Skip to main content

Schmerzphysiotherapeut:in mit Zertifikat
Hybridkurs: Online- Variante [120 FP]

„Moderne Schmerztherapie – n. Florian Hockenholz“


Chronische Schmerzen sind ein sehr vielschichtiger Komplex. Physiologische, soziale und psychologische Faktoren wirken sich auf die Symptomatik aus. Dies führt häufig zu einer Überforderung von Ärzte, Therapeuten und Patienten. Die vom Patienten geäußerten Schmerzen werden oft auf eine strukturelle Ursache, oder aber als eine psychosomatische Erkrankung dargestellt. Isoliert gesehen ist beides falsch und Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte. Auch lässt sich eine moderne Schmerztherapie nicht in „Hands On“ und „Hands Off“ aufteilen – die moderne Physiotherapie schafft es beides sinnvoll zu integrieren.


Lernen Sie in dieser Weiterbildung ein seit über 20 Jahren erprobtes Konzept, welches jedes Jahr an die aktuellen Kenntnisse angepasst wird. Begleitend zu dieser Weiterbildung absolvieren Sie ein E-Learning in unserer eigenen „meducatio“ App mit ungefähr 120 Stunden. Ab dem ersten Tag dieser Kursserie habe Sie Zugriff auf alle Inhalte, Videos und Präsentationen der gesamten Weiterbildung. So können Sie sich auf die Kurse intensiv vorbereiten und im Anschluss an die Kurstage noch einmal alles in Ruhe wiederholen und vertiefen.

Des Weiteren können Sie an regelmäßigen, kostenlosen Webinaren teilnehmen, ihre Fragen stellen, Patienten vorstellen, in der Gruppe diskutieren und so den Kontakt zu uns und zu vielen Therapeuten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum halten und intensivieren.

 

4 Kurse je 3 Tage

1. Tag: 09:00 – 17:30 Uhr

2. Tag: 09:00 – 17:30 Uhr

3. Tag: 09:00 – 15:30 Uhr


Alle 4 Kurse müssen zusammenhängende gebucht werden.

 

Kursteil 1:

In diesem Kurs lernen Sie die Basis der Schmerztherapie direkt in der praktischen Anwendung. Neben der Struktur in Befund und Dokumentation lernen Sie die lokale Untersuchung und Behandlung von Symptomkomplexen wie Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel und weiteren Erkrankungen von Kopf- und Halswirbelsäule.

Neben lokalen Schmerzprozessen lernen Sie in diesem Kurs die Grundlagen der Schmerzphysiologie und des limbischen Systems.

 

Kursteil 2:

Aufbauend auf den vorherigen Kursteil erarbeiten wir uns hier die systematische Behandlung der Bindegewebe. Schwerpunkt sind die „Anatomy Trains“, die Diaphragmen und die strukturelle Behandlung der Wirbelsäule. Chronische Schmerzen der Wirbelsäule, Spinalkanalstenosen, Bandscheibenvorfälle und periphere Kompressionssyndrome sind die praktischen Bezugspunkte dieses Kurses.

 

Kursteil 3:

In diesem Kursteil erweitern wir die strukturelle Behandlung chronischer Schmerzerkrankungen um den Bereich der viszeralen Differentialdiagnostik und die Untersuchung und Behandlung vegetativer Faktoren.

Erkrankungen wie die CRPS, Erkrankungen der oberen Extremität, Schmerzsyndrome der Beckenregion und Untersuchungs- und Behandlungsverfahren der unteren Extremität stehen in diesem Kurs im Fokus.

 

Kursteil 4:

Der vierte Kursteil beschäftigt sich mit der aktiven Therapie chronischer Schmerzprozesse. Die Förderung der Compliance und Kommunikation wird hier genauso behandelt wie die Behandlungskonzepte der Graded Activity, Graded Exposure und einiger weiterer Konzepte. Die „Angst vor dem Schmerz“ und die Therapie in der Psychosomatik ist hier ebenfalls einer der großen Schwerpunkte. Lernen Sie in praktischen Übungen die sichere Anwendung dieser Coaching-Konzepte und begleiten Sie ihre Patienten kompetent.

 

Die weiteren Inhalte der Kurse, das erste kurze E-Learning und die Termine zu den kostenlosen Webinaren, in denen wir uns und das Konzept vorstellen, erfahren Sie auf: www.schmerzphysio.info

Kurstermine 12

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 13. Oktober 2023
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    1 Freitag 13. Oktober 2023 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 2
    • Samstag, 14. Oktober 2023
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    2 Samstag 14. Oktober 2023 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 3
    • Sonntag, 15. Oktober 2023
    • 09:00 – 16:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    3 Sonntag 15. Oktober 2023 09:00 – 16:00 Uhr MFZ Hannover
    • 4
    • Freitag, 15. Dezember 2023
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    4 Freitag 15. Dezember 2023 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 5
    • Samstag, 16. Dezember 2023
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    5 Samstag 16. Dezember 2023 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 6
    • Sonntag, 17. Dezember 2023
    • 09:00 – 16:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    6 Sonntag 17. Dezember 2023 09:00 – 16:00 Uhr MFZ Hannover
    • 7
    • Freitag, 01. März 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    7 Freitag 01. März 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 8
    • Samstag, 02. März 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    8 Samstag 02. März 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 9
    • Sonntag, 03. März 2024
    • 09:00 – 16:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    9 Sonntag 03. März 2024 09:00 – 16:00 Uhr MFZ Hannover
    • 10
    • Freitag, 24. Mai 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    10 Freitag 24. Mai 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 11
    • Samstag, 25. Mai 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    11 Samstag 25. Mai 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover
    • 12
    • Sonntag, 26. Mai 2024
    • 09:00 – 16:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    12 Sonntag 26. Mai 2024 09:00 – 16:00 Uhr MFZ Hannover

