, Kraft, Wahrnehmung, Angstabbau-Vertrauensaufbau

Kursnummer MGSTUBSA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Kathrin Dietrich IMUDA Institut für Mobilität u. Dialog im Alter
Spezielle Elektrotherapie-mehr als ein Indikationsmenu [20 FP]
Sa. 18.02.2023 09:00
Hannover

Von den Krankenkassen für EAP und BG anerkannt In diesem evidenzbasierten Kurs bringen wir Sie auf den neuesten Stand der Elektrotherapie, sowohl theoretisch als auch praktisch. Neue Therapieansätze werden genauso besprochen wie die individuellen Einstell-und Dosierungsmöglichkeiten der klassischen Stromformen. Refresher der theoretischen Grundlagen Umsetzung in die Praxis Wirkungsweise der Ströme Richtige Auswahl der Ströme bezogen auf das jeweilige Krankheitsbild Sinnvolle Anlagetechniken in der Praxis Abrechnungsmöglichkeiten Der richtige Behandlungszeitpunkt

Kursnummer HEL2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Hemiparese: Behandlung der oberen Extremität in Anlehnung an verschiedene therapeutische Verfahren [24 FP]
Sa. 18.02.2023 10:00
Hannover

Eine der jeweiligen Aufgabe angepasste Bewegungsvorstellung und ein dafür adäquater Muskeltonus in allen beteiligten Körperabschnitten unterstützt die Wiedererlangung alltagsrelevanter Arm- und Handfunktionen wesentlich. Bedeutungsvolle neurophysiologische Wirkprinzipien werden in diesem Kurs theoretisch begründet, demonstriert und geübt. Kursinhalte: Tonus beeinflussende Wirkmechanismen Spastizität, Hypotonus Aufbau von Therapiesequenzen (z.B. nach BOBATH, JOHNSTONE | PanaT, PERFETTI, Forced Use) Eigenübungen, edukative Therapieelemente Repetitive und Serientrainings

Kursnummer HEBOEX2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 360,00
Dozent*in: Kirsten Minkwitz
Spiraldynamik® - Einführung Fuß [9 FP]
Sa. 18.02.2023 10:00
Hannover

Der Spiraldynamik® Einführungskurs ist die beste Möglichkeit, Spiraldynamik® in Theorie und Praxis kennen zu lernen. Erleben Sie Ihre eigene Bewegungsvielfalt als Geniestreich der Natur mit Entfaltungspotential. Entdecken Sie neue Perspektiven in der Therapielandschaft. Kursziel Sie bekommen einen praxisbezogenen Einblick in das Bewegungs- und Therapiekonzept der Spiraldynamik® Sie können die Pathologien des Fußes im gesamtanatomischen Kontext beurteilen Sie leiten aus diesem Kontext das therapeutische Vorgehen ab Kursinhalt 80 Prozent der Bevölkerung leiden an Spreiz-, Senk-, Platt-, Knick- oder Hohlfüßen. Beschwerden und Deformitäten sind vielfältig. Für Betroffene eine enorme Belastung, für Therapeuten immer wieder eine Herausforderung. Durch den koordinierten Gebrauch der Füße lassen sich diese umgestalten - und dies in größerem Ausmaß als erwartet. Spiraldynamik® bietet ein anwenderfreundliches Therapiekonzept, verständlich und alltagstauglich. Kernelemente sind die dreidimensionale Anatomie und Koordination des Fußes. Werden Dyskoordinationen und Deformitäten der Füße unter die Lupe genommen, lassen sich individuelle therapeutische Strategien ableiten. Wahrnehmungsschulung, funktionelle Gelenkmobilisationstechniken, Instruktion des Patienten und Integrationshilfen für den Alltag bilden den praktischen Teil. Die anatomischen und evolutionsgeschichtlichen Vorgaben sind Grundlage für neue Ansätze in Prävention und Therapie.

Kursnummer HSPF2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Hilke Engel-Majer
BalanceYoga®
Sa. 18.02.2023 10:00
Hannover

