Skip to main content

Bobath – Normale Bewegung [20 FP]
Sa. 10.12.2022 08:30

Kursnummer HBON2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Heike Abt
ISG - Behandlungskonzept bei rez. Blockierung [20 FP]
Sa. 10.12.2022 09:00

Ilio-sacrale Dysfunktionen begegnen uns täglich in der beruflichen Praxis. Häufig sind entsprechende Mobilisationen aber nicht von langer Dauer. Rezidive treten häufig auf und meistens kann das Therapieergebnis nicht längerfristig gehalten werden. Dies hat unterschiedliche Ursachen. Neben Dysfunktionen der unteren Extremität, die sich auf die Beckenstatik auswirken, spielen auch fasciale Züge eine Rolle für die Beckenstatik. Auch viscerale und vegetative Komponenten sind für die gestörte Biomechanik des Beckens mit verantwortlich. Die Mobilität der Symphyse steht zu dem in direkter Verbindung zur Mobilität der ilio-sacralen Gelenke. Zuletzt spielt auch die Statik der Wirbelsäule eine große Rolle für die symmetrische Belastung des Beckenringes.   Ursachen der Rezidive Praxisbezogenes Konzept zur Befunderhebung und Behandlung von ilio-sakralen Dysfunktionen Klassische Techniken aus der MT, GOT (General Osteopathic Treatment), Fascientechniken, viscerale Behandlungstechniken, Reflextechniken und weitere Behandlungstechniken Zusammenfügung zu einem Therapiekonzept Zielgruppe: PT  

Kursnummer HISG2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Akademie Hockenholz Lehrteam
Betriebliche Gesundheitsförderung mit Zertifikat [26 FP]
So. 11.12.2022 09:00

Prävention in der Arbeitswelt Bewegungsfachkräfte werden in diesem Seminar dazu befähigt, Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) in den verschiedensten Unternehmen durchführen zu können. Das Seminar ist so gestaltet, dass sie sowohl die wichtigsten theoretischen, als auch praktischen Grundlagen vermittelt bekommen, die sie für BGF Aktivitäten in Unternehmen dringend benötigen. Ein besonderer Schwerpunkt des Seminars liegt darin, attraktive Einstiegsprojekte für Firmen kenn zu lernen. Hierzu zählen z.B. Gesundheitstage, Workshops, interaktive Vorträge, Ergonomie-Coaching, Kursangebote und die Physio- bzw. Gesundheitssprechstunde. Teil 1: Elementare Grundlagen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) und des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) Hintergrundwissen ZDF: Zahlen, Daten, Fakten Grundlagen der Ergonomie und Arbeitswissenschaft Teil 2: Umsetzung des Konzepts in die Praxis für die Spezialisierung BGF Budgetplanung | Amortisierungsprognose Erarbeitung Praxisleitfaden Marketingplanung Erarbeitung Praxisleitfaden Kundenakquiese Erarbeitung Praxisleitfaden Zielgruppenansprache | Verkaufsgespräch Dreh- und Angelpunkt Internet: Wie muss eine erfolgreiche Website für dieses Konzept gestaltet werden? Facebook und Social Media als Türöffner Umsonst, aber Gold wert: Staatliche Fördermittel für Marketingmaßnahmen Zusammenarbeit mit Werbeagenturen

Kursnummer HBGF2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 370,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
Craniosakrale Therapie - Teil II [40 FP]
Mi. 14.12.2022 10:00
Mönchengladbach

Cranio-Sakral-Therapie II • Lymphtechniken, Ventrikelsystem, Fluktuationstechniken (CV-4-Technik). • Physiologische Bewegungen der Schädelknochen und Funktionsstörungen. • Klinische Symptome, Diagnostik, Untersuchung und Behandlung der einzelnen Schädelknochen • Funktionsstörungen der Schädelbasis (Flexions-, Extensions-, Torsionsdysfunktion usw.). • Palpation bioenergetischer Felder, Listening, Behandlung der Suturen. • Dreidimensionales Arbeit mit Long-Tide und Stille. • Kontaktlegung zur Mid-Tide. • Die Mittellinien und ihre stabilisierende Funktion. • Lösungstechniken für Atlas, Axis, Occiput, Hyoid und Mandibula “Unwinding”. • Fasziengleiten und V-Spread (Flüssigkeit Vermitteln) Zielgruppe: PT, HP

