Skip to main content

Segment-Meridian-Somatotop (SMS) Teil 1: Konzept der Holographie und Ganzheitlichkeit
[40 FP]

Die manuelle Reflextherapie wurde weiterentwickelt.

Therapien und Methoden aus dem Bereich der MT und Osteopathie werden zusammen mit klassischen Diagnostik- und Behandlungstechniken aus der Reflextherapie (z.B. Fußreflex-, Handreflex-, Ohrreflexzonen) in einem ganzheitlichen Konzept mit den Denkmodellen aus der östlichen Medizin (z.B. Akupressur, Meridiantherapie) verbunden.

Das Ziel dieser Weiterbildung ist es ein verbindendes Konzept zwischen westlichen neurophysiologischen Therapien und der östlichen traditionellen Medizin zu schaffen.

Der Fokus liegt vermehrt auf der Integration und Synthese von parietaler, viszeraler, craniosacraler und faszialer Osteopathie und verbindet die Teilbereiche über das Ebenenmodell der inomt und unser ergänzendes SMS Modell (Segment- Meridian- Somatotop).

  • Einführung in das Ebenen- und SMS-Modell nach dem biokybernetischen Konzept

  • Grundlagen der TCM, die Organuhr, Meridianachsen

  • der erste Umlauf und seine Meridiane; die Wundermeridiande

  • biokybernetische Betrachtung der Rückenzonen, viszerale und fasziale Techniken

  • Meridiane und Akupunkte: Verbindungen zum faszialen System>/li>
  • Zusammenhänge zwischen Triggerpunkten und Akutpunkten

  • Praxis: YaYa-Klammern, Meridianmassage, Akupressur, BGM aus neurophysiologischer Sicht

Kurstermine 4

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Donnerstag, 16. Februar 2023
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    1 Donnerstag 16. Februar 2023 09:00 – 17:00 Uhr MFZ Hannover
    • 2
    • Freitag, 17. Februar 2023
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    2 Freitag 17. Februar 2023 09:00 – 17:00 Uhr MFZ Hannover
    • 3
    • Samstag, 18. Februar 2023
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    3 Samstag 18. Februar 2023 09:00 – 17:00 Uhr MFZ Hannover
    • 4
    • Sonntag, 19. Februar 2023
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    4 Sonntag 19. Februar 2023 09:00 – 17:00 Uhr MFZ Hannover

Segment-Meridian-Somatotop (SMS) Teil 1: Konzept der Holographie und Ganzheitlichkeit
[40 FP]

Die manuelle Reflextherapie wurde weiterentwickelt.

Therapien und Methoden aus dem Bereich der MT und Osteopathie werden zusammen mit klassischen Diagnostik- und Behandlungstechniken aus der Reflextherapie (z.B. Fußreflex-, Handreflex-, Ohrreflexzonen) in einem ganzheitlichen Konzept mit den Denkmodellen aus der östlichen Medizin (z.B. Akupressur, Meridiantherapie) verbunden.

Das Ziel dieser Weiterbildung ist es ein verbindendes Konzept zwischen westlichen neurophysiologischen Therapien und der östlichen traditionellen Medizin zu schaffen.

Der Fokus liegt vermehrt auf der Integration und Synthese von parietaler, viszeraler, craniosacraler und faszialer Osteopathie und verbindet die Teilbereiche über das Ebenenmodell der inomt und unser ergänzendes SMS Modell (Segment- Meridian- Somatotop).

  • Einführung in das Ebenen- und SMS-Modell nach dem biokybernetischen Konzept

  • Grundlagen der TCM, die Organuhr, Meridianachsen

  • der erste Umlauf und seine Meridiane; die Wundermeridiande

  • biokybernetische Betrachtung der Rückenzonen, viszerale und fasziale Techniken

  • Meridiane und Akupunkte: Verbindungen zum faszialen System>/li>
  • Zusammenhänge zwischen Triggerpunkten und Akutpunkten

  • Praxis: YaYa-Klammern, Meridianmassage, Akupressur, BGM aus neurophysiologischer Sicht
04.02.23 00:09:04