Skip to main content

Achtsamkeit in der Physio- und Ergotherapie - Basismodul
[20 FP]

Achtsamkeitstraining hat seinen Ursprung in verschiedenen östlichen Heil- und Meditationstraditionen (zum Beispiel Zen). Seit ungefähr 40 Jahren wird es auch im Westen verstärkt praktiziert. In den letzten Jahren wurden besonders viel wissenschaftliche Studien durchgeführt, welche die vielzähligen positiven Wirkungen von Achtsamkeit auf Körper, Emotionen und das Gehirn erfolgreich belegten.

Achtsamkeit bedeutet zum einen ganz im „Hier und Jetzt“ und bei „sich selbst“ sein zu können, zum anderen Stress gekonnt reduzieren zu können.

In dem Kurs soll es erst einmal darum gehen, viele Praktiken der Achtsamkeit zu erfahren und für sich selbst zu üben.

Außerdem soll ein besonderer Fokus darauf gelegt werden, wie Achtsamkeit helfen kann, mehr entspannte Gesundheit zu generieren und einen optimalen Zustand beim Arbeiten zu erleben.

Des weiteren wird darauf eingegangen, auf welche Art und Weise Achtsamkeit in Form von Kursen oder einem Gruppentraining weiter gegeben werden kann. Die Teilnehmer werden also auch in Grundzügen lernen, wie sie selbst Übungen für Einzelpersonen oder Gruppen anleiten können. Im Vordergrund steht hier die Stressreduktion.

Die Teilnehmer dieses Kurses werden eingeladen, einen kleinen Achtsamkeitsurlaub mit viel Praxis zu genießen.

Im Basismodul werden die Teilnehmer eingeladen, viele verschiedene Übungen der Achtsamkeitspraxis auszuprobieren und zu erfahren. Diese sind einfach zu erlernen und im Alltag anzuwenden. Im Mittelpunkt aller Übungen steht das bewusste Atmen, welche als Anker genutzt wird, um immer wieder „zu sich selbst zurück zu kehren“. Außerdem wird betont und erfahren, wie wichtig die harmonische Verbindung und Einheit von Psyche und Körper ist. Als Folge wird darauf eingegangen, wie das Team: (von) Atem, Psyche und Körper, in Stresssituationen als wertvoller „Stressreduzierer“ eingesetzt werden kann. Ebenso betrachten wir wie durch Achtsamkeit mehr Lebensfreude entwickelt werden kann. Die Teilnehmenden werden eingeladen, einen kleinen Selbstfürsorge- Achtsamkeitsurlaub mit viel Praxisanteil zu genießen.

Kursinhalte:
  • Sitzmeditationen
  • Gehmeditation
  • Tiefenentspannung im Liegen
  • wissenschaftliche Studien | Achtsamkeitsforschung
  • Umgang mit schwierigen Emotionen
  • geschichtliche Wurzeln des Achtsamkeitstrainings
  • Achtsame Bewegungsübungen
  • Alltagstransfer

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Weiterleitung Ihrer Daten an unseren Kooperationspartner, den Döpfer-Schulen Hamburg, zu.

Kurstermine 2

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Samstag, 14. Januar 2023
    • 09:00 – 17:30 Uhr
    1 Samstag 14. Januar 2023 09:00 – 17:30 Uhr
    • 2
    • Sonntag, 15. Januar 2023
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    2 Sonntag 15. Januar 2023 09:00 – 17:00 Uhr

Achtsamkeit in der Physio- und Ergotherapie - Basismodul
[20 FP]

Achtsamkeitstraining hat seinen Ursprung in verschiedenen östlichen Heil- und Meditationstraditionen (zum Beispiel Zen). Seit ungefähr 40 Jahren wird es auch im Westen verstärkt praktiziert. In den letzten Jahren wurden besonders viel wissenschaftliche Studien durchgeführt, welche die vielzähligen positiven Wirkungen von Achtsamkeit auf Körper, Emotionen und das Gehirn erfolgreich belegten.

Achtsamkeit bedeutet zum einen ganz im „Hier und Jetzt“ und bei „sich selbst“ sein zu können, zum anderen Stress gekonnt reduzieren zu können.

In dem Kurs soll es erst einmal darum gehen, viele Praktiken der Achtsamkeit zu erfahren und für sich selbst zu üben.

Außerdem soll ein besonderer Fokus darauf gelegt werden, wie Achtsamkeit helfen kann, mehr entspannte Gesundheit zu generieren und einen optimalen Zustand beim Arbeiten zu erleben.

Des weiteren wird darauf eingegangen, auf welche Art und Weise Achtsamkeit in Form von Kursen oder einem Gruppentraining weiter gegeben werden kann. Die Teilnehmer werden also auch in Grundzügen lernen, wie sie selbst Übungen für Einzelpersonen oder Gruppen anleiten können. Im Vordergrund steht hier die Stressreduktion.

Die Teilnehmer dieses Kurses werden eingeladen, einen kleinen Achtsamkeitsurlaub mit viel Praxis zu genießen.

Im Basismodul werden die Teilnehmer eingeladen, viele verschiedene Übungen der Achtsamkeitspraxis auszuprobieren und zu erfahren. Diese sind einfach zu erlernen und im Alltag anzuwenden. Im Mittelpunkt aller Übungen steht das bewusste Atmen, welche als Anker genutzt wird, um immer wieder „zu sich selbst zurück zu kehren“. Außerdem wird betont und erfahren, wie wichtig die harmonische Verbindung und Einheit von Psyche und Körper ist. Als Folge wird darauf eingegangen, wie das Team: (von) Atem, Psyche und Körper, in Stresssituationen als wertvoller „Stressreduzierer“ eingesetzt werden kann. Ebenso betrachten wir wie durch Achtsamkeit mehr Lebensfreude entwickelt werden kann. Die Teilnehmenden werden eingeladen, einen kleinen Selbstfürsorge- Achtsamkeitsurlaub mit viel Praxisanteil zu genießen.

Kursinhalte:
  • Sitzmeditationen
  • Gehmeditation
  • Tiefenentspannung im Liegen
  • wissenschaftliche Studien | Achtsamkeitsforschung
  • Umgang mit schwierigen Emotionen
  • geschichtliche Wurzeln des Achtsamkeitstrainings
  • Achtsame Bewegungsübungen
  • Alltagstransfer

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Weiterleitung Ihrer Daten an unseren Kooperationspartner, den Döpfer-Schulen Hamburg, zu.

  • Gebühr
    290,00 €
  • Kursnummer: HAC2301
  • Start
    Sa. 14.01.2023
    09:00 Uhr
    Ende
    So. 15.01.2023
    17:00 Uhr
  • Dozent*in:
    Jörg Dierkes (Leiter) Lehrteam Achtsamkeit