Kursnummer MGCST22201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 580,00
Dozent*in: Henk Brils (Leiter) Lehrteam INOMT
Faszien-Therapie der INOMT - Teil 2 [40 FP]
Do. 15.12.2022 09:00

Die Kurse sind Baustein und anerkannt für die biokybernetische Osteopathie der INOMT. Ausbildungsaufbau: Grundkurs Aufbaukurs Aufbaukurs Faszientherapie Die Faszientherapie ist ein anatomisches Konzept, in dem die Ursache für Schmerzen und Bewegungseinschränkungen auf spezifische pathologische Veränderungen der Faszien / des Bindegewebes zurückgeführt werden. Faszien findet man überall im menschlichen Körper. Dieses körperweite Netzwerk erhält die strukturelle und funktionelle Integrität. Es sorgt also dafür, dass die Teile des Körpers zu einem Ganzen zusammengefügt sind und zusammenarbeiten.Faszien spielen eine wesentliche Rolle bei hämodynamischen, biochemischen und trophischen Prozessen und bilden eine Matrix für die interzelluläre Kommunikation. Sie haben eine entscheidende Funktion bei der Abwehr des Körpers gegen Krankheitserreger und sind Wirkungsstätte der Immunabwehr. Nach Verletzungen bilden Faszien die Grundlage für den Heilungsprozess des Gewebes. Stephen Typaldos, der Urheber des Fasziendistorsionsmodells, beschrieb sechs grundverschiedene Distorsionsstörungen in den Faszien. Diese sechs Distorsionsstörungen sind nur der Anfang. Es gibt mehrere biomechanische Funktionsstörungen, die mit energetischen, neurovegetativen, informativen und biokybernetischen Dysfunktionen ergänzt werden müssen.Diese zahlreichen Wechselbeziehungen machen die Faszientherapie der INOMT mit dem biokybernetischen Konzept notwendig und zu einem unübertroffenen Gewinn in der Physiotherapie.  Inhalt Faszientherapie 2:• Faszienanatomie, obere Extremität, HWS, BWS• Physiologie der Faszien (Neurophysiologie)• Vertiefung Ebenen- und SMS-Modell• Techniken und Pathologien der oberen Extremität und HWS• Vertiefung FDM nach Typaldos• Schwerpunkt: Segmentale Zusammenhänge und MeridiansystemZielgruppe: PT, HP  

Kursnummer HFDMA2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 520,00
Dozent*in: Henk Brils (Leiter) Lehrteam INOMT
Perfetti - Fachtherapeut:in für neurokognitive Rehabilitation Modul 3.1 - Praxis Neurologie [25 FP]
Do. 15.12.2022 09:00

Fachtherapeut:in für neurokognitive Rehabilitation Modul 3 Teil 1 Praxismodul Das Praxismodul im Rahmen der Weiterbildung umfasst insgesamt 5 Tage (50 Unterrichtseinheiten) und besteht aus zwei Teilen à 2,5 Tagen (je 25 Unterrichtseinheiten). In der Kleingruppe werden die Befunderhebung, Behandlungsplanung und die Durchführung nach den Prinzipien der neurokognitiven Rehabilitation erarbeitet. Die Anleitung und Lernbegleitung erfolgt durch Ergotherapeut:innen mit langjähriger Praxiserfahrung in der Anwendung der neurokognitiven Rehabilitation. Inhaltliche Schwerpunkte bilden die Behandlung von Patient:innen mit neurologischen und orthopädischen Erkrankungen. Kursinhalte: • Beobachtung, Planung, Durchführung und Evaluation von Befunderhebung und Behandlung bei max. zwei Patient:innen • Übungen und Behandlungsstrategien an Patient:innen ausprobieren und reflektieren • Pro Praxismodul muss der/die Teilnehmer:in eine schriftliche Befunderhebung eines/r Patient:in erarbeiten und spätestens 14 Tage nach Abschluss der Teilnahme bei dem/der Praxisanleiter:in einreichen. Ziel: Dieses Modul befähigt, die erlernten theoretischen und praktischen Grundlagen des Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation unter fachlicher Begleitung praktisch an Patient:innen anzuwenden und zu reflektieren.   Voraussetzung: Modul 1, bestehend aus 1.1 'Grundprinzipien der neurokognitiven Rehabilitation' und 1.2 'Analyse, Befund und Instrumente', sowie ein Kursteil aus Modul 2

