Skip to main content

Krankengymnastik am Gerät
[40 FP]

Berechtigt zur Abrechnung der Position gerätegestützte KG

 

Unsere 4-tägige Fortbildung erfüllt nicht nur die Vorgaben aus dem Curriculum der Kostenträger, sondern vermittelt noch tiefgreifenderes Wissen aus dem Bereich der Anatomie und der Physiologie.

Gerade diese Therapieform sollte nicht zu einem reinen Krafttraining am "Gerät" verkommen, sondern ein individuell angepasstes und funktionelles Arbeiten am Patienten ermöglichen.

Es ist nicht das Ziel eine Einzelbehandlung zu ersetzen, sondern stellt eine Möglichkeit für den Arzt dar, eine weitere und evtl. notwendige Verordnung zu realisieren.

Zusätzlich entsteht hier für uns die Möglichkeit, Patienten als Selbstzahler zu gewinnen. Wird diese Therapie nicht nur an den 5 vorgeschriebenen Geräten durchgeführt, sondern zusätzlich auch ein funktionelles Training mit z.B. Hanteln, Pezziball und sensomotorischen Geräten, so besteht eher die Chance, die Patienten an die Praxis zu binden und sich fachlich von der "Fitnessbranche" abzusetzen. Ideen und Argumentationshilfen werden im Kurs vermittelt. 

Kursinhalte:

  • Trainingslehre
  • Reakives Training
  • Propriozeption/ Sensorik
  • Pezziball
  • Hanteltraining
  • Muskeldehnung
  • Bindegewebe/ Wundheilung
  • Therapiekonzepte

Kurstermine 4

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Donnerstag, 26. September 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    1 Donnerstag 26. September 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 2
    • Freitag, 27. September 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    2 Freitag 27. September 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 3
    • Samstag, 28. September 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    3 Samstag 28. September 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 4
    • Sonntag, 29. September 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    4 Sonntag 29. September 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover

Krankengymnastik am Gerät
[40 FP]

Berechtigt zur Abrechnung der Position gerätegestützte KG

 

Unsere 4-tägige Fortbildung erfüllt nicht nur die Vorgaben aus dem Curriculum der Kostenträger, sondern vermittelt noch tiefgreifenderes Wissen aus dem Bereich der Anatomie und der Physiologie.

Gerade diese Therapieform sollte nicht zu einem reinen Krafttraining am "Gerät" verkommen, sondern ein individuell angepasstes und funktionelles Arbeiten am Patienten ermöglichen.

Es ist nicht das Ziel eine Einzelbehandlung zu ersetzen, sondern stellt eine Möglichkeit für den Arzt dar, eine weitere und evtl. notwendige Verordnung zu realisieren.

Zusätzlich entsteht hier für uns die Möglichkeit, Patienten als Selbstzahler zu gewinnen. Wird diese Therapie nicht nur an den 5 vorgeschriebenen Geräten durchgeführt, sondern zusätzlich auch ein funktionelles Training mit z.B. Hanteln, Pezziball und sensomotorischen Geräten, so besteht eher die Chance, die Patienten an die Praxis zu binden und sich fachlich von der "Fitnessbranche" abzusetzen. Ideen und Argumentationshilfen werden im Kurs vermittelt. 

Kursinhalte:

  • Trainingslehre
  • Reakives Training
  • Propriozeption/ Sensorik
  • Pezziball
  • Hanteltraining
  • Muskeldehnung
  • Bindegewebe/ Wundheilung
  • Therapiekonzepte
16.07.24 02:42:26