Basic - asanas in balance Das neue Bewegungskonzept für Tiefenmuskeltraining, Stressabbau und aktive Aufrichtung! Die umfangreichen und effektiven Techniken des Yoga haben sich in den letzten Jahren sowohl im Gesundheits- als auch im Fitnessbereich sehr gut etabliert. Es werden viele Stile sowie Übungsmöglichkeiten angeboten, um individuell und wirkungsvoll Yoga zu praktizieren. Zahlreiche Studien belegen die gesundheitsfördernde Wirkung der einzelnen Techniken, insbesondere für Körperhaltungen (asanas), Atmung (pranayama) sowie Entspannung.  Neben dem Yoga hat auch das sensomotorisch orientierte Gleichgewichtstraining immens an Bedeutung gewonnen. Hierbei erfolgt insbesondere eine aktive Gleichgewichtsregulation bei  koordinativ anspruchsvollen Positionen oder Bewegungsaufgaben. Durch das spezielle "7er Übungssystem" (Progression & Regression) können Übungsreihen in ihrer Anforderung sehr gut variiert werden und ermöglichen dadurch für jedes Leistungsniveau ein Training der gesamten Stütz- und Haltemuskulatur. Konzeptansatz: BalanceYoga® ist ein neuartiges Bewegungsformat, welches die Schwerpunkte Tiefenmuskeltraining, Körperwahrnehmung und Stressreduktion miteinander vereint. Es spricht besonders gesundheitsbewusste Personen an, die mehrere Trainingseffekte in einer Kurseinheit erzielen möchten. Damit sorgt BalanceYoga® für eine neue Perspektive im Portfolio innovativer Fitnessanlagen, Kursstudios sowie bei Trainern, Kursleitern, Yogalehrern und Therapeuten. Dabei werden ausgewählte asanas (Körperübungen) auf einem speziellen labilen Trainingsgerät ausgeführt. Aus diesem neuartigen Trainingsansatz heraus resultieren eine besonders hohe Körperwahrnehmung verbunden mit exakteren Muskelreaktionen und verbesserter Regenerationsfähigkeit. Wirkung von BalanceYoga HFA: Aktivierung von Tiefenmuskulatur Optimierung der aktiven Gelenkstabilität effektivere muskuläre Gleichgewichtsregulation Verbesserung der intermuskulären Koordination einzelner Körperpartien Stressabbau durch Schulung von Achtsamkeit und  Entspannungsfähigkeit  effiziente Regeneration Fokussierung und Konzentrationssteigerung

Kursnummer HYBA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Dirk Hübel (Leiter) Lehrteam HFA
Spiraldynamik® Einführungskurs - frühkindliche Entwicklung Hybridkurs: Online - Variante [9 FP]
So. 19.02.2023 10:00
Hannover

Die Faszination des ersten Lebensjahres Der Spiraldynamik® Einführungskurs ist die beste Möglichkeit, Spiraldynamik® in Theorie und Praxis kennen zu lernen. Erleben Sie Ihre eigene Bewegungsvielfalt als Geniestreich der Natur mit Entfaltungspotential. Entdecken Sie neue Perspektiven in der Therapielandschaft. Kursziel Sie bekommen einen praxisbezogenen Einblick in das Bewegungs- und Therapiekonzept der Spiraldynamik® Sie verstehen die Motorische Entwicklung des ersten Lebensjahres im Hinblick auf die 3D-Koordination des Erwachsenen Sie können Defizite erkennen und Ideen entwickeln, um Potentiale zu fördern und zu fordern Sie leiten aus diesem Kontext das therapeutische Vorgehen ab Kursinhalt Dieser Kurs behandelt die Motorische Entwicklung des ersten Lebensjahres unter dem Aspekt der Bewegungskoordination des Erwachsenen. Die Spiraldynamik® ist ein Konzept das perfekte Tools bietet um Bewegungsqualität zu beurteilen und koordinierte Bewegung zu vermitteln. Sie bietet so etwas wie eine „Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper“. Im ersten Lebensjahr entwickelt der Mensch/das Kind die Grundlagen/wichtigsten Fähigkeiten für eine koordinierte Bewegung im Erwachsenenalter. Werden die Zeitfenster im ersten Jahr nicht genutzt, ist es mühsam die Skills später zu erlernen. Eine Einführung in das Spiraldynamik®-Konzept anhand der Motorischen Entwicklung im ersten Lebensjahr. Komm mit auf die faszinierende Reise zur Geburtsstunde der Fußspirale, der (spielerischen) Entdeckung der Hüftüberdachung, der Suche der Scapula nach einem sicheren Ankerplatz. Bitte beachten: Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten. Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses. Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein. Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein. Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten haptisch nicht kontrolliert werden. Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts nicht auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.

Kursnummer HYBSPK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Hilke Engel-Majer
Spiraldynamik® Einführungskurs - frühkindliche Entwicklung Hybridkurs: Präsenz- Variante [9 FP]
So. 19.02.2023 10:00
Hannover