Kursnummer HEPER3.12201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 410,00
Dozent*in: Birgit Rauchfuß Lehrteam Fachtherapeuten für NeuroKognitive Rehabilitation (VFCR)®
Ausbildung zum CMD-Therapeut:in mit Zertifikat [30 FP]
Fr. 16.12.2022 09:00

Funktionsstörungen des cranio-mandibulären Systems erkennen und behandelnbr> Der erste Tag findet in der Anatomie des Instituts für Anatomie der Med. Hochschule Hannover statt Ausbildungsaufbau: Tag 1/2-Funktionsstörungen des craniomandibulären Systems erkennen und behandeln Darstellung der Funktionszusammenhänge zwischen HWS, Kiefergelenk und Cranium Anatomie, funktionelle Anatomie, Anamnese Faszien Schulter, Hals Einblick in ganzheitliche Zusammenhänge Untersuchung und Differentialdiagnostik Behandlung Kiefer, Intra-, Extraoralgelenk Muskelbehandlung, Weichteilbehandlung Behandlung der Hals Faszien und der oberen HWS Tag 3 Zahnärztliche Funktionstherapie Funktionelle Störungen-ausgehend von und einflussnehmend auf das orofaziale System Schluckreflex und Kausystem Funktionsbefund und Vorgehensweise aus zahnärtzl. Sicht Gesamtkörperstatik, Schluckreflex und Kausystem Statikprobleme und Zahnsystem ? Auswirkungen auf den Gesamt-Bewegungsapparat Funktionsstörungen im Kiefer- und Gesichtsbereich Das Lerch-Concept (Behandlung von statischen Funktionsstörungen des gesamten skelettalen Systems und des Kausystems Okklusionsschienen versus Funktionelle Aufbissschienen Zusammenarbeit und Schnittstelle zwischen Physiotherapeut und Zahnarzt Marketing ? Aufbau eines Netzwerks Abrechnungsrechtliche Aspekte Zielgruppe: PT, Ärzte

Kursnummer HCMD2205
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Dozent*in: Olaf Lippek
Schmerztherapie in der Ergotherapie/ Kurs 5 [36 FP]
Fr. 16.12.2022 09:00

Schmerztherapie in der Ergotherapie / Kurs 5 Untersuchung von BWS, Rippen und HWS sowie deren risikoarme Behandlung mithilfe von Muskel-Energie-Techniken (MET) und der MMM Erweiterung des faszialen Systems mit Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten des Diaphragmas Neurophysiologie (Plexus cervicalis und brachialis) Einführung in die Reflextechniken und in das viszerale System

Kursnummer HESCHM52201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 460,00
Dozent*in: Akademie Hockenholz Lehrteam
Yoga chronischer Schmerz
Sa. 17.12.2022 09:00

Text über Kursinhalte folgt.   Baustein zur Ausbildung zum Medical Yogalehrer (+300h Stunden) Ausbildungsaufbau: Yoganervensystem Yogapsychosomatik Yoga chronischer Schmerz Yoga Kinder Yoga Integration Yoga Prüfungskurs   Die Reihenfolge der Kurse ist frei wählbar. Voraussetzung für Yoga Prüfungskurs: 200h Medical Yogalehrer:in + alle anderen Module

Kursnummer HYCS2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Dozent*in: Medical Yoga Academy Lehrteam
Babymassage - Massage von Anfang an [8 FP]
Sa. 17.12.2022 10:00

Kursinhalte: Neurophysiologische Entwicklung des Säuglings und Abweichungen Einführung in die Geschichte und Herkunft der Babymassage Techniken und Wirkungsweisen der Massage für Bezugsperson und Kind Massage und Berührung als erstes Kommunikationsmittel zwischen Mutter und Baby Babymassage in besonderen Situationen (Kolik etc.) Babymassage als wichtiger Bestandteil des Bondings in der Neugeborenenphase Praktisches Erlernen der Griffe und Positionen (Lagerung während der Massage) Handling und Lagerung als entwicklungsfördernde Maßnahme Organisation, Planung und Durchführung von Kursen Zielgruppe: PT, M, HP, ET In Kombination mit dem Kurs Babyturnen-Babyfit erlangen sie das Zertifikat Kursleitung sensomotorische Entwicklungsförderung.

