Skip to main content

Sturzprophylaxe mit Bewegung und Spaß - StuBS 2 (Aufbaukurs)
(im Rahmen der Zert. von der ZPP anerkannt) [15 FP]

Teil des Bewegungstherapeuten für Senioren in der Geriatrie mit Zertifikat

Nach § 20 SGB V im Rahmen der Zertifizierung von der ZPP anerkannt

nach dem IMUDA-Konzept: Institut für Mobilität und Dialog im Alter

Ausbildungsaufbau:                              

STUBS, STUBSA, GRIBS

Die Reihenfolge der Kurse STUBS und GRIBS ist frei wählbar.

Du erwirbst ein Zertifikat als Bewegungstherapeut für Senioren und in der Geriatrie, nach dem Absolvieren von STUBS, STUBSA und GRIBS.

Es berechtigt zur Leitung einer Sturzpräventionsgruppe nach dem Präventionsgesetz § 20 Abs. 1 SGB V mit dem Zertifikat Bewegungstherapeut für Senioren und in der Geriatrie.

Voraussetzung:  Sturzprophylaxe - Grundkurs

Je früher man seine Gleichgewichtsfähigkeiten schult und je geübter die Motorik ist bzw. bleibt, desto glimpflicher können die Folgen eines Sturzes verlaufen. Das gilt für Alle, ein Leben lang und für Ältere, die selbständig leben. Wir zeigen Basics, die helfen das individuelle Sturzrisiko frühzeitig niedrig zu halten. Der Weg ist Motivation samt Abbau von Hemmungen.

Die Inhalte sind anwendbar in Rehakliniken, speziellen Kursen, Sportvereinen, Seniorenzentren u. ä. Einrichtungen.

 Die Inhalte bauen auf StuBS 1 auf:

  • Weitere praktische Anregungen im Bereich: Gleichgewicht, Koordination, Kraft, Wahrnehmung
  • Motivationsförderung durch Erhaltung der Kommunikationsfähigkeit und der sozialen Teilhabe
  • Abbau von Angst, Aufbau von Vertrauen
  • Methodische-didaktischer Aufbau einer StuBS-Gruppe
  • Einführung in das StuBS-Konzept
  • Bewegungsspiele und Einzelübungen in unterschiedlichen Leistungsniveaus
  • Anwendung motorischer standardisierte Testverfahren

Kurstermine 2

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 23. August 2024
    • 15:00 – 19:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    1 Freitag 23. August 2024 15:00 – 19:00 Uhr MFZ Hannover
    • 2
    • Samstag, 24. August 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • MFZ Hannover
    2 Samstag 24. August 2024 09:00 – 18:00 Uhr MFZ Hannover

Sturzprophylaxe mit Bewegung und Spaß - StuBS 2 (Aufbaukurs)
(im Rahmen der Zert. von der ZPP anerkannt) [15 FP]

Teil des Bewegungstherapeuten für Senioren in der Geriatrie mit Zertifikat

Nach § 20 SGB V im Rahmen der Zertifizierung von der ZPP anerkannt

nach dem IMUDA-Konzept: Institut für Mobilität und Dialog im Alter

Ausbildungsaufbau:                              

STUBS, STUBSA, GRIBS

Die Reihenfolge der Kurse STUBS und GRIBS ist frei wählbar.

Du erwirbst ein Zertifikat als Bewegungstherapeut für Senioren und in der Geriatrie, nach dem Absolvieren von STUBS, STUBSA und GRIBS.

Es berechtigt zur Leitung einer Sturzpräventionsgruppe nach dem Präventionsgesetz § 20 Abs. 1 SGB V mit dem Zertifikat Bewegungstherapeut für Senioren und in der Geriatrie.

Voraussetzung:  Sturzprophylaxe - Grundkurs

Je früher man seine Gleichgewichtsfähigkeiten schult und je geübter die Motorik ist bzw. bleibt, desto glimpflicher können die Folgen eines Sturzes verlaufen. Das gilt für Alle, ein Leben lang und für Ältere, die selbständig leben. Wir zeigen Basics, die helfen das individuelle Sturzrisiko frühzeitig niedrig zu halten. Der Weg ist Motivation samt Abbau von Hemmungen.

Die Inhalte sind anwendbar in Rehakliniken, speziellen Kursen, Sportvereinen, Seniorenzentren u. ä. Einrichtungen.

 Die Inhalte bauen auf StuBS 1 auf:

  • Weitere praktische Anregungen im Bereich: Gleichgewicht, Koordination, Kraft, Wahrnehmung
  • Motivationsförderung durch Erhaltung der Kommunikationsfähigkeit und der sozialen Teilhabe
  • Abbau von Angst, Aufbau von Vertrauen
  • Methodische-didaktischer Aufbau einer StuBS-Gruppe
  • Einführung in das StuBS-Konzept
  • Bewegungsspiele und Einzelübungen in unterschiedlichen Leistungsniveaus
  • Anwendung motorischer standardisierte Testverfahren
15.07.24 15:42:12