Skip to main content

Orthokonzept - Teil 2
[25 FP]

Das Ortho-Konzept© ist ein ganzheitliches manualmedizinisches Behandlungskonzept, auf wissenschaftlicher Grundlage zur Effizienzoptimierung in der Therapie, was auf völlig neue Art und Weise die aussagekräftigsten Techniken der manuellen Medizin, der strukturellen Osteopathie und die wissenschaftlichen Erkenntnisse der modernen europa?ischen und amerikanischen Chiropraktik zu einem ganzheitlichen Therapiekonzept zusammenfügt.

Das „effiziente“ und „nachhaltige“ Therapiekonzept in der Orthopädie ist durch die
notwendige Kombination der effektivsten, wissenschaftlich fundierten
Therapieformen, gewachsen, in 20 Jahren Leistungssport!

Unser Ziel ist es schnelle, erfolgreiche und nachhaltige Therapieergebnisse zu gewährleisten durch die Kombination der effektivsten Therapietechniken am muskuloskelettalen System. Nicht die einzelne Technik, sondern die Symbiose verschiedener hocheffizienter Techniken entscheiden über Erfolg und Nachhaltigkeit.

Es ist heute bewiesen, dass der Körper auf jede Funktionsstörung immer in seiner Gesamtheit reagiert und keinesfalls nur im Bereich der auslösenden Störung, das heißt eine iliosakrale Funktionsstörung kann bei einem Patienten zu einem Reizknie fu?hren, bei einem anderen aber Kopfschmerzen oder eine Kiefergelenksproblematik hervorrufen. Daher kann eine Therapie auf lange Sicht nur erfolgreich sein, wenn genau diese Zusammenhänge mittels adäquater Untersuchungstechniken präzise diagnostiziert und entsprechend durch sichere und effektive Behandlungstechnik therapiert werden. In der 10-ja?hrigen Entwicklungsarbeit des Konzeptes haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur die sichersten und praktikabelsten Techniken zu selektieren, sondern ausschließlich Techniken zu verwenden, deren Funktionalität dank der modernen Biomechanik und auf Grundlage der funktionellen Anatomie stets bewiesen werden kann. Neben der faszialen Manipulation gehört somit auch immer die muskula?re Stabilisation mittels ada?quater Funktionsu?bungen in das Gesamtkonzept. Nur so können wir auf Dauer Funktionsstörungen sanieren und gleichzeitig aktive Pra?vention betreiben

 

·      Chiropraktik: 100% sichere Justierungstechniken in Anlehnung an führende amerikanische und europäische Systeme. Die Justierung aber nur als Möglichkeit, „neu“ die Verwendung der 3D Grifftechniken aus der Chiropraktik zur Mobilisation nach Kriterien der manuellen Therapie mit deutlich schnellerem Erfolg durch Anlehnung an die Arthrokinematik!!!

·      Manipulative Faszientherapie: tiefe Faszienkorrekturen, die Restriktionen zuverlässig am Ort der Fixierung lösen, unter Berücksichtigung der funktionellen Ketten</

Kurstermine 3

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 24. März 2023
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    1 Freitag 24. März 2023 09:00 – 17:00 Uhr
    • 2
    • Samstag, 25. März 2023
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    2 Samstag 25. März 2023 09:00 – 17:00 Uhr
    • 3
    • Sonntag, 26. März 2023
    • 09:00 – 17:00 Uhr
    3 Sonntag 26. März 2023 09:00 – 17:00 Uhr

Orthokonzept - Teil 2
[25 FP]

Das Ortho-Konzept© ist ein ganzheitliches manualmedizinisches Behandlungskonzept, auf wissenschaftlicher Grundlage zur Effizienzoptimierung in der Therapie, was auf völlig neue Art und Weise die aussagekräftigsten Techniken der manuellen Medizin, der strukturellen Osteopathie und die wissenschaftlichen Erkenntnisse der modernen europa?ischen und amerikanischen Chiropraktik zu einem ganzheitlichen Therapiekonzept zusammenfügt.

Das „effiziente“ und „nachhaltige“ Therapiekonzept in der Orthopädie ist durch die
notwendige Kombination der effektivsten, wissenschaftlich fundierten
Therapieformen, gewachsen, in 20 Jahren Leistungssport!

Unser Ziel ist es schnelle, erfolgreiche und nachhaltige Therapieergebnisse zu gewährleisten durch die Kombination der effektivsten Therapietechniken am muskuloskelettalen System. Nicht die einzelne Technik, sondern die Symbiose verschiedener hocheffizienter Techniken entscheiden über Erfolg und Nachhaltigkeit.

Es ist heute bewiesen, dass der Körper auf jede Funktionsstörung immer in seiner Gesamtheit reagiert und keinesfalls nur im Bereich der auslösenden Störung, das heißt eine iliosakrale Funktionsstörung kann bei einem Patienten zu einem Reizknie fu?hren, bei einem anderen aber Kopfschmerzen oder eine Kiefergelenksproblematik hervorrufen. Daher kann eine Therapie auf lange Sicht nur erfolgreich sein, wenn genau diese Zusammenhänge mittels adäquater Untersuchungstechniken präzise diagnostiziert und entsprechend durch sichere und effektive Behandlungstechnik therapiert werden. In der 10-ja?hrigen Entwicklungsarbeit des Konzeptes haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur die sichersten und praktikabelsten Techniken zu selektieren, sondern ausschließlich Techniken zu verwenden, deren Funktionalität dank der modernen Biomechanik und auf Grundlage der funktionellen Anatomie stets bewiesen werden kann. Neben der faszialen Manipulation gehört somit auch immer die muskula?re Stabilisation mittels ada?quater Funktionsu?bungen in das Gesamtkonzept. Nur so können wir auf Dauer Funktionsstörungen sanieren und gleichzeitig aktive Pra?vention betreiben

 

·      Chiropraktik: 100% sichere Justierungstechniken in Anlehnung an führende amerikanische und europäische Systeme. Die Justierung aber nur als Möglichkeit, „neu“ die Verwendung der 3D Grifftechniken aus der Chiropraktik zur Mobilisation nach Kriterien der manuellen Therapie mit deutlich schnellerem Erfolg durch Anlehnung an die Arthrokinematik!!!

·      Manipulative Faszientherapie: tiefe Faszienkorrekturen, die Restriktionen zuverlässig am Ort der Fixierung lösen, unter Berücksichtigung der funktionellen Ketten</

  • Gebühr
    520,00 €
  • Kursnummer: HOR22301
  • Start
    Fr. 24.03.2023
    09:00 Uhr
    Ende
    So. 26.03.2023
    17:00 Uhr
  • Dozent*in:
    Pierre Mailand