Skip to main content

Manuelle Therapie des INOMT in der Ergotherapie
Teil 1: Hand [30 FP]

Anerkannt für die Ausbildung zum Handtherapeuten des Ergokonzept

Zielgruppe: ET

 

Die Stärke des INOMT-Konzepts ist die hohe fachliche Kompetenz, basierend auf dem BIOKYBERNETISCHEN KONZEPT und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Aspekte der Neuro- und Bindegewebsphysiologie spielen in den Fortbildungen eine große Rolle. Den Patienten als „Ganzheit“ zu sehen, ist in unserem Konzept essentiell. Die Nähe zu den Kursteilnehmern und die Praxisbezogenheit unserer Kurse liegen uns am Herzen.

Weitere Informationen: www.manuelle.de

 

Die folgenden Kurse Hand, Ellenbogen und Schulter bauen aufeinander auf und müssen in dieser Reihenfolge belegt werden.

 

Teil 1: Hand

• Physiologie des Bindegewebes und allgemeine Physiologie

• Anatomie der Handregion, funktionelle Besonderheiten

• Palpation ossärer, ligamentärer, muskulärer Strukturen

• Basistechniken der Manuellen Therapie

• Fallbeispiele und deren Behandlung (Clinical Reasoning)

• Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 1

Kurstermine 3

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Donnerstag, 31. August 2023
    • 09:00 – 17:30 Uhr
    • MFZ Hannover
    1 Donnerstag 31. August 2023 09:00 – 17:30 Uhr MFZ Hannover
    • 2
    • Freitag, 01. September 2023
    • 09:00 – 17:30 Uhr
    • MFZ Hannover
    2 Freitag 01. September 2023 09:00 – 17:30 Uhr MFZ Hannover
    • 3
    • Samstag, 02. September 2023
    • 09:00 – 17:30 Uhr
    • MFZ Hannover
    3 Samstag 02. September 2023 09:00 – 17:30 Uhr MFZ Hannover

Manuelle Therapie des INOMT in der Ergotherapie
Teil 1: Hand [30 FP]

Anerkannt für die Ausbildung zum Handtherapeuten des Ergokonzept

Zielgruppe: ET

 

Die Stärke des INOMT-Konzepts ist die hohe fachliche Kompetenz, basierend auf dem BIOKYBERNETISCHEN KONZEPT und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Aspekte der Neuro- und Bindegewebsphysiologie spielen in den Fortbildungen eine große Rolle. Den Patienten als „Ganzheit“ zu sehen, ist in unserem Konzept essentiell. Die Nähe zu den Kursteilnehmern und die Praxisbezogenheit unserer Kurse liegen uns am Herzen.

Weitere Informationen: www.manuelle.de

 

Die folgenden Kurse Hand, Ellenbogen und Schulter bauen aufeinander auf und müssen in dieser Reihenfolge belegt werden.

 

Teil 1: Hand

• Physiologie des Bindegewebes und allgemeine Physiologie

• Anatomie der Handregion, funktionelle Besonderheiten

• Palpation ossärer, ligamentärer, muskulärer Strukturen

• Basistechniken der Manuellen Therapie

• Fallbeispiele und deren Behandlung (Clinical Reasoning)

• Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 1