Schmerzphysiotherapeut:in mit Zertifikat
Hybridkurs: Online- Variante [120 FP]

„Moderne Schmerztherapie – n. Florian Hockenholz“


Chronische Schmerzen sind ein sehr vielschichtiger Komplex. Physiologische, soziale und psychologische Faktoren wirken sich auf die Symptomatik aus. Dies führt häufig zu einer Überforderung von Ärzte, Therapeuten und Patienten. Die vom Patienten geäußerten Schmerzen werden oft auf eine strukturelle Ursache, oder aber als eine psychosomatische Erkrankung dargestellt. Isoliert gesehen ist beides falsch und Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte. Auch lässt sich eine moderne Schmerztherapie nicht in „Hands On“ und „Hands Off“ aufteilen – die moderne Physiotherapie schafft es beides sinnvoll zu integrieren.


Lernen Sie in dieser Weiterbildung ein seit über 20 Jahren erprobtes Konzept, welches jedes Jahr an die aktuellen Kenntnisse angepasst wird. Begleitend zu dieser Weiterbildung absolvieren Sie ein E-Learning in unserer eigenen „meducatio“ App mit ungefähr 120 Stunden. Ab dem ersten Tag dieser Kursserie habe Sie Zugriff auf alle Inhalte, Videos und Präsentationen der gesamten Weiterbildung. So können Sie sich auf die Kurse intensiv vorbereiten und im Anschluss an die Kurstage noch einmal alles in Ruhe wiederholen und vertiefen.

Des Weiteren können Sie an regelmäßigen, kostenlosen Webinaren teilnehmen, ihre Fragen stellen, Patienten vorstellen, in der Gruppe diskutieren und so den Kontakt zu uns und zu vielen Therapeuten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum halten und intensivieren.

 

4 Kurse je 3 Tage

1. Tag: 09:00 – 17:30 Uhr

2. Tag: 09:00 – 17:30 Uhr

3. Tag: 09:00 – 15:30 Uhr


Alle 4 Kurse müssen zusammenhängende gebucht werden.

 

Kursteil 1:

In diesem Kurs lernen Sie die Basis der Schmerztherapie direkt in der praktischen Anwendung. Neben der Struktur in Befund und Dokumentation lernen Sie die lokale Untersuchung und Behandlung von Symptomkomplexen wie Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel und weiteren Erkrankungen von Kopf- und Halswirbelsäule.

Neben lokalen Schmerzprozessen lernen Sie in diesem Kurs die Grundlagen der Schmerzphysiologie und des limbischen Systems.

 

Kursteil 2:

Aufbauend auf den vorherigen Kursteil erarbeiten wir uns hier die systematische Behandlung der Bindegewebe. Schwerpunkt sind die „Anatomy Trains“, die Diaphragmen und die strukturelle Behandlung der Wirbelsäule. Chronische Schmerzen der Wirbelsäule, Spinalkanalstenosen, Bandscheibenvorfälle und periphere Kompressionssyndrome sind die praktischen Bezugspunkte dieses Kurses.

 

Kursteil 3:

In diesem Kursteil erweitern wir die strukturelle Behandlung chronischer Schmerzerkrankungen um den Bereich der viszeralen Differentialdiagnostik und die Untersuchung und Behandlung vegetativer Faktoren.

Erkrankungen wie die CRPS, Erkrankungen der oberen Extremität, Schmerzsyndrome der Beckenregion und Untersuchungs- und Behandlungsverfahren der unteren Extremität stehen in diesem Kurs im Fokus.

 

Kursteil 4:

Der vierte Kursteil beschäftigt sich mit der aktiven Therapie chronischer Schmerzprozesse. Die Förderung der Compliance und Kommunikation wird hier genauso behandelt wie die Behandlungskonzepte der Graded Activity, Graded Exposure und einiger weiterer Konzepte. Die „Angst vor dem Schmerz“ und die Therapie in der Psychosomatik ist hier ebenfalls einer der großen Schwerpunkte. Lernen Sie in praktischen Übungen die sichere Anwendung dieser Coaching-Konzepte und begleiten Sie ihre Patienten kompetent.

 

Die weiteren Inhalte der Kurse, das erste kurze E-Learning und die Termine zu den kostenlosen Webinaren, in denen wir uns und das Konzept vorstellen, erfahren Sie auf: www.schmerzphysio.info

27.01.23 19:27:57