Kursnummer HBM2203
Kursdetails ansehen
Gebühr: 140,00
Dozent*in: Maren Brandes
Babyturnen – Babyfit [8 FP]
So. 18.12.2022 09:00

Kursinhalte: Neurophysiologische, Wahrnehmungs- und Spielentwicklung in den ersten 12. Lebensmonaten Spielerische Förderung der Sensomotorik in den verschiedenen Entwicklungsstadien des 1. Lebensjahres Sinnvolle Materialen zur Säuglingsförderung Sinn und Unsinn von Babygeräten Lagerung, Handling sowie Tragen als entwicklungsfördernde Maßnahmen Organisation & Planung von Entwicklungskursen Praktisches Arbeiten beim Babyturnen: gr. Praxisbezug, Videos, praktische Erfahrungen mit Puppen Zielgruppe: PT, M, HP, ET In Kombination mit dem Kurs Babymassage-Massage von Anfang an erlangen sie das Zertifikat Kursleitung sensomotorische Entwicklungsförderung.

Kursnummer HBT2203
Kursdetails ansehen
Gebühr: 140,00
Dozent*in: Maren Brandes
online Seminar: Women´s Health - for men only [2 FP]
Mi. 21.12.2022 19:00

Funktionelle Zusammenhänge der weiblichen Gesundheit -endlich die Frauen verstehen Ist die Frau, Freundin oder Kollegin schon wieder schlecht gelaunt oder hat Kopfschmerzen? Verstehen sie endlich die Zusammenhänge. Was hat der weibliche Zyklus damit zu tun? Wie können Bewegung, Ernährung und Stress Einfluss auf den weiblichen Zyklus, die Fruchtbarkeit, körperliche Fitness und den mentalen Fokus der Frau haben? Welche Symptome zeigt der weibliche Körper, wenn hormonelle Dysbalancen vorhanden sind? • Theoretische Inhalte zum weiblichen Zyklus • Auswirkungen von Stress auf den weiblichen Organismus • Hormonelle Dysbalancen und Symptome • zyklusabhängige Bewegung, Ernährung, mentaler und sozialer Fokus • praktische Handlungsanweisungen zur Anpassung des Lebensstils • Weiblichkeit und weibliche Energie

Kursnummer WEBWH2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 59,00
Dozent*in: Anja Scheffler
Manuelle Lymphdrainage / Zertifikatsausbildung [170 FP]
Mo. 02.01.2023 08:30

Vom IKK-Bundesverband anerkannte Weiterbildung in Manueller Lymphdrainage (170 UE) Bitte reichen Sie mit der Anmeldung Ihre Berufsurkunde ein! Transpaint®-Darstellung der Lymphgefäße der Unterarmbeugeseite. Die Grifftechnik der Manuellen Lymphdrainage orientiert sich an der Topographie vorwiegend des oberflächlichen Lymphgefäßsystems. Zielgruppe: PT, M Der Kurs wird organisiert von der TOP PHYSIO GmbH

Kursnummer TPLY0123
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.350,00
Dozent*in: Thomas Schubert
PNF-Intensivkurs für Ergotherapeut:innen [40 FP]
Do. 05.01.2023 12:00

Kursnummer HEPNF2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 580,00
Dozent*in: Renata Horst Lehrteam N.A.P. Akademie
Schmerzphysiotherapie - Schmerztherapie 2 [30 FP]
Fr. 06.01.2023 09:00

Voraussetzung: Basiskurs und Schmerztherapie 1 Kursinhalte Pathologie komplexer Schmerzerkrankungen vegetativ & viszeral bedingte Schmerzsyndrome viszerale und reflektorische Behandlungsverfahren peripher neurologische Symptomkomplexe (2) Medikamente und deren Auswirkung auf die Physiotherapie Argumentationsgrundlagen gegenüber Ärzten und Kostenträgern Schmerztherapie 1 und 2 bilden Basis der gesamten Schmerzphysiotherapie. Wir geben Ihnen Ordnung und Struktur an die Hand, um auch komplexe Krankheitsbilder, wie die Fibromyalgie und alle Formen der Wirbelsäulensyndrome, strukturiert zu untersuchen und anschließend mit viel Überblick zu behandeln. Neuestes Wissen aus dem Bereich der Faszien, vegetativ-viszerale Techniken, Techniken der Diaphragmen und vieles weitere lernen Sie effektiv und komprimiert ohne unnützes Beiwerk. Zielgruppe: Physiotherapeuten