Die Faszination des ersten Lebensjahres Der Spiraldynamik® Einführungskurs ist die beste Möglichkeit, Spiraldynamik® in Theorie und Praxis kennen zu lernen. Erleben Sie Ihre eigene Bewegungsvielfalt als Geniestreich der Natur mit Entfaltungspotential. Entdecken Sie neue Perspektiven in der Therapielandschaft. Kursziel Sie bekommen einen praxisbezogenen Einblick in das Bewegungs- und Therapiekonzept der Spiraldynamik® Sie verstehen die Motorische Entwicklung des ersten Lebensjahres im Hinblick auf die 3D-Koordination des Erwachsenen Sie können Defizite erkennen und Ideen entwickeln, um Potentiale zu fördern und zu fordern Sie leiten aus diesem Kontext das therapeutische Vorgehen ab Kursinhalt Dieser Kurs behandelt die Motorische Entwicklung des ersten Lebensjahres unter dem Aspekt der Bewegungskoordination des Erwachsenen. Die Spiraldynamik® ist ein Konzept das perfekte Tools bietet um Bewegungsqualität zu beurteilen und koordinierte Bewegung zu vermitteln. Sie bietet so etwas wie eine „Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper“. Im ersten Lebensjahr entwickelt der Mensch/das Kind die Grundlagen/wichtigsten Fähigkeiten für eine koordinierte Bewegung im Erwachsenenalter. Werden die Zeitfenster im ersten Jahr nicht genutzt, ist es mühsam die Skills später zu erlernen. Eine Einführung in das Spiraldynamik®-Konzept anhand der Motorischen Entwicklung im ersten Lebensjahr. Komm mit auf die faszinierende Reise zur Geburtsstunde der Fußspirale, der (spielerischen) Entdeckung der Hüftüberdachung, der Suche der Scapula nach einem sicheren Ankerplatz.

Kursnummer HSPK2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Dozent*in: Hilke Engel-Majer
Heilpraktiker:in-Ausbildung (online Jahreskurs) online Jahreskurs [165 FP]
Di. 21.02.2023 16:00

Das neue EOS-Unterrichtsformat nach dem bewährten Inama-Konzept Das Inama-Konzept Das speziell auf med. Fachberufe abgestimmte Ausbildungskonzept, aufbauend auf entsprechenden Vorkenntnissen. Große Heilpraktiker-Ausbildung für PT (Kompaktkurs, Jahreskurs) Sektoraler heilpraktiker eingeschränkt für den Bereich der Physiotherapie Prüfungstraining mündlich Prüfungstraining, -vorbereitung Abrechnungsmöglichkeiten in der HP Praxis Spritzenschein und Notfallmanagement Hygiene Sachkundennachweis 1 (8 Std.) + 2 (40m Std.) Infektionshygieneverordnung Inama-online: clever_praktisch_live Online-Jahreskurs (live): Die Stundenzahl entspricht dem Kompaktkurs nach dem bewährten Inama-Konzept. Dieses interaktive online Angebot wendet sich an alle Interessent:innen, die alle geforderten Inhalte der HP-Prüfung bequem von zu Hause aus und in vertrauter Umgebung erarbeiten möchten. Der Unterricht findet zu festen Terminen (zoom) statt, sodass jederzeit die Möglichkeit zur Fragestellung besteht. Mit dem EOS-Kursbuch können die Inhalte nachgearbeitet werden. Weiterhin vertiefen und überprüfen Sie Ihr Wissen mit dem inkludierten E-Learning Programm. Vorteile dieser Online Weiterbildung: zeitgemäße, berufsbegleitende Vorbereitung auf die HP-Prüfung räumliche Unabhängigkeit, Lernen in vertrauter Umgebung ideales Zeitmanagement, integrierbar in den persönlichen Alltag ortsunabhängiges und kostensparendes Lernformat Online und live/ Kommunikation und Interaktion mit den Referent:innen während des Unterrichts jederzeit möglich Bildung von Online-Lerngruppen zum interaktiven Vorbereiten auf die Prüfung Ablauf: Unterricht: Dienstags alle 2 Wochen von 16:00-21:00 Uhr Starttermin: Dienstag, den 21.02.2023 16:00-21:00 Uhr Prüfung: Die Prüfung findet jedes Jahr im März und Oktober beim Gesundheitsamt statt Den thematischen Ablaufplan entnehmen Sie bitte dem Anhang. Das Trainee, sowie die praktischen Inhalte finden am Ende des Kurses in Präsenz statt. Die Themen sind orientiert an den neuen Leitlinien vom 22.12.2017 des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung der HP-Überprüfung und am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen. Inhalte: Innere Medizin, Nebenfächer der Medizin, anwendungsorientierte medizinische Kenntnisse wie Labordiagnostik, Anamnesetechniken und körperliche Erstuntersuchung, Anwendung invasiver Maßnahmen, Erstversorgung, Pharmakologie und erweiterte Rechtskunde Zielgruppe: medizinische Fachberufe Trainee | Präsenz-Termin am 9. SEP'23: 9-18 Uhr, und am 10. SEP'23: 09-14 Uhr Praxis-Block | Präsenz-Termin am 17. und 18. FEB'24, jeweils 9-18 Uhr Ratenzahlung möglich: 1. Rate Euro 895,00 inkl. e-Learning 2. Rate Euro 685,00 3. Rate Euro 685,00 4. Rate Euro 685,00

Kursnummer HHPO2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 2.940,00
Dozent*in: Paul Inama (Leiter) Lehrteam EOS Institut
Loading...