Kursnummer HSCHM22301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Dozent*in: Akademie Hockenholz Lehrteam
Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (im Rahmen der Zert. von der ZPP anerkannt) [15 FP]
Fr. 06.01.2023 10:00

Ausbildung zum /zur Entspannungspädagog:in Ausgebildete Entspannungspädagog:innen / Entspannungstrainer:innen verfügen über ein breites Spektrum an Entspannungs- und individuellen Beratungsmethoden, um bei präventiven Maßnahmen, sowie in 1 zu 1 Situationen, Techniken zu vermitteln und auch Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und zum Beispiel in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Ausbildungsaufbau: PMR - progressive Muskelrelaxation (32 Std.) AT - Autogenes Training (32 Std.) EST - Entspannungstherapie (15 Std.) Die Reihenfolge der Kurse ist frei wählbar. Abschluss: ESP Prüfung zum/zur Entspannungspädagog:in Zertifiziertes Kurskonzept (zentrale Prüfstelle); Qualifizierung nach d. Maßgaben d. Leitfadens zur Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (32 Std.) PMR ist neben dem Autogenen Training die bekannteste Entspannungsmethode und leicht und schnell erlernbar. Der amerikanische Neurologe Edmund Jacobson entwickelte die Methode zu Beginn des vorigen Jahrhunderts. Die Übungen basieren auf dem Wechsel zwischen An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen. Durch die Wiederholungen verankert sich der Prozess im NS und kann in allen Alltagssituationen abgerufen werden. Nach dem Kurs ist der Teilnehmer in der Lage, selbst Kurse in der Praxis durchzuführen. Kursinhalte: Grundlagen von PMR Körperliche Auswirkungen von PMR Erlernen der Methode Aufbau einer Stunde | Sequenzen für bestimmte Alltagssituationen Einsatzmöglichkeiten: allgemeine Entspannung, Angst- und Stressbewältigung, Schlafstörungen, Schmerzabbau, Prophylaxe und gezielte Heilung verschiedener psychischer und organischer Krankheiten Methodik, Didaktik Anmeldeverfahren ZPP zentrale Prüfstelle Prävention PMR für Kinder Zielgruppe: PT, ET, M, HP

Kursnummer HPMR2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 430,00
Dozent*in: Sabine Söllner
Covid’19 - Nachsorge [15 FP]
Sa. 07.01.2023 09:00

Im Rahmen der COVID´19 Nachsorge können viele Funk-tionskreise betroffen sein. In diesem kompakten Kurs werden die Basisprogramme zu Beschwerden von leicht zu schwer vorgestellt.

Kursnummer HCOV2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 270,00
Dozent*in: Jesko Streeck
PNF – anerkannter Aufbaukurs und Prüfung [40 FP]
Mo. 09.01.2023 09:00

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) aktualisiert von Renata Horst Hands-off und Hands-on   PNF steht für Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation. Das Üben von sinnvollen Aktivitäten steht im Vordergrund dieser Kurse. Da Patient:innen in der heutigen Zeit nicht mehr solange bettlägerig sind und PNF auch Anwendung bei ambulanten Patient:innen, sowie im häuslichen und sportlichen Umfeld findet, ist die Behandlung in liegender Position nicht mehr zeitgemäß. Technischer Fortschritt ermöglicht frühe Belastungen auch mit modernen Hilfsmitteln, die physiologische Bewegungsabläufe fördern. Die Therapiemethoden sind darauf abgezielt diese zu unterstützen. Im Sinne der internationalen Klassifikation von Funktionen (ICF), wird im Prozess des Clinical Reasonings analysiert welche Körperstrukturen wie funktionieren müssen, um Alltagsaktivitäten bestmöglich, orientiert an den individuellen Bedürfnissen und Potenzialen des Patienten, zu fördern (fazilitieren). Die Rolle der Propriozeptoren als Feedbackrezeptoren, die auf Druck und Zug reagieren, sowohl zum Schutz der Körperstrukturen als auch um die automatische und unbewusste Haltungskontrolle des Organismus zu gewährleisten, bestimmt die methodische Vorgehensweisen dieser Therapie. Die Hände des Therapeuten werden nur, wenn nötig, dort wo nötig eingesetzt, um das Gehirn Rückmeldung zu erteilen wie eine Bewegung erfolgen kann. Sie werden nicht - dem traditionellem Reiz-Reaktionsmodell des vorigen Jahrhunderts folgend - genutzt, um Bewegungen „anzubahnen.“ Die Teilnehmer:innen lernen: dass sich Propriozeptoren nicht nur in Kapseln, Sehnen, Bändern und Muskelspindeln befinden, sondern vorwiegend in den Faszien. dass Propriozeptoren auf Druck und Zug reagieren, um automatischen Schutz des Organismus zu gewährleisten, damit dieser sich auf die Auseinandersetzung mit seiner Umwelt fokussieren kann. dass Propriozeptoren in ständiger Kommunikation mit dem vestibulären und visuellen System stehen, um den Haltungshintergund, die mit exzentrischer Funktion der Antigravitationssynergien einhergehen, zu gewährleisten. dass Widerstand kognitive Strategien hervorruft, die mit konzentrischer Muskelfunktion einhergehen. die PNF-Muster in Alltagsaktivitäten zu erkennen und deren Bedeutung als spiralförmig, diagonalverlaufende Bewegungen, die die größtmögliche Spannung der Faszien erzeugen zu erfahren und somit die Stabilität der Gelenke gewährleisten. die Bedeutung der strukturellen Elastizität als Voraussetzung für exzentrische Muskelfunktion, um die Beschleunigung von Bewegungen zu ermöglichen, damit diese möglichst ökonomisch erfolgen können (nutzen des Dehnungs-Verkürzungszyklus). Kursinformation Allgemein: Grundsätzlich kann jedes Modul, das jeweils 40 Unterrichtseinheiten/Fortbildungspunkten beinhaltet, einzeln belegt werden.   Als Weiterbildung, um gemäß den Richtlinien der IKK, federführend für die deutschen Krankenkassen, zur Berechtigung zur Abrechnung der Position „KG ZNS“ müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden: Der/die Referent:in muss anerkannte:r IKK

Kursnummer HPNFA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 620,00
Dozent*in: Renata Horst Lehrteam N.A.P. Akademie
Medical Yogalehrer (200h) - Prüfung
Mi. 11.01.2023 08:30

Teilnahmevoraussetzungen: Alle Teilnehmer der Medical Yogalehrer Ausbildung, nach Abschluss von Modul 1-5.

Kursnummer HYOLP2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 140,00
Dozent*in: Medical Yoga Academy Lehrteam
Sportphysiotherapie / Kurs 2 [50 FP]
Mi. 11.01.2023 09:00

(international und DOSB anerkannt) Ausbildungsaufbau:/ 150 Std. Kurs 1 - Grundlagen- und Tapekurs 30 Std. Kurs 2 - Aufbaukurs A 50 Std./ Erstellung der Hausarbeit Abstand zum Kurs 3: mind. 2 Monate Kurs - 3 Athletiktrainer:in Zulassung DOSB 30 Std. / Voraussetzung für die weitere Ausbildung zum/zur DOSB-Sportphysiotherapeut:in / Der Kurs kann auch einzeln belegt werden. Kurs 4 - Aufbaukurs B und Kenntnisnachweis 40 Std. Zertifikat Sportphysiotherapeut:in des ZVK und IFSPT Die Reihenfolge der Kurse 1,2 und 4 ist verbindlich. Der Kurs Athletiktrainer:in (Kurs 3) kann zu einem beliebiegen Zeitpunkt belegt werden, ist jedoch Voraussetzung um Kurs 4 zu absolvieren. Zielgruppe: PT Kursinhalte Sportphysiotherapie / Kurs 2 Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung Bewegungsanalysen, Biomechanik, Sportschuhbau Psychosoziale Faktoren im Sport Ernährungsgrundlagen Doping und Substitution Spezielle Trainingslehre und Umsetzung in die Praxis Funktionelle Befunderhebung, Therapie-Optimierung und indikationsorientierte Behandlungsprogramme

Kursnummer HAGS22202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 530,00
Dozent*in: Physio-Akademie gGmbH Lehrteam AGS